Uhr

Eine Million Lexus in Europa verkauft

Meilenstein zum 30. Geburtstag der Premium-Marke

Lexus

Das Wichtigste in Kürze

  • Unternehmen startet 1990 mit dem Lexus LS 400 in Europa
  • Hybridantrieb in jeder Modellreihe verfügbar
  • SUV- und Crossover-Palette als Wachstumstreiber

Köln, 27. Oktober 2020. Pünktlich zum 30. Geburtstag in Europa erreicht Lexus den nächsten Meilenstein: Der einmillionste Lexus wurde jetzt (im September) verkauft. Das Absatzjubiläum fällt nicht nur mit dem runden Geburtstag zusammen, sondern auch mit dem nahenden Start des ersten Elektrofahrzeugs der Marke: des Lexus UX 300e*.

Nur wenige Monate nach dem Marktstart in den USA kam Lexus 1990 auch nach Europa: Der Lexus LS 400 war das erste und zunächst einzige Modell. Auch wenn das Absatzvolumen im ersten Jahr mit 1.158 Einheiten überschaubar war, begründete die Oberklasselimousine den Ruf der Premium-Marke und definierte Leistung, Effizienz und Ausstattung von Luxusfahrzeugen neu. Gleichzeitig führte Lexus einen neuen Ansatz bei der Kundenbetreuung und Service ein, der Maßstäbe in der internationalen Automobilindustrie setzt: Die jahrhundertealte japanische Tradition der Gastfreundschaft – dem Omotenashi – in der Kunden mit der gleichen Sorgfalt und Höflichkeit behandelt werden wie Gäste im eigenen Haus.

Entgegen den üblichen Marktnormen schlug Lexus von Anfang an einen eigenen Kurs ein – wie auch die Vorreiterrolle bei der Entwicklung des selbstaufladenden Hybridantriebs beweist. Der 2005 vorgestellte Lexus RX 400h war das erste Premium-SUV mit dem elektrifizierten Antrieb. Die Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor wird sukzessive weiterentwickelt, um Leistung, Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen zu optimieren. Von den europaweit eine Million Lexus Fahrzeugen verfügen 45 Prozent über den Lexus Hybrid Drive, der heute für die gesamte Modellpalette verfügbar ist. In Westeuropa entscheiden sich aktuell mit 96 Prozent nahezu alle Käufer für den Antrieb – Tendenz steigend.

Neben der Elektrifizierung bilden SUV und Crossover eine weitere wichtige Säule der Marke; 550.000 Einheiten wurden bislang verkauft. Sie machen damit mehr als die Hälfte des europäischen Gesamtabsatzes aus: Denn mittlerweile sind die Modelle für mehr als 80 Prozent des Absatzes verantwortlich. Hierzulande werden der Lexus RX, der das Segment der Luxus-SUV einst begründete, und dessen siebensitzige Langversion RX L (Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,0 l/100 km, CO2-Emisssion 138 g/km), der mittelgroße NX sowie das 2019 eingeführte kompakte Crossover-Modell UX angeboten, der sich schnell zum europaweiten Verkaufsschlager der Marke entwickelt hat.  

Fahrspaß und Erlebnis

„F“ steht bei Lexus für Fahrspaß: Mit dem Buchstaben kennzeichnet die Premium-Marke seit jeher ihre dynamischsten Modelle, zu denen Klassiker wie der exklusive Supersportwagen LFA mit V10-Motor, aber auch das RC F Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert 11,8 l/100 km, CO2-Emisssion 268 g/km) gehören, das aktuell im internationalen GT-Rennsport unterwegs ist. Die „F SPORT“-Modelle bringen den sportlich-dynamischen Charakter zudem in die Serienversionen.

Abseits der Automobilwelt hat sich Lexus zu einer Luxusmarke entwickelt, die hervorragende Handwerkskunst und aufstrebende Designtalente durch den internationalen Lexus Design Award fördert. Das Ziel sind einzigartige Erlebnisse, die in Erinnerung bleiben.

Lexus Absatz** in Europa (kumulativ - Stand 30. September 2020)

Modell Einführung Gesamtabsatz
LS 1990 39.059
GS 1993 74.998
IS 1999 202.210
RX 2000 289.284
SC 2001 6.202
LX 2002 58.234
GX 2010 14.862
ES 2010 26.949
CT 2011 97.637
LFA 2011 38
NX 2014 155.366
RC 2015 7.083
LC 2017 1.816
UX 2019 32.972
Gesamt 1.006.710
Wichtige Information