Uhr

Steigendes Interesse an wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen: Toyota steigert Verkäufe des Toyota Mirai der zweiten Generation deutlich

Kraftstoffverbrauch nach WLTP: Wasserstoff kombiniert 0,89-0,79 kg/100 km; Stromverbrauch kombiniert 0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km

Unternehmen

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit März 2021 bereits 222 Fahrzeuge zugelassen
  • Förderfähig mit Umweltbonus in Höhe von 7.500 Euro
  • Leasingrate ab 399 Euro (netto) beim gewerblichen Leasing

Köln. Im März 2021 begannen in Deutschland die Fahrzeugauslieferungen der zweiten Generation des Toyota Mirai (Kraftstoffverbrauch nach WLTP: Wasserstoff kombiniert 0,89-0,79 kg/100 km; Stromverbrauch kombiniert 0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km). In den vergangenen sechs Monaten wurden bereits 222 Mirai zugelassen. Somit ist der neue Mirai ein echter Bestseller. Noch nie wurden so viele Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb in diesem kurzen Zeitraum auf die deutschen Straßen gebracht. Insgesamt sind 525 Brennstoffzellenfahrzeuge von Toyota in Deutschland unterwegs.

Der Toyota Mirai ist für Privatpersonen, gewerbliche Kunden sowie Kommunen und Behörden bestellbar und als wasserstoffbetriebenes Elektrofahrzeug mit dem Umweltbonus in Höhe von 7.500 Euro förderfähig. Die Leasingrate für gewerbliche Kunden beginnt bei 399 Euro (netto; Laufzeit: 48 Monate/10.000 Kilometer jährlich).

Die neue Fahrzeuggeneration überzeugt mit sportlich-elegantem Design, hoher Reichweite und kurzen Betankungszeiten von fünf Minuten. Dank des flächendeckenden Tankstellennetzes an den Hauptverkehrsachsen sind Langstreckenfahrten in Deutschland problemlos möglich.

Der Toyota Mirai steht für eine wegweisende Null-Emissionen-Mobilität. Deshalb trägt das Modell auch die passende Bezeichnung „Mirai“, das japanische Wort für Zukunft. Als Emission entsteht lediglich Wasserdampf. Die 4,98 Meter lange Limousine mit Brennstoffzellentechnologie verdeutlicht auf dem Weg zu einer wasserstoffbasierten Gesellschaft, dass umweltfreundliche Fahrzeuge nicht mit dem Verzicht bei Reichweite, Komfort oder Wartezeit einhergehen müssen.

Durch die Inbetriebnahme der neuen Produktionsstätte im Werk Motomachi in Toyota City, Japan wurde die jährliche Fertigungskapazität deutlich ausgebaut und es wird der steigenden Nachfrage Rechnung getragen.

Der Toyota Mirai ist ein wichtiges Element der Vision „Let’s Go Beyond Zero“. Dabei sind null Emissionen nicht allein das Ziel. Neben der Elektrifizierung, die vor annähernd 25 Jahren mit der Vorstellung der Hybridtechnologie im Toyota Prius begann und mit Plug-in Hybriden, batterieelektrischen Modellen und Brennstoffzellenfahrzeugen fortgesetzt wird, strebt Toyota an, die Mobilität und das Leben der Menschen, die Gesellschaft als Ganzes und den Planeten zu verbessern. Das Thema „Wasserstoff“ bekommt in diesem Zusammenhang eine bedeutsame Rolle, denn neben dem Mirai erhalten auch Busse, Lastwagen, Boote und sogar Stromgeneratoren den sauberen Brennstoffzellenantrieb, der nichts als Wasserdampf hinterlässt.

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs

Industrie, Innovation und Infrastruktur
Verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster
Maßnahmen zum Klimaschutz