Toyota liefert erste Fahrzeuge für die Olympischen und Paralympischen Spiele von Paris 2024 aus
Uhr

Toyota liefert erste Fahrzeuge für die Olympischen und Paralympischen Spiele von Paris 2024 aus

Unternehmen

Das Wichtigste in Kürze

  • Feierliche Schlüsselübergabe vor dem Hauptquartier von Paris 2024
  • Insgesamt stellt Toyota mehr als 2.650 elektrifizierte Fahrzeuge und 700 Mobilitätslösungen
  • Carsharing-Service KINTO Share für die Mitarbeiter der Spiele

Impressionen

Köln. Toyota hat mit den Fahrzeugauslieferungen für die Olympischen und Paralympischen Spiele in Paris 2024 begonnen. Der weltweite Mobilitätspartner des Internationalen Olympischen Komitees und des Internationalen Paralympischen Komitees unterstreicht damit sein Engagement, Paris 2024 zu einem innovativen Aushängeschild für inklusive und nachhaltige Mobilität zu machen. Dazu gehört, Athleten, Akteure, Mitarbeiter, Volunteers und Zuschauer auf sichere und umweltfreundliche Art mobil zu halten.

Die feierliche Schlüsselübergabe für die Paris-Flotte fand am 1. März vor der symbolträchtigen Kulisse des Hauptquartiers von Paris 2024 (Pulse-Gebäude) in Anwesenheit von Tony Estanguet, Präsident von Paris 2024, Yoshihiro Nakata, Präsident und CEO von Toyota Motor Europe, Frank Marotte, CEO von Toyota Frankreich und Didier Gambart, Präsident von KINTO Europe, statt.

Enthüllt wurde in diesem Rahmen auch die speziell designte visuelle Identität von Toyota für die Spiele, die die Multi-Path Antriebsstrategie des Unternehmens auf dem Weg zur CO2-Neutralität hervorhebt. Dabei ist jede bei den Spielen vertretene Technologie von Toyota durch spezielle Farben gekennzeichnet.

Insgesamt wird Toyota eine Flotte von mehr als 2.650 elektrifizierten Fahrzeugen und 700 elektrischen Mobilitätslösungen für die letzte Meile bereitstellen. Dazu gehören auch 250 Accessible People Mover (APM), die für Paris 2024 neu gestaltet und in Europa hergestellt werden.

Die visuelle Identität von Toyota für Paris 2024

Alle Toyota Fahrzeuge, einschließlich der elektrifizierten Flotte und der fortschrittlichen Mobilitätslösungen, werden während der Spiele eine speziell für Paris 2024 entworfene visuelle Identität erhalten. Diese betont die starke Partnerschaft zwischen Toyota und den Spielen und unterstreicht die Multi-Path Antriebsstrategie von Toyota auf dem Weg zur Klimaneutralität. Dabei ist jede bei den Spielen eingesetzte Technologie durch spezielle Farben erkennbar. 

„Die grafischen Elemente für die Designs der Fahrzeugflotte von Paris 2024 stammen direkt aus dem Look der Spiele (Farbverläufe, Streifen, Punkte, ikonische Wahrzeichen, die alle an die französische Kultur und Lebensart erinnern). Dies schafft eine starke visuelle Verbindung zwischen den Spielen und den Aktivitäten auf und neben den Spielfeldern. Zudem haben wir die Farben für jede unserer Technologien sorgfältig ausgewählt: Blau für die Brennstoffzellen-Wasserstoff-Fahrzeuge als Farbe des Wassers, die einzige Emission.  Grün für die batteriebetriebenen Elektrofahrzeuge als Farbe der Natur, die darauf hinweist, dass BEV keine Abgasemissionen haben, während Violett für die Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge gewählt wurde.
Jaime Noriega, Technischer Leiter Styling Division, Toyota Motor Europe

Multi-Path Antriebsstrategie demonstriert Engagement für CO2-Neutralität

Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil des Engagements von Toyota für eine bessere Welt. Unterstrichen wird dies durch die Environmental Challenge 2050: Bis zu diesem Datum will das Unternehmen weltweit CO2-Neutralität erreichen – in Europa sogar schon bis 2040.

„Wir bei Toyota freuen uns, diese Reise mit Paris 2024 anzutreten und damit ein Beispiel für unser Bekenntnis zur Entwicklung nachhaltiger Mobilitätslösungen zu liefern. Die Toyota Flotte für die olympische und paralympische Familie bei den Spielen in Paris 2024 verkörpert unseren Multi-Path Ansatz zur Reduzierung der CO2-Emissionen. Wir werden eine zu 100 % elektrifizierte Pkw-Flotte nach Paris bringen und damit unserer Verpflichtung zur Reduzierung der CO2-Emissionen nachkommen." 
Yoshihiro Nakata, Präsident & CEO Toyota Motor Europe

KINTO Carsharing für Mitarbeiter von Paris 2024

Neben der Bereitstellung der offiziellen Fahrzeugflotte für Paris 2024 können die Mitarbeiter des Organisationskomitees bereits seit September 2023 den Carsharing-Service KINTO Share von Toyota nutzen. Dieser flexible Mobilitätsservice unterstützt sie während der Vorbereitungsphase, insbesondere bei Fahrten zu weiter entfernten Veranstaltungsorten, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht leicht erreichbar sind.

Die Flotte von KINTO Share ist ein Beispiel für Inklusivität und Barrierefreiheit. Die hohe Auslastung und das positive Feedback der Mitarbeiter unterstreichen die Effektivität und den Wert des KINTO-Share-Service für das Organisationskomitee. 

Mobilität für alle

Toyota hat auch die ersten Exemplare des C+Walk S ausgeliefert. Mitarbeiter von Paris 2024 mit körperlichen Einschränkungen können sich damit im Pulse-Gebäude frei bewegen. Dies ist ein erster Vorgeschmack auf die 700 Einheiten, mit denen Toyota Athleten, Mitarbeiter und Zuschauer während der Spiele mobil halten will.

„Die Zusammenarbeit mit Toyota als globaler Mobilitätspartner der Olympischen und Paralympischen Spiele von Paris 2024 ermöglicht es uns, eine zugänglichere und inklusivere Mobilität zu erreichen. Und auch eine verantwortungsvollere, da wir uns auf unser Ziel konzentrieren, die Treibhausgasemissionen in allen Bereichen der Spiele Paris 2024 zu reduzieren. Das Carsharing-Angebot von Toyota KINTO für unsere Mitarbeiter leistet einen wesentlichen Beitrag zum Erreichen unserer Nachhaltigkeitsziele. Es ermöglicht unseren Mitarbeitern, sich während der Vorbereitungen auf die Spiele nachhaltiger und sicherer fortzubewegen, und setzt damit einen hohen Standard für hervorragende Mobilität während der Olympischen und Paralympischen Spiele Paris 2024. Darüber hinaus ist die Bereitstellung von inklusiven Lösungen für die letzte Meile für unsere Mitarbeiter mit Behinderungen, wie der C+Walk, ein Beispiel für das Engagement von Toyota für eine Mobilität für alle. Ich möchte Toyota dafür danken, dass sie unsere Ambitionen teilen und mit Leben füllen!“
Tony Estanguet, Präsident von Paris 2024

Weitere Einzelheiten zur Partnerschaft mit den Olympischen und Paralympischen Spielen Paris 2024:  https://www.toyota-media.de/blog/unternehmen/artikel/toyota-bietet-nachhaltige-mobilitat-bei-den-olympischen-und-paralympischen-spielen/text

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs