Uhr

Toyota Corolla TS Compressor auf dem GP-Kurs Nürburgring

Die Formel 1-Stars als (Renn-)Taxifahrer

Motorsport

Impressionen

Köln – An der Seite eines Formel 1-Rennfahrers schnelle Runden auf einer Grand Prix-Rennstrecke drehen, das ist der Traum vieler Fans. Für einige begeisterte Formel 1-Fans ging dieser Traum im Rahmen des Grand Prix von Europa auf dem Nürburgring in Erfüllung. Für dieses Erlebnis stellte Toyota den brandneuen Corolla TS Compressor zur Verfügung. Am Steuer saßen Formel 1-Star Jarno Trulli und der dritte Pilot des „Panasonic Toyota Racing Team“, Ricardo Zonta. Der Brasilianer fährt am Freitag eines GP-Wochenendes neben Jarno Trulli und Ralf Schumacher die Trainingssitzungen und nimmt die Position des aktuellen Ersatzfahrers ein. Auch Isolde Holderied, Damen Rallye-Weltmeisterin und Markenbotschafterin von Toyota Deutschland, griff während der populären Aktion der Nürburgring GmbH ins Lenkrad eines Corolla TS Compressor. Die Teilnehmer an der Mitfahraktion waren unter den Käufern eines Wochenend-Tickets für den Grand Prix von Europa ausgelost worden.

Auf der 5,148 Kilometer langen Grand Prix Strecke des Nürburgrings hatten nicht nur die glücklichen Gewinner viel Spaß, auch die Formel 1-Fahrer zeigten neben ihrem Engagement auf dem Rennkurs Sympathien für die Mitfahrer. „It is a great event”, kommentierte Formel 1-Star Jarno Trulli die schnellen Runden im Toyota Corolla TS Compressor. Nun gut, ganz so schnell wie die Formel 1-Boliden zuvor im samstäglichen Qualifying über den Asphalt des GP-Kurs fegten, ging es mit dem 225 PS starken Sportmodell des Bestsellers im Toyota-Modellprogramm nicht. Schließlich hat der Toyota TF105 von der Rennabteilung in Köln-Marsdorf gut und gerne das vierfache an Leistung. Zum Vergleich: Schlummert im Heck des Formel 1 ein V10-Motor, so sorgt im neuen Corolla TS ein 1,8-Liter VVTL-i Vierzylinder mit Kompressor-Aufladung für jede Menge Power. Auf der schnellen Streckenpassage vom Hatzenbach-Bogen zur NGK-Schikane konnte auch die Spitze von 235 km/h kurz erreicht werden.

Dass der Toyota Corolla TS Compressor (Preis: 29.700 Euro) nicht nur ein sportliches Auto ist, sondern daneben Qualitäten für den täglichen Einsatz abseits der Rennstrecke aufweist, bestätigt der brasilianische Toyota Formel 1-Pilot Ricardo Zonta: „Der Corolla TS Compressor fährt sich sicher und hat ein gutes Handling. Auch mit der Leistung bin ich sehr zufrieden.“ Optisch hebt sich dieser Corolla von den schwächeren Brüdern durch die 17 Zoll Leichtmetallfelgen mit 215/45er Reifen, Doppelendrohr-Sportauspuff, dezenter Front- und Dachspoiler und eine Heckschürze mit integriertem Gitter ab.

Für die technische Leistungssteigerung wie auch für optische Retuschen zeichnet das Toyota Sportabzeichen TTE von der Toyota Motorsport GmbH verantwortlich. „Der TS Compressor hat ein schönes Design“, bestätigt Ricardo Zonta, setzt seinen Helm auf und braust mit einem weiteren Mitfahrer in Richtung Castrol-S am Ende der Start-und-Ziel Geraden.