platzhalter unternehmen
Uhr

Neuer ADAC-AutoMarxX: Toyota rückt auf Platz 2 vor

Erneut Sieger in der großen Kundenzufriedenheitsbefragung

Unternehmen
Köln. Im neuen ADAC-AutoMarxX, der halbjährlich im Auftrag des ADAC vom Center Automotive Research (CAR, Fachhochschule Gelsenkirchen) erstellt wird, ist Toyota erneut ein Sprung nach vorne gelungen: Die Marke teilt sich nun Platz zwei mit BMW, hinter Mercedes. Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Direktor des CAR, bezeichnet Toyota als "die Überraschung der letzten zwölf Monate". Die Gründe für den anhaltenden Erfolg - bereits im Juni konnte Toyota als erster Importeur auf Platz 3 der 33 Marken umfassenden Studie vorrücken - sieht er in einer Imageverbesserung, in der verstärkten Kommunikation und durch die Bestätigung der hohen Kundenzufriedenheit.

Zur Ermittlung der aktuellen Kundenzufriedenheits-Werte hat der Auftraggeber ADAC erneut eine Studie durchgeführt. 42.394 Autofahrer haben diesmal die Zufriedenheit mit ihrer Marke bewertet. Dabei wurde - wie bereits im Vorjahr - offensichtlich, dass die Toyota-Fahrer die zufriedensten Autofahrer Deutschlands sind: Toyota belegt erneut Platz 1 der Untersuchung.

Auch die Imagewerte wurden für den aktuellen ADAC-AutoMarxX neu ermittelt. Hier wurden 4.000 repräsentativ ausgewählte Autofahrer nach ihren Einschätzungen zu wichtigen Imagekriterien befragt. Das Ergebnis: Auch hier konnte Toyota zwei Plätze gut machen und liegt nun auf Platz 8. Toyota Deutschland-Geschäftsführer Markus Schrick zeigte sich besonders über den Image-Sprung sehr erfreut. Der Manager: "Unsere Kundenansprache ist heute viel intensiver und emotionaler als noch vor zwei Jahren. Wir freuen uns, dass die Menschen dies wahrnehmen und auch annehmen."

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs