Jiaming Liu - Checking the printing process
Uhr

Lexus Design Award 2023: Die Mentoren machen den Unterschied

Renommierte Designer helfen bei der Ausarbeitung der Ideen

Lexus

Das Wichtigste in Kürze

  • Produktive Sessions mit den Mentoren
  • Vom Entwurf zum praxistauglichen Prototyp
  • Präsentation der vier Gewinner auf der Milan Design Week

Impressionen

Köln, 28. März 2023. Die Gewinner des Lexus Design Awards werden bei der Ausarbeitung und Weiterentwicklung ihrer Entwürfe von renommierten Designern und Experten beraten und angeleitet – das macht den Lexus Designwettbewerb so einzigartig. In den exklusiven Sessions mit den Mentoren erhalten die Preisträger wertvolle Einblicke, wie sich ihre Ideen in erfolgreiche, praktikable Produkte umwandeln lassen.

In diesem Jahr gibt es vier Gewinner – und vier Mentoren: den Solarkünstler Marjan van Aubel, den multidisziplinären Designer Joe Doucet, den Klangkünstler Yuri Suzuki und die Architektin Sumayya Vally.

In den vergangenen Wochen haben die Gewinner individuell mit Vally (im Bereich Forschung und Erzählung) und Suzuki (im Bereich Design) zusammengearbeitet. Alle haben sich positiv darüber geäußert, wie ihnen diese Zusammenarbeit dabei hilft, das Potenzial ihrer Konzepte weiterzuentwickeln.

Pavels Hedström bereitet sich auf eine Reise in die chilenische Atacama-Wüste vor, einen der trockensten Orte der Erde, um seinen Fog-X-Prototyp zu testen – ein tragbares Gerät, das Nebel auffängt und daraus Trinkwasser gewinnt. Die Idee zu Fog-X entstand aus der einfachen Tatsache, dass Wasserknappheit eine Frage der Menschenrechte ist. Viele Unternehmen und Branchen gehen dieses Problem an, aber er wollte herausfinden, was er als Einzelner tun kann.

„In den letzten Wochen ist viel passiert“, sagt Pavels. „Wir werden jetzt richtig Gas geben, da ich dank der tollen Unterstützung durch die Mentoren genauer weiß, in welche Richtung meine Arbeit gehen soll.“

Zu den Preisträgern gehört in diesem Jahr auch Jiaming Liu aus China, der einen aus recycelten Keramikabfällen hergestellten, nicht-elektrischen Luftbefeuchter aus dem 3D-Drucker entworfen hat. Inspiriert wurde er von den Erfahrungen, die er in den heißen und trockenen Sommern seiner Kindheit gemacht hat. Damals lebte er in einem Gebäude aus Beton und hartem Lehm, wo man Wasser auf die stark absorbierenden Wände goss.

„Sumayya hat viele gute Vorschläge gemacht und mir eine bessere Richtung aufgezeigt“, sagt Jiaming. „Yuri hat mir erklärt, wie ich meine Erzählung verbessern muss. Mein Projekt ist sehr kompliziert. Ich brauche daher ein neues Narrativ, um die Geschichte dahinter zu erzählen. Die beiden haben mir viel Selbstvertrauen gegeben, damit ich meine Arbeit fortsetzen kann.“

Die Designer Vincent Lai und Douglas Lee von Temporary Office haben mit Touch the Valley, einem topografischen 3D-Puzzle, gewonnen. Das Projekt ist das Ergebnis ihrer beruflichen Erfahrung mit dem Bau von Modellen und ihrer persönlichen Leidenschaft für Brettspiele.

Nach den Mentoren-Sitzungen mit Yuri konnten Vincent und Douglas ihrem Projekt einen neuen Schwerpunkt geben, indem sie es speziell auf sehbehinderte Menschen ausrichteten. „Die Sessions mit Sumayya und Yuri waren wie Weckrufe für uns, die uns an viele wichtige Dinge erinnert haben“, sagen die beiden. „Marjan hat viele gute Vorschläge gemacht, aber wir brauchen Zeit, um neue Variationen der Puzzles zu entwickeln und zu testen. Wenn es gut funktioniert, würden wir gerne mit ihr darüber sprechen, wie wir die Puzzles noch besser machen können.“

Kyeongho Park und Yejin Heo arbeiten weiter daran, wie ihr preisgekrönter Zero Bag – eine Kleidungsverpackung, die sich in Wasser auflöst und als Waschmittel fungiert – in der realen Welt eingesetzt werden kann und welche Materialien dafür geeignet sind. Ihre Arbeit wurde von dem Wunsch inspiriert, neue Wege zur Reduzierung von Verpackungsabfällen zu finden.

„Nach der Sitzung mit Sumayya ist uns klar geworden, wie der Zero Bag verwendet werden kann, aber wir sind noch nicht sicher, ob das die Verbraucher überzeugt. Wir würden gerne sehen, wie andere Menschen, insbesondere Fachleute, reagieren. Yuri hat darauf hingewiesen, dass es wirklich wichtig ist, die Identität des Zero Bag zu zeigen. Das Konzept unterscheidet sich stark von dem, was die Leute kennen, also werden wir in den kommenden Wochen daran arbeiten, wie wir den Menschen die einzigartigen Qualitäten des Zero Bag vermitteln können.“

Alle vier Gewinner werden ihre Prototypen im Rahmen der Lexus Aktivitäten auf der Milan Design Week 2023 präsentieren, die vom 17. bis 23. April stattfindet. Die Exponate werden im Superstudio Più, Via Tortona 27 in Mailand zu sehen sein. Vor der Eröffnung für das Publikum findet am 17. April eine Präsentation für Medien und geladene Gäste statt. Zu sehen sein wird auch Shaped by Air, eine neue Kunstinstallation von Suchi Reddy, die vom Lexus Design und von der Lexus Handwerkskunst inspiriert ist.

Über den Lexus Design Award

Der 2013 erstmals verliehene Lexus Design Award ist ein internationaler Design-Wettbewerb, der sich an junge aufstrebende Künstler aus aller Welt richtet. Der Award möchte das Wachstum von Ideen fördern, die etwas zur Gesellschaft beitragen, und unterstützt darum Designer und Kreative, deren Arbeiten eine bessere Zukunft für alle zum Ziel haben.

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs