Logo des Come-Together-Cup 2024
Uhr

Vielfalt im Fußball: Toyota fördert Come-Together-Cup 2024

Gemeinsam für eine buntere Welt

Unternehmen

Das Wichtigste in Kürze

  • Kölner Veranstaltung setzt Zeichen für Weltoffenheit und gegen Diskriminierung
  • Toyota unterstützt Turnier und stellt eigenes Team auf
  • Promi-Kicker und musikalische Live-Acts runden Tagesprogramm ab


Verbrauchs- und Emissionswerte der genannten Fahrzeuge:
Energieverbrauch Toyota Mirai (Brennstoffzelle/Wasserstoff), Elektromotor 134 kW (182 PS), kombiniert: 0,89 kg/100 km; CO₂-Emissionen (kombiniert): 0 g/km; CO2-Klasse A 
Energieverbrauch Lexus LBX (Hybrid) 1,5-l-Benzinmotor 67 kW (91 PS) und Elektromotor 96 kW (94 PS), Systemleistung 100 kW (136 PS), kombiniert 4,5-4,8 l/100 km, CO₂-Emissionen 102-110 g/km, CO2-Klasse C
Energieverbrauch Toyota C-HR (Hybrid), 2.0-l-VVT-i Benzinmotor 112 kW (152 PS) und Elektromotor 83 kW (113 PS), Systemleistung 145 kW (197 PS): kombiniert: 4,8-4,9/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 108-110 g/km, CO2-Klasse: C

Köln. Vielfalt, Gleichstellung und Inklusion: Diese Werte teilt Toyota mit dem Come-Together-Cup in Köln (30. Mai), den das Unternehmen in diesem Jahr zum ersten Mal unterstützt. Neben vier Fußballturnieren mit insgesamt 90 Teams stehen musikalische Live-Acts und Mitmachaktionen auf dem Programm. Auch Toyota geht mit einem eigenen Team aus Köln an den Start und stellt drei aktuelle Modelle vor Ort aus.

Der Come-Together-Cup setzt auch zu seinem 30. Jubiläum ein Zeichen für Weltoffenheit und Vielfalt und gegen jede Form von Diskriminierung. Im Vordergrund stehen der verletzungsfreie Spaß und der respektvolle Umgang unter allen Beteiligten. Auf den 15 Kleinspielfeldern vor dem RheinEnergieStadion finden parallel ein Frauen-, Männer- und Mixed-Turnier sowie ein Inklusionsturnier mit Spielern aus allen Gesellschaftsbereichen statt. Mehr als 20.000 Besucherinnen und Besucher werden auf den Stadionwiesen erwartet.

„Wir freuen uns, ein Teil des Come-Together-Cups zu sein“, sagt André Schmidt, Präsident und Geschäftsführer der Toyota Deutschland GmbH. „Vielfalt und Inklusion stehen hier im Vordergrund, genauso wie bei unserer täglichen Arbeit. Wir legen Wert darauf, ein möglichst inklusives und diverses Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem sich jeder Mitarbeitende sicher, respektiert, eingebunden und wertgeschätzt fühlt.“

Neben dem Team ist Toyota beim Come-Together-Cup auch mit mehreren Fahrzeugen vor Ort vertreten. Am Eingang werden ein Toyota Mirai und der neue Lexus LBX präsentiert, am Toyota Stand steht der neue Toyota C-HR. Am Boulevard der Vielfalt bietet der Mobilitätskonzern in zwei Pavillons mit verschiedene Mitmachaktionen. Außerdem tritt Moritz Müller, Kapitän der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft und der Kölner Haie, für Toyota beim Promi-Spaßkick (16:00 Uhr) an. Dort stellen lokale und nationale Persönlichkeiten aus TV, Politik, Kultur und Sport ihr fußballerisches Können unter Beweis. Musikalische Live-Acts wie Knallblech oder Cat Ballou runden das Programm mit guter Stimmung ab.

Weitere Informationen zu den teilnehmenden Teams und dem gesamten Programm des Come-Together-Cup 2024: www.come-together-cup.de

 

Über Toyota:

Toyota entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen eine uneingeschränkte Mobilität zu ermöglichen. Der weltweit führende Automobilhersteller ist sich seiner Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst und hat sich in der Toyota Environmental Challenge 2050 unter anderem dazu verpflichtet, bis 2040 vollständige Klimaneutralität in Europa zu erreichen. Einen wesentlichen Beitrag dazu leistet die Multi-Path-Strategie: Indem Toyota unterschiedliche Antriebstechnologien anbietet, die auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse und regionalen Anforderungen zugeschnitten sind, wird eine wirkungsvolle Reduzierung der CO2-Emissionen erreicht. Schon jetzt hat Toyota weltweit rund 27 Millionen elektrifizierte Fahrzeuge verkauft. Bis 2026 will der Hersteller sein Angebot an lokal emissionsfreien Fahrzeugen in Europa auf 15 Modelle ausbauen.

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs