Uhr

Toyota-Fahrzeuge kommen von Zeebrugge nach Deutschland

Infrastruktur für Neuwagenlogistik in Europa optimiert

Unternehmen
Toyota-Fahrzeuge kommen von Zeebrugge nach Deutschland
Toyota-Fahrzeuge kommen von Zeebrugge nach Deutschland
Die Toyota Deutschland GmbH führt ihre Neufahrzeuge nicht mehr über Bremerhaven, sondern über Zeebrugge ein. Mitte Januar 2003 wurde die gesamte Einfuhrlogistik für Deutschland in das Toyota eigene Fahrzeugzentrum an der belgischen Küste integriert. Drei deutsche Transportunternehmen sorgen dafür, dass die Fahrzeuge aus japanischer, englischer oder türkischer Produktion ohne Zeitverlust an die rund 700 deutschen Toyota-Händler ausgeliefert werden.

Das Zeebrugge Vehicle Centre mit Lagerflächen für 17.000 Neufahrzeuge wurde Anfang 2001 in Betrieb genommen. Es beliefert seitdem bereits die Benelux-Länder und Dänemark sowie Ungarn, Polen und die Tschechische Republik mit Toyota-Fahrzeugen aus Japan, England und der Türkei. Darüber hinaus werden von dort Toyota Yaris aus französischer Produktion nach Skandinavien und Finnland verschifft. Das Vehicle Centre übernimmt außerdem Inspektionsarbeiten sowie den Zubehör-Einbau für die einzelnen Märkte.

Mitte Februar hat in Malmö (Schweden) ein weiteres Fahrzeuglogistikzentrum von Toyota, das Malmö Nordic Hub, seinen Betrieb aufgenommen. Alle Fahrzeuge für Schweden, Norwegen und Finnland werden hierüber eingeführt, für die einzelnen Märkte vorbereitet und dann per Bahn, Schiff oder Transporter weiter befördert.