Koji Sato, Präsident und CEO Toyota Motor Corporation: Shunichi Kito, Representative Direktor, Präsident und Chief Executive Officer Idemitsu Kosan Co. Ltd.
Uhr

Toyota kündigt Serienproduktion von Feststoffbatterien an

Zusammenarbeit mit japanischem Energiekonzern Idemitsu Kosan

Unternehmen

Das Wichtigste in Kürze

  • Planungen zur Einrichtung einer gemeinsamen Lieferkette
  • Kommerzialisierung der Technologie bis 2027/2028
  • Sulfid-Feststoffelektrolyte stehen im Fokus der gemeinsamen Entwicklung

Impressionen

Köln. Gemeinsam mit dem japanischen Energiekonzern Idemitsu Kosan hat die Toyota Motor Corporation die Einrichtung einer Lieferkette zur Serienproduktion von Feststoffbatterien beschlossen. Die beiden Unternehmen werden damit die Kommerzialisierung der Technologie bis 2027/2028 vorantreiben.

Diese nächste Generation von Fahrbatterien für batterieelektrische Fahrzeuge (BEV) gilt als eine Schlüsselkomponente auf dem Weg zur CO2-Neutralität. Toyota arbeitet seit 2006 an der Entwicklung von grundlegenden Technologien für Feststoffbatterien, der Energiekonzern Idemitsu Kosan bereits seit 2001.

Im Mittelpunkt der gemeinsamen Forschung und Entwicklung steht die Arbeit mit Sulfid-Feststoffelektrolyten, die als vielversprechendes Material für den Einsatz in Feststoffbatterien gelten. Sie sind im Vergleich zu anderen Werkstoffen relativ weich und formbar und somit einfacher zu verarbeiten, was sie für die Massenproduktion prädestiniert.

Eine Arbeitsgruppe von Toyota und Idemitsu Kosan wird die gemeinsame Entwicklung vorantreiben. Dabei haben die Unternehmen folgenden Umsetzungsplan beschlossen:

Phase 1: Entwicklung von Sulfid-Feststoffelektrolyten und Vorbereitung einer großen Pilotanlage

Durch den Austausch technischen Know-hows arbeiten die beiden Unternehmen an der Entwicklung von Sulfid-Feststoffelektrolyten mit Fokus auf Qualität, Kosten und Lieferzeiten. Eine Demonstration der Serienproduktion ist in einer Pilotanlage von Idemitsu Kosan geplant.

Phase 2: Start der Massenproduktion in Pilotanlage

In der Pilotanlage von Idemitsu Kosan wird die Fertigung vorangetrieben. Toyota wird darüber hinaus seine batterieelektrischen Fahrzeuge weiterentwickeln, um die Markteinführung von Modellen mit Feststoffbatterien bis 2027/2028 sicherzustellen.

Phase 3: Studie zur künftigen Großserienproduktion

Basierend auf den Ergebnissen von Phase 2 untersuchen die Unternehmen die künftige Massenproduktion und Vermarktung in vollem Umfang.

Idemitsu Kosan hat außerdem Produktionstechnologien für Lithiumsulfid entwickelt, ein Zwischenprodukt für Festelektrolyte. Dabei werden unter anderem Nebenprodukte aus der Erdölverarbeitung verwendet. Im Rahmen dieser Arbeit hat das Unternehmen die Entwicklung und Produktion von Sulfid-Feststoffelektrolyten vorangetrieben und ein stabiles Versorgungssystem aufgebaut. Das Unternehmen erhöht kontinuierlich die Kapazitäten einer kleineren Pilotanlage und arbeitet parallel an der Fertigstellung einer größeren Anlage.

Durch die branchenübergreifende Zusammenarbeit und die in Japan entwickelten Technologien leisten Toyota und Idemitsu Kosan einen wichtigen Beitrag zur globalen CO2-Neutralität.

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs

Partnerschaften zur Erreichung der Ziele