TCO 001 Hockenheim
Uhr

Zweite Bertha-Benz-Challenge für Fahrzeuge mit alternativem Antrieb

Toyota Prius Taxi erobert den Hockenheimring

Toyota

Das Wichtigste in Kürze

  • 40 Teilnehmer präsentieren umweltverträgliche Fahrzeuge
  • Taxi-Unternehmer aus München setzt auf nachhaltige Mobilität
  • Bereits 310.000 störungsfreie Kilometer mit Hybrid zurückgelegt

Impressionen

Köln. Da staunten die Besucher am Hockenheimring nicht schlecht: Auf der Rennstrecke drehte ein Toyota Prius Taxi gemächlich seine Runde. In diesem Fall ging es um den Sparspaß statt die besten Rundezeiten, dabei war man jedoch besonders umweltverträglich unterwegs.

Bei der zweiten Bertha-Benz-Challenge für nachhaltige Mobilität war ein Konvoi aus 40 Fahrzeugen mit alternativen Antrieben am 14. September von der in der Frankfurter Messe stattfindenden "Automechanika" gestartet. Nach Stationen in Mannheim und Heidelberg traf das Feld am 16. September in Hockenheim ein. Im Rahmen des Abschlusslaufes der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft präsentierten die Teilnehmer dort mehreren tausenden Zuschauern ihre Fahrzeuge auf dem Rundkurs.

Mit dabei ein Prius 2 Hybrid-Taxi des Münchner TAXI Center Ostbahnhof (TCO). Das Fahrzeug lenkte Geschäftsführer Peter Köhl, der seit 2008 seinen Fuhrpark konsequent auf Fahrzeuge mit Hybridantrieb umgestellt. Derzeit sind dort bereits 30 Toyota Prius-Taxis im Einsatz.

"Die ersten vor vier Jahren gekauften Prius-Taxis haben bereits mehr als 300.000 Kilometer hinter sich", berichtete Peter Köhl den zahlreich erschienenen Teilnehmern und Zuschauern während der Bertha-Benz-Challenge. "Dabei fielen keine nennenswerten zusätzlichen Wartungs- oder Reparaturarbeiten an". Um diese Robustheit und Langlebigkeit zu demonstrieren, nahm der Unternehmer, der für sein Engagement bereits mit mehreren Umweltpreisen und Auszeichnungen geehrt wurde, mit einem Toyota Prius Typ II mit 310.000 gefahrenen Kilometern an der Bertha-Benz-Challenge teil. "Die Veranstalter wollten zeigen, dass Elektromobilität nicht erst in einigen Jahren kommen wird, sondern bereits da ist und sich längst im Alltag bewährt hat. Ich denke, das konnte ich mit meinem Prius-Taxi eindrucksvoll untermauern", erläutert Köhl die Motivation seiner Teilnahme an dieser Veranstaltung. "Ein Hybrid-Taxi, das 310.000 Kilometer ohne Störungen im Stadtverkehr absolviert hat, muss sich hinter keinem herkömmlichen Antrieb verstecken."

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sutainability/sdgs