Uhr

Toyota legt Grundstein für Dieselmotoren-Werk in Polen

Der Produktionsstart ist für 2005 vorgesehen

Unternehmen
Jelcz-Laskowice. Für das neue Toyota Dieselmotoren-Werk wurde jetzt in Jelcz-Laskowice, 25 Kilometer südöstlich von Wroclaw (Breslau), der Grundstein gelegt. Das Werk, ein Joint Venture der Toyota Motor Engineering & Manufacturing Europe (TMEM) mit Sitz in Brüssel und der neu gegründeten Toyota Motor Industries Poland (TMIP) soll im Jahr 2005 in Betrieb genommen werden. Es wird 2,0-Liter-Dieseldirekteinspritzer mit Common Rail-Technologie für die in England und der Türkei gebauten Corolla- und Avensis-Modelle zuliefern. Die Kapazität wird zunächst auf 150.000 Einheiten und in einem zweiten Schritt auf 180.000 Stück pro Jahr ausgelegt sein.

Die Bauvorbereitungen auf dem 300.000 Quadratmeter großen Areal sind bereits in vollem Gange, bis Ende 2003 sollen die Gebäude fertiggestellt sein und ab April 2004 die maschinelle Ausstattung folgen. Toyota investiert in das Werk, in dem etwa 500 Menschen Arbeit finden werden, rund 200 Millionen Euro.

Das Motorenwerk wird die zweite Produktionsstätte von Toyota in Polen. Bereits im April vergangenen Jahres wurde ein Getriebewerk in Walbrzych in Betrieb genommen, in dem ab Ende 2004 außerdem Benzin-Motoren hergestellt werden.