Toyota setzt auf emissionsfreien Logistikverkehr<br>
Niederländische VDL Groep präsentiert ersten wasserstoffbetriebenen Truck
Uhr

Toyota setzt auf emissionsfreien Logistikverkehr

Niederländische VDL Groep präsentiert ersten wasserstoffbetriebenen Truck

Technik

Das Wichtigste in Kürze

  • Toyota Brennstoffzellenantrieb in schweren Lkw integriert
  • Aufstockung auf bis zu fünf Fahrzeuge geplant
  • Fünfjährige Erprobung auf ausgewählten Strecken in Europa

Impressionen

Köln. Toyota treibt die emissionsfreie Logistik voran: Gemeinsam mit der niederländischen VDL Groep hat der Mobilitätskonzern nun einen Brennstoffzellen-Lkw präsentiert. Der mit der Toyota Brennstoffzellentechnik ausgerüstete Wasserstoff-Truck soll zur Dekarbonisierung des Logistikverkehrs von Toyota in Europa beitragen.

Der jetzt vorgestellte Prototyp wird fortan im Rahmen der Toyota Logistik eingesetzt und erprobt. Ziel ist die Evaluierung und kontinuierliche Verbesserung, um das Projekt ausweiten zu können. Die VDL Groep bereitet bereits vier weitere Brennstoffzellen-Lkw vor, die von den Toyota Logistikdienstleistern VOS Transport Group, CEVA, Groupe CAT und Yusen eingesetzt werden sollen. Diese Transportunternehmen werden die Wasserstoff-Lkw auf ihren täglichen Logistikrouten zwischen Köln, Antwerpen (Belgien), Lille (Frankreich) sowie Amsterdam und Rotterdam (beide Niederlande) einsetzen. Entlang der Strecken befindet sich mindestens eine Wasserstofftankstelle – inklusive Back-up-Lösungen für unerwartete Zwischenfälle. 

Die Zusammenarbeit aller Beteiligten soll die Erkenntnisse über den Einsatz von Brennstoffzellen-Lkw auf öffentlichen Straßen vertiefen und zur ökologischen Energiewende in Europa beitragen. Der auf fünf Jahre angelegte Feldversuch wird die Entwicklung einer nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur in Europa vorantreiben und so zu mehr CO2-neutralen Mobilitätslösungen führen. 

Der emissionsfreie Logistikverkehr ist eine weitere Initiative, mit der Toyota seinem eigenen Ziel von CO2-Neutralität bis 2040 näherkommen will. Neben der zunehmenden Elektrifizierung von Pkw setzt das Unternehmen auf Partnerschaften, um den Übergang zu einer nachhaltigen und zugänglichen emissionsfreien Wasserstoffwirtschaft zu beschleunigen. Diese Kooperationen schließen Unternehmen aus allen Mobilitätsbereichen und mit unterschiedlichen Kompetenzen ein, um zuverlässige und effiziente Lösungen zu testen und bereitzustellen.

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs

Bezahlbare und saubere Energie
Industrie, Innovation und Infrastruktur
Nachhaltige Städte und Gemeinden
Maßnahmen zum Klimaschutz
Partnerschaften zur Erreichung der Ziele