Toyota unterstützt noch mehr inklusive Sportprojekte<br>
Special Olympics Fördertopf in der Toyota Crowd aufgestockt<br>
Copyright: Sarah Rauch
Uhr

Toyota unterstützt noch mehr inklusive Sportprojekte

Special Olympics Fördertopf in der Toyota Crowd aufgestockt

Unternehmen

Das Wichtigste in Kürze

  • Mobilitätskonzern stellt weitere 20.000 Euro zur Verfügung
  • Athleten auf dem Weg zu den nationalen Winterspielen 2024 in Thüringen
  • Limitierte Startfinanzierung als Anschub für neue Projekte

Impressionen

Köln. Auf dem Weg zum nächsten sportlichen Großereignis unterstützt Toyota Deutschland noch mehr inklusive Sportprojekte: Über die unternehmenseigene Crowdfunding-Plattform Toyota Crowd können sich jetzt noch mehr Athletinnen und Athleten sowie Vereine für finanzielle Hilfen bewerben. Der Mobilitätskonzern hat hierfür den Special Olympics Fördertopf um weitere 20.000 Euro aufgestockt. Zudem gibt es eine auf zehn Projekte limitierte Startfinanzierung in Höhe von jeweils 150 Euro, um Projekte anzuschieben.

Ob Einzel- oder Mannschaftssport, gemischte oder nach Geschlechtern getrennte Teams: Unter https://www.toyota-crowd.de/specialolympics wird Geld für inklusive Sportprojekte nahezu jeder Art und Größe gesammelt. Auf der gemeinsam mit der fairplaid GmbH ins Leben gerufenen Plattform können die eigenen Aktivitäten, Pläne und Ziele vorgestellt und um finanzielle Unterstützung in individuell benötigter Höhe gebeten werden. Damit die vorab festgelegte Summe allerdings ausgezahlt wird, muss diese innerhalb einer bestimmten Frist zusammenkommen – ansonsten geht das Geld an die Unterstützerinnen und Unterstützter zurück. Für neun verschiedene Projekte wurden so schon mehr als 25.000 Euro mithilfe von knapp 400 Unterstützenden gesammelt.

Im Vorfeld der nationalen Special Olympics Winterspiele in Thüringen (29. Januar bis 2. Februar 2024) geht die Förderung mit einem aufgestockten Topf in die nächste Runde. Einzelne Sportlerinnen und Sportler, aber auch Vereine können ab sofort ihr Projekt anlegen und um Hilfe für Trainingslager, neue Trikots und Ausrüstung, die Reiseorganisation und Co. bitten. Daneben hat Toyota auch einen Sondertopf im Wert von 1.500 Euro für Startfinanzierungen aufgelegt: Die ersten zehn Bewerber erhalten 150 Euro, um ihr Projekt anzuschieben und alles in die Wege zu leiten – da die Mittel begrenzt sind, lohnt es sich, schnell zu sein.

„Nach den Special Olympics World Games in Berlin ist es unser Ziel, das Thema Sport und Inklusion auf das nächste Level zu heben. Als Mobilitätskonzern, dem flächendeckende Umsetzung des Inklusionsgedanken seit jeher am Herzen liegt, unterstützen wir Athletinnen und Athleten auf ihrem Weg. Gemeinsam mit den Menschen, die sich über die Toyota Crowd für die gute Sache einsetzen, agieren wir hier in der Breite, um möglichst viele Projekte zu initiieren“, erklärt André Schmidt, Präsident der Toyota Deutschland GmbH.

Toyota sammelt unter www.toyota-crowd.de bereits seit 2019 Gelder für den Sport. Neben Special Olympics Projekten werden auch olympische und paralympische Disziplinen gefördert. Durch mehr als 31.000 Unterstützende sind seitdem gut 2,4 Millionen Euro für 383 Projekte zusammengekommen – und täglich werden es mehr.

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs

Weniger Ungleichheiten
Partnerschaften zur Erreichung der Ziele