Uhr

Toyota investiert weiter in die Europa-Produktion

Presswerk in Valenciennes wird vergrößert

Unternehmen
Um der großen Nachfrage in Europa gerecht zu werden, baut Toyota das französische Werk TMMF in Valenciennes aus. Aktuell fließen 17,8 Millionen Euro in die Ausweitung des Presswerks. Diese Investition finanziert 30 neue Arbeitsplätze. Schon im Mai wurde die Produktionskapazität für den Yaris von jährlich 184.000 Einheiten auf 210.000 Fahrzeuge erweitert. Dabei entstanden 500 neue Arbeitsplätze. Bei weiter steigender Nachfrage könnte TMMF flexibel auf eine Jahresproduktion von bis zu 240.000 Einheiten ausgebaut werden.

In Valenciennes wird seit 2001 der Kompaktwagen Yaris gebaut. Außerdem montieren die 3.000 Beschäftigten dort pro Jahr 30.000 1,4-D-4D-Commonrail-Diesel-Motoren und 150.000 Benzinmotoren für die Yaris-Produktion. Bisher hat Toyota in das Werk Valenciennes insgesamt 710 Millionen Euro investiert.

Auch die Produktion im britischen Werk TMUK in Burnaston wird gegenwärtig auf 285.000 Einheiten gesteigert. Bislang wurden dort jährlich 220.000 Corolla und Avensis Modelle gebaut. Der Ausbau kostet die Toyota Motor Manufacturing UK (TMUK) 50 Millionen Pfund (ca. 80 Millionen Euro) und schafft zusätzliche 500 Arbeitsplätze. Die Produktion in Burnaston startete Ende 1992. Der Toyota Avensis ist das erste Modell in der Firmengeschichte, das in Europa auch für den japanischen Markt produziert wird. In Burnaston beschäftigt Toyota bislang rund 4.300 Mitarbeiter.

Zusammen mit der Produktionskapazität von 150.000 Einheiten pro Jahr im neuen türkischen Toyota Werk TMMT in Adapazari kommt Toyota in Europa mit den Erweiterungen in Frankreich und Großbritannien auf eine Jahreskapazität von 645.000 Autos. In der Türkei wird seit Mitte dieses Jahres der der neue Corolla Verso montiert. Außerdem entstehen dort vom Corolla auch der Combi sowie die Limousine.

Im kommenden Jahr steigt die Produktionsleistung von Toyota in Europa weiter an. Dann nimmt das Werk in Tschechien den Betrieb auf. Dort produziert Toyota gemeinsam mit dem französischen PSA-Konzern einen neuen Sub-Kompaktwagen mit 1,0 Liter Benzinmotoren und 1,4 Liter D-4D-Commonrail-Dieselmotoren. Das Joint Venture mit dem Autobauer PSA hat eine Kapazität von 300.000 Einheiten pro Jahr. Rund 100.000 davon werden Toyotas sein. Die Produktion in Tschechien schafft 3.000 Arbeitsplätze.

Für das laufende Jahr erwartet Toyota in Europa eine Produktion von 565.000 Autos, 466.000 Motoren und 198.000 Getrieben.