Abu Dhabi Desert Challenge 2022
Uhr

Abu Dhabi Desert Challenge 2022

Neuer Toyota GR DKR Hilux T1+ zurück in Aktion

Motorsport

Das Wichtigste in Kürze

  • Zweiter W2RC-Lauf 2022 nach traditionsreicher Rallye Dakar
  • Nasser Al-Attiyah und Mathieu Baumel wollen Vorsprung ausbauen
  • Rallyes am Persischen Golf liegen Fahrern und Fahrzeug

Impressionen

Köln. Alles auf Anfang: Nach dem Sieg bei der traditionsreichen Rallye Dakar tritt Toyota Gazoo Racing zum nächsten Härtetest an. Nasser Al-Attiyah und Beifahrer Mathieu Baumel starten bei der Abu Dhabi Desert Challenge. Das fünftägige Event markiert den zweiten Lauf der diesjährigen Rallye-Raid-Weltmeisterschaft 2022 (W2RC). Nach dem Triumph zu Beginn in Saudi-Arabien muss sich der neue Toyota GR DKR Hilux T1+ erneut beweisen.

Als Nachfolger des FIA Marathon-Rallye Weltcups, den Toyota drei- und Al-Attiyah gleich fünfmal gewonnen hat, läutet die in diesem Jahr erstmals ausgetragene W2RC ein neues Zeitalter ein. Mit seiner Teilnahme unterstreicht Toyota Gazoo Racing sein Engagement im Motorsport: Neben der W2RC startet der Automobilhersteller auch in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) und in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Die Erfahrungen auf den Rennstrecken und Rallyepisten helfen dabei, immer bessere Autos für die Straße zu bauen.

Die Abu Dhabi Desert Challenge 2022 startet am 5. März auf dem berühmten Yas Marina Circuit. Danach stehen fünf anspruchsvolle Tagen in der Liwa-Wüste auf dem Programm, ehe der Rallyetross am 10. März auf die Rennstrecke am Golf zurückkehrt.

Nachdem Al-Attiyah und Baumel im vergangenen Jahr mit mehr als 20 Minuten Vorsprung in den Vereinigten Arabischen Emiraten gewonnen haben, peilt das Toyota Duo nun den nächsten und besonders wichtigen Erfolg an. Mit 85 Punkten liegen sie in der W2RC-Gesamtwertung gerade einmal einen Punkt vor dem ärgsten Konkurrenten. Neben den Gesamtplatzierungen in einer Rallye sind auch die einzelnen Etappenergebnisse entscheidend. Auf dem dritten Platz liegt Yazeed Al Rajhi mit 34 Punkten, der ebenfalls im Toyota Hilux unterwegs ist.

„Wir freuen uns darauf, unsere Reise mit dem GR DKR Hilux T1+ fortzusetzen. Bei der diesjährigen Rallye Dakar war er in den Händen von Nasser und Mathieu nicht zu schlagen“, erklärt Teamchef Glyn Hall. „Der nächste W2RC-Lauf ist entscheidend für die Meisterschaft, wenn man bedenkt, wie gering unser Vorsprung an der Tabellenspitze ist. Gleichzeitig sammeln wir wichtige Testkilometer, die für die Weiterentwicklung unseres Dakar-Siegerautos wichtig sind.“