Uhr

Toyota GR Supra GT4 startet erstmals in Assen

Fünfter Saisonlauf der DTM Trophy steht an

Motorsport

Das Wichtigste in Kürze

  • Nico Verdonck derzeit auf Platz fünf der Meisterschaft
  • Heimspiel für Stéphane Kox im zweiten GR Supra GT4
  • 40. Rennstrecke, auf der ein GR Supra GT4 ins Rennen geht

Köln. Die DTM Trophy macht zum letzten Mal in dieser Saison Station im Ausland: Vom 17. bis 19. September findet im niederländischen Assen das fünfte von sieben Rennwochenenden statt. Der Belgier Nico Verdonck, der für Toyota Gazoo Racing Germany startet, liegt derzeit auf Platz fünf der Meisterschaft. In der Herstellerwertung belegt Toyota derzeit den dritten Rang.

Der TT Circuit Assen, gerne auch als „Kathedrale des Motorsports“ bezeichnet, wartet unter anderem mit der schnellsten Kurve im gesamten DTM-Kalender („Ramshoek“) sowie der längsten Tribüne Europas auf. Das 1,1 Kilometer lange Bauwerk befindet sich entlang der Start-Ziel-Geraden, wo die Rennboliden der DTM Trophy am Samstag und Sonntag jeweils um 15:10 Uhr in ihre 30-Minuten-Rennen starten.

Genau wie zuvor der Red Bull Ring ist Assen für den GR Supra GT4 Neuland. Die Strecke in den Niederlanden ist die 40. Rennstrecke, auf der der GR Supra GT4 ein Rennen bestreitet. Für Stéphane Kox im zweiten GR Supra GT4 von Ring Racing wird das Rennwochenende ein Heimspiel. Die Niederländerin ist entsprechend motiviert, erneut in die Punkte zu fahren.

Nach dem Rennwochenende in Assen steht für die DTM Trophy Anfang Oktober an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden der Saisonabschluss am Hockenheimring und Norisring auf dem Plan. Bis dahin will das Team um Nico Verdonck weiter an der Performance des GR Supra GT4 arbeiten, um im Kampf um die Meisterschaft ein Wort mitzureden.