Uhr

Süßes, sonst Saures!

Halloween mit dem Toyota Corolla Verso

Unternehmen

Impressionen

Köln. "Süßes, sonst Saures", heißt es wieder am kommenden Sonntag, wenn am Haloween-Tag Gruppen von Kindern, möglichst schauerlich als Hexen und Dämonen verkleidet, von Haus zu Haus ziehen. Sie fordern Süßigkeiten und drohen bei Nichtbeachtung mit Streichen aller Art. Damit die Kinder im Dunkeln auch wieder sicher nach Hause kommen, begleiten die Eltern ihre Mini-Monster gerne. Jede Menge Platz für alle Nachwuchs-Hexen und ihre süße Beute bietet der Toyota Corolla Verso.

Der Kompaktvan bringt mit ihrem einzigartigen Easy7©-Sitzkonzept sämtliche Voraussetzungen mit, um für alle Transportbedürfnisse eines ereignisreichen Halloween-Abends gewappnet zu sein. Bis zu sieben großen und kleinen Insassen bietet der Corolla Verso Platz. Falls weniger Passagiere an Bord sind und mehr Platz für Kürbisse und magisches Zubehör benötigt wird, können die Sitze der beiden hinteren Reihen komplett umgeklappt und vollständig im Fahrzeugboden versenkt werden. Und das ganz ohne Hexerei, denn die intelligente Konstruktion des Easy7©-Sitzkonzepts ermöglicht mit nur wenigen Handgriffen die Verwandlung des Innenraums in 32 Sitzkombinationen.

Völlig ohne Magie und Zaubersprüche kommen auch die Motoren des Corolla Verso aus. Zwei dynamische Benziner, der 1,6l VVT-i und der 1,8l VVT-i, mit einem Leistungsspektrum von 81 kW (110 PS) bis 95 kW (129 PS) sorgen für agilen Vortrieb. Dabei bleiben die beiden modernen Aggregate sparsam und genehmigen sich lediglich 7,5 bzw. 7,7 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer. Noch wirtschaftlicher arbeitet der 2,0-D4D-Common-Rail-Direkteinspritzer, er glänzt mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 6,2 Litern auf 100 Kilometer. Umso beeindruckender sind daher die Leistungswerte: 85 kW (116 PS), 280 Nm schon ab 2.000 Umdrehungen pro Minute und eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Da muss ein Zauberbesen erstmal mithalten.
Auch in punkto Insassenschutz haben sich die Konstrukteure nicht auf Beschwörungsformeln eingelassen und den Corolla Verso stattdessen mit einem umfangreichen Sicherheitspaket ausgestattet. Die Folge: der Corolla Verso ist laut Euro NCAP das sicherste Auto seiner Klasse. Beim Crashtest erhielt er fünf Sterne und die Höchstpunktzahl 35.

Zu den Sicherheitsmerkmalen zählen das komplette Airbagsystem mit zweistufig auslösenden Frontairbags, Seitenairbags vorne, bis zur zweiten Sitzreihe durchgehende Kopfairbags und ein Knie-Airbag für den Fahrer. ISOFIX-Kindersitzbefestigungen auf den äußeren Plätzen der zweiten Reihe und das Schleudertrauma-Schutzsystem WIL der Vordersitze runden die passiven Sicherheitsmaßnahmen ab. Für aktiven Schutz sorgen die kraftvolle Bremsanlage mit Scheibenbremsen rundherum, das ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung EBD, die Antriebsschlupfregelung TRC, der Bremsassistent BA und das elektronische Fahrzeugstabilitätsprogramm VSC.

Noch mehr Sicherheit durch bessere Übersicht ermöglicht die serienmäßig im Corolla Verso Executive verfügbare Frontkamera mit Seitenblickfunktion. Mittels Prismentechnik überwacht sie den Verkehrsraum rechts und links seitlich vor dem Fahrzeug. Das auf dem Farbmonitor des Multivisions-Audio- DVD-Navigationssystems übertragene Bild verschafft dem Fahrer einen entscheidenden Sicherheitsvorteil in engen Ausfahrten oder Einmündungen. Ebenfalls an Bord des Corolla Verso Executive: Die Heckkamera mit Videoeinparksystem. Die Führungs- und Hilfslinien machen das Einparken mit dem Siebensitzer noch einfacher, außerdem sorgt die Überwachung des hinteren Fahrzeug-Umgebungsbereichs für zusätzliche Sicherheit. Denn an Halloween fliegen schon einmal ein paar kleine Hexen in Bodennähe am Heck vorbei...