Sam Baron
Uhr

Die Mentoren für den Lexus Design Award

Prominente Experten fördern Talente auf ihrem Weg

Lexus

Das Wichtigste in Kürze

  • Architekt Yosuke Hayano und Designer Sam Baron neu im Team
  • Unterstützung der Finalisten bei der Umsetzung und Verwirklichung ihrer Ideen
  • Bewerbungen für zehnte Auflage noch bis zum 10. Oktober 2021 möglich

Impressionen

Köln, 20. September 2021. Vier namhafte Mentoren unterstützen Nachwuchstalente auf ihrem Weg zum Lexus Design Award 2022: Neben den beiden bekannten Designern Sabine Marcelis und Joe Doucet, der bereits zum dritten Mal teilnimmt, beteiligen sich diesmal der in Peking lebende Architekt Yosuke Hayano und der in Frankreich und Portugal lebende Designer Sam Baron am Design-Wettbewerb.

Der Lexus Design Award gibt angehenden Künstlern bereits seit 2013 die Chance, ihre Ideen zu verwirklichen und auf einer weltweiten Bühne zu präsentieren. Die Finalisten werden dabei von renommierten Mentoren gefördert – ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Wettbewerben. Die Experten unterschiedlicher Metiers helfen den Nachwuchsdesignern, das Potenzial ihrer Ideen auszuschöpfen und die Prototypen und Präsentationen fertigzustellen.

Neu an Bord bei der 2022er Auflage sind Yosuke Hayano und Sam Baron. Hayano ist einer der Hauptpartner von MAD Architects und leitet Teams, die für eine frische Vision der asiatischen Architektur bekannt sind – bedeutende Projekte und Bauwerke weltweit zeugen davon.

Baron gilt als visionärer kreativer Kopf, der für einige weltweit führende Marken Produkte und Erlebnisse schafft, die Kunst und Design vereinen – vom Konzept bis zur Fertigstellung. „Es ist eine Ehre, Teil der Mentoren zu sein“, so Baron. „Beim Lexus Design Award geht es um die kreative Förderung der nächsten Generation. Der Austausch mit den Kandidaten ist eine tolle Gelegenheit, junge internationale Talente kennenzulernen. Ich werde die Zeit mit ihnen genießen – immer mit der Mission, ihre Stärken zu erkunden und sie wachsen und strahlen zu lassen, damit sie ihre Konzepte und auch ihre Persönlichkeiten zum Ausdruck bringen können.“

Die Entwürfe müssen die drei Kernwerte der Marke Lexus widerspiegeln: Anticipate (Antizipieren), Innovate (Erfinden) und Captivate (Faszinieren). Sie müssen die globalen Herausforderungen der zukünftigen Gesellschaft angehen und Lösungsvorschläge für eine nachhaltige Zukunft anbieten.

Wer am mittlerweile zehnten Design-Wettbewerb teilnehmen will, kann sich noch bis zum 10. Oktober 2021 bewerben. Aus allen Einsendungen wählt die ebenfalls hochkarätig besetzte Jury Anfang 2022 sechs Finalisten aus. Mit Unterstützung der Mentoren machen sie sich dann an die Entwicklung von Prototypen, die Lexus mit einem Budget von bis zu drei MillionenYen (ca. 23.000 Euro) fördert. Im Frühjahr 2022 präsentieren die sechs Finalisten ihre endgültigen Entwürfe der Jury, die daraus den Grand-Prix-Gewinner kürt.

Weitere Informationen zum Lexus Design Award finden sich unter http://www.lexusdesignaward.com und unter dem Hashtag #LexusDesignAward.

Die Mentoren im Überblick

Sam Baron / Designer und Kreativdirektor von Sam Baron & Co.

Als visionärer Kreativdirektor erschafft Sam Baron Produkte und Erlebnisse, die Kunst und Design miteinander verbinden und innovative Ideen vom Konzept bis zur Fertigstellung vorantreiben. Seine Arbeit berührt unterschiedliche Bereiche - vom Gastgewerbe über den Einzelhandel bis hin zu Design, Mode und Kultur. Für einige weltweit führende Marken verantwortet Baron auch anspruchsvolle Initiativen, die Erlebnisse kreieren. Seit einem Jahrzehnt ist er zudem als Berater und Designdirektor für Fabrica tätig, ein internationales Kommunikationsforschungszentrum mit Sitz in Italien.

