Uhr

Modellpflege für den Toyota Prius

Das Hybrid-Pioniermodell jetzt mit intelligenter Einparkhilfe

Impressionen

Köln. Mit einer modifizierten Karosserie, deutlich aufgewertetem Interieur und einem dynamischer abgestimmten Fahrwerk rollt der Toyota Prius am 4. März zu seinem offiziellen Verkaufsstart bei den deutschen Toyota Händlern. Äußere Erkennungszeichen des neuen Prius sind eine Chromzierleiste im Kühlergrill sowie neu gestaltete Scheinwerfer und Heckleuchten. Eine neue Frontschürze und Modifikationen am Unterboden verbessern die Aerodynamik. Technologisch glänzt das erste und weltweit meistverkaufte Fahrzeug mit Hybridantrieb nun mit einer weiteren Innovation: Dank seines Intelligent Park Assist findet der Prius als erstes Modell auf dem europäischen Markt selbsttätig den Weg in eine Parklücke.

Der Prius Innenraum wurde deutlich aufgewertet. Armaturenträger und Türverkleidungen werden nun aus einem weicheren, dunkleren Material gefertigt. Die Farbgebung der Sitze und ihrer Nähte wurden ebenfalls dunkler gestaltet. Das Lenkrad ist serienmäßig lederbezogen, als Option ist Leder auch für die Sitzbezüge erhältlich. Im Fond sorgt eine neu gestaltete Rückenlehne für eine angenehmere Sitzposition und mehr Kopffreiheit. Durch zusätzliche Verstärkungen im Bereich der hinteren Querträger wurde die Steifigkeit der Karosserie erhöht. Eine neue Abstimmung der hinteren Stoßdämpfer verbessert Federungskomfort und Fahrverhalten. Die elektrische Servolenkung arbeitet nun präziser und vermittelt ein besseres Lenkgefühl.

Als erstes Fahrzeug auf dem europäischen Markt ist der Prius mit der Einparkhilfe "Intelligent Park Assist" lieferbar. Das System unterstützt den Fahrer, indem es selbstständig den korrekten Lenkwinkel wählt und das Fahrzeug in eine vom Fahrer über die Rückfahrkamera in der Heckklappe vordefinierte Parklücke steuert. Zu den weiteren Optionen für den neuen Prius zählt ein neues DVD-Navigationssystem mit um 65 Prozent gesteigerter Rechnerleistung, Sprachsteuerung und dynamischer Routenführung.

Die Preise beginnen bei 24.000 Euro für die Basisversion. Der Prius Sol kostet 24.700 Euro, die Variante Prius Sol mit Navigationssystem einschließlich Intelligent Park Assist kostet 27.650 Euro.

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr 2873 neue Prius zugelassen, was im Vergleich zum Vorjahr einer Verdoppelung der Absatzzahlen entspricht. Für 2006 peilt Toyota Deutschland 4000 Prius-Neuzulassungen an. Die Nachfrage nach dem wirtschaftlichen und äußerst umweltverträglichen Hybrid-Pioniermodell übersteigt weltweit Toyotas Lieferkapazitäten. Deshalb fertigt Toyota den Prius nun erstmals auch außerhalb Japans auf einer neuen Produktionslinie im chinesischen Changchun.