Toyota Gazoo Racing Germany will am Norisring zurück in die Erfolgsspur
Uhr

Toyota Gazoo Racing Germany will am Norisring zurück in die Erfolgsspur

Nächster Saisonlauf der DTM Trophy

Motorsport

Das Wichtigste in Kürze

  • Drittes von insgesamt sieben Rennwochenenden
  • Letztes Jahr holte das Team Platz eins und Platz drei
  • Toyota Deutschland mit eigener Ausstellungsfläche an der Rennstrecke

Köln. Vom 1. bis 3. Juli findet auf dem Norisring das dritte von insgesamt sieben Rennwochenenden der DTM Trophy 2022 statt. Tim Heinemann, der den GR Supra GT4 pilotiert, geht dabei punktgleich mit dem Gesamtführenden als Zweiter der Meisterschaft an den Start.

Auf dem einzigartigen Straßenkurs in Nürnberg will Toyota Gazoo Racing Germany powered by Ring Racing an die Erfolge vom Premierenwochenende der Saison anknüpfen und die durchwachsenen Rennen in Imola so schnell wie möglich hinter sich lassen. Hier hatte das Team zuletzt mit den hohen Temperaturen in der Emilia-Romagna und einem großen Handicap bei der Balance of Performance (BoP) zu kämpfen.

In der zweiten Saison von Toyota Gazoo Racing Germany denkt man im Team gerne an das Saisonfinale 2021 zurück, das am Norisring ausgetragen wurde. Damals landete der GR Supra GT4 in den beiden Rennen auf Platz eins und Platz drei, wodurch sich die Mannschaft den dritten Platz in der Fahrer-, Team- und Hersteller-Wertung der DTM Trophy sicherte.

Die Nachwuchs-Rennserie findet im Rahmenprogramm der DTM statt. Jeweils Samstag und Sonntag startet das Fahrerfeld mit Piloten aus elf Nationen in ein Sprintrennen à 30 Minuten. Start ist immer um 15:15 Uhr, Zuschauer können das Event live unter https://grid.dtm.com/ verfolgen.

Auch abseits der Strecke gibt es für die Zuschauer eine Menge zu erleben. Toyota Deutschland stellt auf dem TGR Come Together Stand an der Rennstrecke seine GR Serienmodelle sowie die Rennversion GR Supra GT4 aus. Darüber hinaus können Besucher sich an der Sony PlayStation selbst ins Renngeschehen stürzen und an einem Zeitfahr-Wettbewerb teilnehmen. Die drei schnellsten Teilnehmer werden ausgezeichnet.