Uhr

Lexus auf dem Pariser Autosalon 2002

Weltpremiere für den neuen IS 200 SportCross

Lexus
Köln. Bereits vor rund einem Jahr präsentierte Lexus der europäischen Fachpresse den innovativen IS300 SportCross. Diese Karosserievariante wird nun auch mit dem von der Limousine bekannten 2,0 Liter 6-Zylinder-Motor angeboten. Auch der IS200 SportCross bietet Fahrleistungen, wie man sie von einem Lexus erwarten darf.

Der 2,0-Liter-Motor setzt 114 kW (155 PS) und 195 Nm Drehmoment frei und beschleunigt den IS200 SportCross auf bis zu 215 km/h. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert er innerhalb von 9,5 Sekunden.

Das SportCross-Konzept ist die Lösung für alle, die sich zwischen einer sportlichen Limousine und einem Familien-Pkw entscheiden wollen. Der IS200 SportCross bietet die Vielseitigkeit eines Kombi, ohne dass man auf die unnachahmlichen dynamischen Vorzüge der IS200 Limousine verzichten müsste.

Das Außendesign erinnert eher an ein schnittiges Coupé als an einen konventionell-kantigen Kombi. Dennoch verfügt der variable IS200 SportCross über eine breite Heckklappe, die das Einladen sperriger Gegenstände zum Kinderspiel macht. Sie besteht vollständig aus Leichtmetall, was nicht nur die Handhabung erleichtert, sondern zugleich zur optimalen Achslastverteilung bei reduziertem Gesamtgewicht beiträgt. Die Karosserie erhielt diverse zusätzliche Verstrebungen, um eine ebenso hohe Verwindungssteifigkeit der Karosserie zu erzielen wie bei der Limousine.

Der agile IS200 SportCross verfügt über den gleichen vorderen Stoßfänger wie der IS300 SportCross, um ihn bereits in der Frontansicht eindeutig von der Limousine abzusetzen. Einige Details sind jedoch ausschließlich für den IS200 SportCross kennzeichnend: Das Marken-Emblem am Kühlergrill ist tiefer angebracht, eine dezente Frontschürze setzt einen markanten und aerodynamisch günstigen Akzent.

Der SportCross mit 2,0-Liter-Motor verfügt ab Werk über 16-Zoll-Räder und Bereifung im Format 205/55 R 16; der Bordspannungs-Anschluss und die Unterflur-Ablagefächer im variablen Gepäck-Abteil (mit 96 Litern zusätzlichem Stauraum) zählen ebenfalls zur Serien-Ausstattung wie beim IS300 SportCross.

Zeitgleich mit der Einführung des IS200 SportCross erhielt die ganze IS-Familie einige Veränderungen. Dazu zählen zwei weitere optional erhältliche Leichtmetallräder in 16 sowie 17 Zoll, die es IS-Kunden gestatten ihr Fahrzeug noch individueller zu gestalten.

Die neu gestalteten vorderen Ledersitze erhielten zusätzliche Polster an Sitzfläche und Lehne und bieten nun noch mehr Sitzkomfort. Darüber hinaus erhielten die Cupholder und das Ablagefach unter der Mittelkonsole eine Verstärkung, um Trinkgefäßen noch besseren Halt zu bieten. Die elektrischen Fensterheber und das elektrische Schiebe-/Hebedach sind mit einer optimierte Bedien-Logik versehen.