Uhr

Lexus sucht das schönste Reiseposter

Die Hamburger Illustratorin Danii Pollehn geht für Deutschland ins Rennen

Lexus

Das Wichtigste in Kürze

  • Abstimmung läuft vom 24. August bis zum 5. September
  • Sieben Designs stehen zur Wahl
  • Abzug des Siegermotivs wird unter allen Teilnehmern verlost

Impressionen

Köln, 24. August 2021. Tradition neu interpretiert: Mit einer Reihe von Reisepostern erinnert Lexus an die Ursprünge des Gran Turismo. Verschiedene europäische Künstler haben dafür das Lexus LC Cabriolet (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,6 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert 288 g/km) jeweils auf individuelle Art in Szene gesetzt.

Jedes Werk zeigt das LC Cabriolet (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,6 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert 288 g/km) an einem beliebten Reiseziel. Inspiriert von historischen Motiven haben die Künstler dabei eine Vielzahl unterschiedlicher Stile und Materialien verwendet. Ihre Entwürfe betonen das unverwechselbare Design des Modells, das die Takumi-Handwerkskunst deutlich zum Ausdruck bringt.

In einer öffentlichen Abstimmung sucht Lexus nun das beliebteste der insgesamt sieben Motive. Vom 24. August bis zum 5. September kann sich jeder über die Social-Media-Kanäle von Lexus oder direkt über https://forms.office.com/r/0yMSL0ig8N an der Wahl beteiligen und hat dabei die Chance, einen von zehn gerahmten Abzügen des Siegerposters sowie eine Auswahl an Lexus Sachpreisen zu gewinnen.

Das Lexus LC Cabriolet (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,6 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert 288 g/km) gilt als eines der schönsten Cabrios der Welt und eignet sich ideal für lange Ausfahrten durch einzigartige Landschaften. Mit der markentypischen Liebe zum Detail macht es mit offenem oder geschlossenem Dach eine gleichermaßen gute Figur. Während das aerodynamische Design auch beim offenen Fahren für hohen Komfort sorgt, garantiert der 5,0-Liter-V8-Saugmotor souveräne Fahrleistungen.

Die Lexus LC Cabriolet (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,6 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert 288 g/km) Reiseposter

Deutschland – Hamburg, von Danii Pollehn

Die in Hamburg lebende Illustratorin Danii Pollehn geht für Deutschland ins Rennen und zeigt auf ihrem Poster die Hamburger Elbphilharmonie und einen Teil des Park Fictions, der für sie eine besondere Bedeutung hat. „Als künstlerisches und gesellschaftliches Projekt ist der Park Fiction für mich ein wichtiger Ort in Hamburg“, erklärt Danii Pollehn. „Ins Leben gerufen wurde er von einer Bürgerinitiative, um die Bebauung der letzten Freifläche am Hafenrand zu verhindern und an dieser Stelle einen öffentlichen Freiraum zu erhalten. Durch die Zusammenarbeit von Anwohnerinnen und Anwohnern, Kunstschaffenden und der Politik entstand dann ein kreatives einzigartiges Konzept. Das Ergebnis sind unterschiedliche Inseln, die von den Anwohnern mitgestaltet wurden. So gibt es nun einen sogenannten Seeräuberinnen-Brunnen, einen begrasten Fliegenden Teppich und farbenfrohe, stählerne Palmen – für mich als Künstlerin ein absoluter Lieblingsort in Hamburg.“

Frankreich – Côte d'Azur, von Matthieu Forichon

Matthieu Forichon verkörpert die französische Art de Vivre. Er hat mit den neuen Möglichkeiten digitaler Werkzeuge einen persönlichen Stil kreiert, bei dem präzise Umrisse Harmonie erzeugen. Das Motiv zeigt die Côte d'Azur mit ihren Palmen, Pinien und Palästen sowie die Hügellandschaft mit der berühmten Küstenstraße Croisette im Hintergrund.

Georgien – Batumi von der Werbeagentur Windfor's Tbilisi

Ein Team der Agentur Windfor's Tbilisi hat unter der Leitung von Executive Creative Director Nino Gordeladze ein Plakat im Vintage-Stil entworfen, das das Lexus LC Cabriolet (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,6 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert 288 g/km) bei einer Kurvenfahrt zeigt, die die Stadt Batumi enthüllt. Batumi ist die zweitgrößte Stadt Georgiens und liegt im Südwesten des Landes am Schwarzen Meer.

Großbritannien – Ladybower Viadukt am Snake Pass, Peak District, von Rebecca Pymar

Rebecca Pymar ist eine Illustratorin aus Norwich mit einer Leidenschaft für Farben und Formen. Sie entschied sich als Set ihres Kunstwerks für den Peak District, genauer gesagt für einen Abschnitt des Snake Pass, der als einer der atemberaubendsten Straßenabschnitte Großbritanniens bekannt ist.

Niederlande – Monaco, von Marc Lamers

Marc Lamers' Vielseitigkeit erlaubt es ihm, sowohl in einem impressionistischen als auch in einem klassischen, detaillierten Stil zu malen. Sein Öl-auf-Leinwand-Poster zeigt die Limited Edition „Regatta“ des LC Cabriolets (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,6 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert 288 g/km)  vor der atemberaubenden Kulisse von Monaco, das seit Jahrzehnten Spielplatz der Schönen und Reichen ist.

Schweden – Älvnäs, Stockholm, von Hans Christiansen

Der in diesem Vintage-Poster eingefangene Moment des schwedischen Künstlers Hans Christiansen schafft einen interessanten Kontrast zwischen Nostalgie und Moderne und unterstreicht das zeitlose Design des Lexus LC Cabriolets (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,6 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert 288 g/km). Das kleine Gebäude auf dem Plakat ist ein Buswartehäuschen in Älvnäs, Stockholm, inspiriert vom Bahnhof in Goathland in den North Yorkshire Moors, der in zahlreichen Fernsehsendungen und Filmen, einschließlich der Harry-Potter-Reihe, zu sehen war.

Spanien – Sierra de Madrid, von David de la Heras

David de la Heras ist ein baskischer Illustrator und Künstler, der in Bilbao geboren wurde und heute in Barcelona lebt. Sein Werk zeichnet sich durch eine breite Farbskala und die Kombination eines klassischen Malstils mit zeitgenössischen grafischen Mitteln aus. Das Bild zeigt das LC Cabriolet (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,6 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert 288 g/km) auf einer Bergstraße in der Sierra de Madrid.

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs