Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Modelle bei Gewerbekunden gefragt

Geschäft auf dem deutschen Flottenmarkt von Januar bis April um 25,1 Prozent gesteigert

hybridrange 1140x498 tcm 17 1081983
  • Bester April der Unternehmensgeschichte mit 2.000 Neuzulassungen
  • Marktanteil von 2,4 Prozent dank Wachstumstreiber Hybrid
  • Gesamtzulassungen um elf Prozent gestiegen

Köln. Immer mehr Gewerbekunden entscheiden sich für einen Toyota. Von Januar bis April 2018 erzielte der japanischen Automobilhersteller auf dem deutschen Flottenmarkt 6.510 Pkw-Neuzulassungen (ohne Mietgeschäft und Autohandel). Dies entspricht einem Zuwachs von 25,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Allein auf den April entfielen 2.000 gewerbliche Zulassungen – 75,5 Prozent mehr als im April 2017 und mit einem Marktanteil von 2,8 Prozent der beste Monat der Unternehmensgeschichte. Wachstumstreiber waren in erster Linie die Toyota Hybridmodelle. Auch der als Kastenwagen und Großraum-Van erhältliche neue Toyota Proace kommt bei den deutschen Flottenkunden gut an.

„Immer mehr Fuhrparkmanager sind auf der Suche nach wirtschaftlichen und zukunftssicheren Mobilitätslösungen“, so Mario Köhler, General Manager Toyota Geschäftskunden Service. „Bei Toyota werden sie fündig. Kein anderer Hersteller hat eine größere Hybridpalette im Angebot. Dies wissen auch Leasinggesellschaften zu schätzen, unter anderem aufgrund der sehr guten Restwerte und der hervorragenden Unterhaltskosten.“

Auf dem Privatkundenmarkt erreicht Toyota mit 12.200 Neuzulassungen von Januar bis April 2018 einen Marktanteil von 2,7 Prozent. Insgesamt hat Toyota in den ersten vier Monaten deutschlandweit knapp 29.900 Fahrzeuge verkauft. Gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres bedeutet dies eine Steigerung von elf Prozent.

Download | 137,13 kB