2009 erhielt Baron den „Grand Prix de la Creation de la Ville de Paris“ in der Kategorie Design, nachdem er schon 2010 von Philippe Starck zu einem der zehn wichtigsten Designer des nächsten Jahrzehnts gewählt wurde. Seine Arbeiten werden ständig in der internationalen Presse vorgestellt und in internationale Museumssammlungen aufgenommen. Kürzlich wurde Baron auch mit dem Sonderpreis der Pariser Messe PAD ausgezeichnet. Er lebt und arbeitet derzeit in Portugal und Frankreich.

Joe Doucet / Gründer von Joe Doucet X Partners

Joe Doucet ist Designer, Unternehmer, Erfinder und Kreativdirektor und zählt aktuell zu den gefragtesten kreativen Talenten in Amerika. Seine Arbeit verbindet geschickt Funktion und optische Attraktivität und legt damit mehrere Schichten von Bedeutung und Botschaft frei. Doucet ist überzeugt, dass Design und vor allem der Denkprozess eines Designers eine größere Rolle bei der Entwicklung von Innovationen und Problemlösungen sowie der Ästhetik spielen können. Er hält für seine Designs und Erfindungen zahlreiche Patente.

Doucets weltweit ausgestellte Arbeiten haben zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten, darunter den World Technology Award for Design Innovation und mehrere Good Design Awards. 2017 gewann Doucet als Produktdesigner den Smithsonian Cooper-Hewitt National Design Award – die höchste Auszeichnung in seinem Bereich. 2019 gehörte er zu den Finalisten der „Designer of the Year“-Wahl von Deezen, außerdem findet er sich auf der „Most Important Design Companies 2019“-Liste von Fast Company.

Yosuke Hayano / Hauptpartner MAD Architects

Der japanische Architekt Yosuke Hayano ist Hauptpartner der in Peking beheimateten MAD Architects. Das gemeinsam mit Ma Yansong und Dang Qun geleitete Büro hat sich der Entwicklung futuristischer, organischer und technologisch fortschrittlicher Designs verschrieben, die die östliche Affinität zur Natur neu interpretieren. Mit einer Vision für die Stadt der Zukunft, die die spirituellen und emotionalen Bedürfnisse der Bewohner berücksichtigt, erzeugt MAD ein Gleichgewicht zwischen Mensch, Stadt und Umwelt.

Hayano wurde mit mehreren renommierten Preisen ausgezeichnet, darunter der „Architecture League of New York Young Architects Award“ (2006), der „Design for Asia Award“ (2011) und der „Kumamoto Artpolis Award“ (2011). Von 2008 bis 2012 war er als Gastdozent an der „Waseda Art and Architecture School“ tätig, von 2010 bis 2012 zudem an der Universität Tokio. Darüber hinaus war er von 2015 bis 2019 als externer Prüfer bei der „Architectural Association of London“ tätig.

Sabine Marcelis / Designerin und Gründerin des Studio Sabine Marcelis

Sabine Marcelis ist eine niederländische Designerin, die ihr Studio vom Rotterdamer Hafen aus betreibt. Nach ihrem Abschluss an der Designakademie von Eindhoven im Jahr 2011 begann Marcelis als unabhängige Designerin in den Bereichen Produkt-, Installations- und Raumdesign mit einem starken Fokus auf Materialität. Ihre Arbeit zeichnet sich durch reine Formen aus, die die Materialeigenschaften hervorheben.

Marcelis arbeitet eng mit den Spezialisten aus der Industrie zusammen und kann auf diese Weise in den Herstellungsprozess eingreifen. Sie nutzt Materialforschung und -experimente, um neue und überraschende visuelle Effekte zu erzielen. Ihre Projekte werden sowohl in Museen ausgestellt als auch von kommerziellen Kunden und Modehäusern in Auftrag gegeben.

Marcelis gewann kürzlich den prestigeträchtigen Wallpaper-Preis „Designer des Jahres 2020“, den Elle Deco International Design Award 2019 „Young Designer of the Year“ und den „GQ Men of the Year 2019“-Award als internationale Künstlerin des Jahres.

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs