platzhalter unternehmen
Uhr

Toyota produziert neuen Kleinstwagen in der Tschechischen Republik

Werk in Kolin fertigt auch zweites Modell auf Basis der GA-B Plattform

Unternehmen

Das Wichtigste in Kürze

  • In Europa entwickelt und produziert
  • Toyota will bis 2025 europaweit 1,5 Millionen Einheiten jährlich absetzen

Köln. Toyota Motor Europe wird seinen neuen Kleinstwagen bei Toyota Motor Manufacturing Czech Republic (TMMCZ) in Kolin produzieren. Das tschechische Werk wurde bereits für die Fertigung des neuen Toyota Yaris (Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert: 6,6-2,2/4,3-3,2/5,1-2,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 117-64 g/km) auf die Toyota New Global Architecture (TNGA) vorbereitet. Mit dem kommenden Kleinstwagen wird der Standort ein zweites Modell auf Basis der GA-B Plattform herstellen.

Das neue Modell im A-Segment ist in jeder Hinsicht ein europäisches Auto, von der Entwicklung bis zur Produktion. Toyota baut damit sein Engagement in Europa weiter aus. Kürzlich kündigte das Unternehmen an, bis 2025 auf 1,5 Millionen verkaufte Einheiten pro Jahr in Europa wachsen zu wollen.

„Das neue Modell wird einen wichtigen Beitrag zu unserem Wachstum in Europa leisten und unterstreicht unser Engagement in dieser Region“, erklärt Marvin Cooke, Executive Vice President bei Toyota Motor Europe. „Es bietet Kunden des A-Segments einen attraktiven Einstieg in die Marke und trägt durch die gemeinsam mit dem Yaris genutzte Plattform dazu bei, die für die Produktion von Kleinwagen erforderlichen Skaleneffekte zu erzielen.“

Der Name des neuen Modells sowie die Volumen- und Zeitpläne zur Einführung werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.