Uhr

1. Quartalsergebnis der Toyota Motor Corporation:

Verkäufe und Gewinn erneut gestiegen

Unternehmen
Tokio. Die Toyota Motor Corporation (TMC) hat heute die Ergebnisse für das erste Quartal (1.4. – 30.6.2004) des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben, die sowohl bei den Verkäufen als auch beim Gewinn neue Höchstwerte ausweisen. Der konsolidierte Konzernumsatz stieg um 10,2 Prozent auf 4,51 Billionen Yen (34,16 Mrd. €), der Betriebsgewinn kletterte um 31,6 Prozent auf 448,6 Milliarden Yen (3,39 Mrd. €) und der Reingewinn um 28,8 Prozent auf 286,6 Milliarden Yen (2,17 Mrd. €). Die weltweiten konsolidierten Verkäufe lagen bei 1,79 Millionen Einheiten – 12,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der TMC-Finanzvorstand und Executive Vice President Ryuji Araki kommentierte das Ergebnis mit den Worten: "Wir haben neue attraktive Modelle eingeführt und unsere Produktions- und Vertriebsorganisationen weiter gestrafft. Beides führte dazu, dass wir unsere Gewinne in allen Regionen der Welt steigern konnten. Wir hatten einen hervorragenden Start ins neue Geschäftsjahr, der ins zweite Quartal und darüber hinaus fortwirken wird."

Trotz des anhaltend schwachen heimischen Marktes konnte Toyota seinen Marktanteil (ohne Kleinstwagen) in Japan auf 46,1 Prozent steigern - ein neuer Quartalsrekord. In Europa stiegen die Verkäufe um rund 5,5 Prozent auf 247.816 Fahrzeuge, in Nordamerika um rund 12,5 Prozent auf 572.046 Fahrzeuge. Ein besonders hoher Zuwachs von 65,1 Prozent wurde auf dem asiatischen Markt außerhalb Japans verzeichnet. Er kommt unter anderem durch den guten Verkauf des Vios auf dem chinesischen Markt zustande.

TMC geht für das laufende Wirtschaftsjahr 2005 (1.4.2004 - 31.3.2005) von 7,2 Millionen verkauften Fahrzeugen der Konzernmarken Toyota, Lexus, Daihatsu und Hino aus. Das wären 18.000 mehr als in der im Mai veröffentlichten Prognose. Araki prognostizierte das Finanzergebnis: "Wir erleben ein sehr unsicheres Zins- und Wechselkurs-Klima. Unsere Bemühungen zielen daher darauf, den Rekordgewinn des vergangenen Geschäftsjahrs zu halten."

Wechselkurs: 132 Yen = 1 € (30.6.2004)