platzhalter unternehmen
Uhr

Toyota Motor Europe erzielt neuen Absatzrekord

Europaweit mehr als 1,17 Millionen Fahrzeuge im Jahr 2023 verkauft

Unternehmen

Das Wichtigste in Kürze

  • Absatzsteigerung von neun Prozent und 6,7 Prozent Marktanteil
  • Platz zwei unter den absatzstärksten Pkw-Marken
  • Toyota Professional mit Allzeithoch von mehr als 140.062 Einheiten

Köln. Toyota Motor Europe (TME) hat das Jahr 2023 mit einem neuen Absatzrekord abgeschlossen: Das Unternehmen verzeichnete mit seinen Marken Toyota und Lexus einen Zuwachs von neun Prozent auf europaweit mehr als 1,17 Millionen Einheiten – das beste Ergebnis aller Zeiten. Der Marktanteil liegt dadurch bei 6,7 Prozent. Damit konnte Toyota seinen zweiten Platz unter den absatzstärksten Pkw-Marken festigen.

Zum kräftigen Wachstum hat der Multi-Pathway-Technologieansatz des Unternehmens beigetragen: Der Absatz der elektrifizierten Modelle stieg im Jahresvergleich um 14 Prozent auf mehr als 819.000 Einheiten. 70 Prozent aller von Toyota Motor Europe abgesetzten Neufahrzeuge verfügten demnach über einen alleinigen oder unterstützenden Elektromotor, in Westeuropa lag dieser Anteil mit drei Vierteln sogar noch höher.

„Wir freuen uns über ein weiteres starkes Ergebnis, das einen neuen Rekord in unserer Absatzregion markiert“, freut sich Yoshihiro Nakata, Präsident und CEO von Toyota Motor Europe. „Im Rahmen unserer mehrgleisigen Strategie, mit der wir Kunden die für sie beste Lösung anbieten, haben wir mehrere neue emissionsfreie und -arme elektrifizierte Fahrzeuge eingeführt, die 2024 für einen weiteren Absatzschub sorgen werden. Und wir werden noch viele weitere spannende emissionsfreie Produkte auf den Markt bringen, die uns dabei helfen werden, unser Ziel der Klimaneutralität in Europa zu erreichen.“

Toyota verkaufte im vergangenen Jahr knapp 1,1 Millionen Pkw und Nutzfahrzeuge, was eine Steigerung von sieben Prozent gegenüber 2022 bedeutet. Davon entfielen 755.005 Einheiten auf die elektrifizierten Toyota Modelle, deren Absatz um elf Prozent zugelegt hat. Vom ersten reinen Elektroauto der Marke, dem auf der eigens entwickelten e-TNGA Plattform aufbauenden Toyota bZ4X (Stromverbrauch kombiniert: 18,0–14,4 kWh/100 km, CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 415–513 km und elektrische Reichweite (EAER city): 547-686 km. Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren), wurden 19.606 Einheiten neu zugelassen.

Zu den europaweiten Toyota Bestsellern gehörten der Yaris (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,6-3,8 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 127-87 g/km – nach WLTP), der Corolla (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,7-4,4 l/100 km; CO₂-Emission kombiniert: 111-100 g/km – nach WLTP), der C-HR (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,9 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 111-110 g/km – nach WLTP) sowie der RAV4 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,8-5,6 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 132-126 g/km – nach WLTP). Das Quartett machte 76 Prozent des Gesamtabsatzes aus. Mit dem Auslieferungsstart des neuen Toyota C-HR im ersten Quartal 2024 dürfte sich diese Entwicklung fortsetzen.

Toyota Professional erzielte mit einer Steigerung von 18 Prozent auf 140.062 Fahrzeuge einen neuen Verkaufsrekord. 14 Prozent der kleinen und größeren Transporter, deren Modellfamilie im laufenden Jahr um den neuen Proace Max erweitert wird, verfügten dabei über einen reinen Elektroantrieb. Für zusätzliche Belebung dürfte der neue Toyota Hilux Hybrid 48V sorgen, der im Jahresverlauf auf den Markt rollt. Ein neues Verkaufskonzept stärkt zudem die 250 bestehenden Toyota Professional Zentren, deren Zahl sukzessive auf 500 Einheiten ausgebaut werden soll. Bis 2025 strebt die Marke einen Absatz von mehr als 180.000 Einheiten an.

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs