Uhr

Der neue Lexus RX

Startschuss für die fünfte Generation des Premium-SUV

Lexus

Das Wichtigste in Kürze

  • Neuauflage des globalen Lexus Bestsellers
  • Von Grund auf neuentwickeltes Modell macht großen Sprung bei Fahrdynamik
  • Drei elektrifizierte Antriebe:
    • Lexus RX 500h mit dem ersten, besonders sportlichen Turbo-Hybrid mit Sechsgang-Automatik und DIRECT4-Allradantrieb
    • Lexus RX 450h+ mit dem ersten Plug-in-Hybridantrieb in dieser Modellreihe
    • Lexus RX 350h mit selbstaufladendem Hybridantrieb
  • „Next Chapter“-Designphilosophie mit Neuinterpretation des „Diabolo“- Kühlergrills
  • Offenes und großzügiges Interieur mit fahrerzentriertem Tazuna-Cockpit
  • Multimedia-System der neuen Generation mit 14-Zoll-Touchscreen
  • Lexus Driving Signature schafft Verbindung zwischen Fahrer und Fahrzeug
  • Fahrspaß mit maximaler Stabilität, Kontrolle und Sicherheit kombiniert

(RX 450h+ Energieverbrauch (gewichtet, kombiniert): 1,2-1,1 l/100km, CO2-Emissionen (gewichtet, kombiniert): 26-24 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 65km; RX 350h Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,6-6,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 149-142 g/km; RX 500h Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,3-8,0 l/km, CO2-Emissionen kombiniert: 189-182, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet)

Impressionen

Mit der fünften Generation des Lexus RX beginnt ein neues Kapitel: Die Neuauflage des Premium- SUV tritt in die großen Fußstapfen eines globalen Bestsellers – und setzt neue Maßstäbe bei Design und Technologien. Damit knüpft das komplett neuentwickelte Modell an seinen Vorgänger an.

Der Lexus RX ist ein Pionier, der mit der Zeit geht – und sich ständig weiterentwickelt: Bei seiner Markteinführung 1998 begründete er das Segment der Oberklasse-SUV, 2005 folgte mit dem Lexus RX 400h das erste elektrifizierte Modell im Premium-Segment. In einem knappen Vierteljahrhundert wurden weltweit mehr als 3,5 Millionen Exemplare verkauft – davon über 300.000 in Europa. Die völlig neue fünfte Modellgeneration stärkt die Position des Bestsellers und den Ruf von Lexus für herausragendes Design und fortschrittliche Technologien.

„Herausragende Qualität, maximaler Komfort und höchste Kultiviertheit: Diese Merkmale der Lexus DNA wollten wir beim neuen RX bewahren und zugleich das Fahrerlebnis auf die nächste Stufe heben, um damit eine einzigartige Lexus Driving Signature zu schaffen“, sagt Koji Sato, Präsident von Lexus International.

Zusammen mit dem jüngst eingeführten Lexus NX und dem demnächst startenden, vollelektrischen RZ (Stromverbrauch kombiniert: 18,1 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 400 km. Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) schreibt der RX das „nächste Kapitel" der Marke Lexus. Diese drei Modelle markieren die bisher stärkste Offensive im Premium-Segment der Mittelklasse-SUV, dem Herzstück des Lexus Geschäfts.

Für den neuen RX hat Lexus seine „Next Chapter“-Designsprache weiterentwickelt. Dazu gehört ein neues Karosseriedesign, bei dem der bekannte spindelförmige „Diabolo“-Kühlergrill auf die gesamte Front des Fahrzeugs übertragen wird. Inspiration für das Designteam lieferte auch die reiche Designtradition der RX Baureihe. Das Ergebnis ist ein Fahrzeug, das sofort als RX zu erkennen ist, dabei aber einen dynamischeren, eleganteren und selbstbewussteren Charakter besitzt.

Im Innenraum unterstützt das fahrerorientierte Tazuna-Cockpit eine direkte, intuitive Kontrolle über das Fahrzeug – gemäß dem Prinzip „Hände ans Lenkrad, Augen auf die Straße“. Das übersichtliche Layout verbessert das Fahrerlebnis: Hierzu trägt auch das neue Lexus Link Multimedia-System mit 14- Zoll-Touchscreen, Sprachassistent „Hey Lexus“ und Smartphone-Steuerung über die Lexus Link App bei.

Der neue RX bietet die charakteristische Lexus Driving Signature: Grundlegende Faktoren wie Schwerpunkt, Gewicht, Steifigkeit und Antriebsstrang wurden optimiert, um einen natürlicheren Dialog zwischen Fahrzeug und Fahrer zu schaffen. Das präzise Handling und das direkte Ansprechverhalten sind das Ergebnis der verbesserten GA-K-Plattform, die eine hervorragende Karosseriesteifigkeit und einen niedrigen Schwerpunkt besitzt.

Für den Vortrieb werden in Deutschland drei verschiedene elektrifizierte Varianten angeboten. Zur Wahl stehen der RX 450h+ (Energieverbrauch (gewichtet, kombiniert): 1,2-1,1 l/100km, CO2- Emissionen (gewichtet, kombiniert): 26-24 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 65km. Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) mit wegweisender Plug-in-Hybrid-Technologie, der RX 350h Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,6-6,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 149-142 g/km, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) als effiziente Alternative zu Diesel- und Benzinantrieben sowie der erste Turbo-Hybrid RX 500h (Kraftstoffverbrauch kombiniert:

8,3-8,0 l/km, CO2-Emissionen kombiniert: 189-182, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) mit der Allradregelung DIRECT4 für Kunden mit noch höheren Leistungsanforderungen.

Für erstklassige Sicherheit sorgen die neuesten Assistenzsysteme – allen voran das Lexus Safety System + der dritten Generation mit verbessertem Pre-Crash Safety System, dem neuen proaktiven Fahrassistenten und einem erweiterten Sicherheitspaket. Der Safe Exit Assist verhindert ein Öffnen der Türen, wenn sich von hinten Fahrzeuge oder Fahrräder nähern – ein Zusammenstoß mit der Fahrzeugtür wird so verhindert.

Design & Packaging

„Next Chapter“ schlägt nächstes Kapitel für das Lexus Design auf

  • Neue Designphilosophie unterstreicht starke Präsenz auf der Straße
  • Globale Fahrzeugarchitektur ermöglicht längeren Radstand und geräumigeres Interieur bei unveränderter Fahrzeuglänge
  • Komfort in schlichtem Interieur-Design
  • Tazuna-Cockpit rückt den Fahrer in den Mittelpunkt
  • Exklusive Designmerkmale für F SPORT Modelle

Der neue Lexus RX setzt ein klares optisches Statement: Seine einzigartigen Proportionen resultieren unmittelbar aus dem dynamischen Fahrerlebnis. Dieser Ansatz markiert eine Evolution der mit der neuen NX Generation eingeführten „Next Chapter“-Formensprache, bei der das Styling direkt auf die Leistung und das Fahrerlebnis verweist.

Trotz der zukunftsgerichteten Weiterentwicklung sollte die Optik des neuen RX die Rolle und Qualität von Lexus als globale Premium-Marke unterstreichen: Ausgewählte Details erinnern deshalb an die lange Designtradition der Marke. Das Ergebnis ist ein selbstbewusst gezeichnetes SUV, das auf Anhieb als RX erkennbar ist, eine starke Präsenz auf der Straße und ein hohes Leistungspotenzial ausstrahlt. Die starke visuelle Wirkung passt auch zu den drei neuen elektrifizierten Antrieben.

Der spindelförmige „Diabolo“-Kühlergrill erstreckt sich über die gesamte Fahrzeugfront. Die nahtlose Integration des Grills betont nicht nur den niedrigen Fahrzeugschwerpunkt, sondern trägt gemeinsam mit den kompakteren Scheinwerfern und der um 15 Millimeter breiteren Spur zum souveränen und selbstbewussten Look bei.

Um in der Seitenansicht eine horizontale Linie zu schaffen, wurde der vordere Teil der Motorhaube leicht angehoben, während gleichzeitig die Unterkante der Heckscheibe gegenüber dem aktuellen RX abgesenkt wurde. Der dadurch komprimierte Bereich über den Rädern vermittelt einen solideren, präsenteren Eindruck.

Zur markanten Optik und einer insgesamt schlankeren Linie tragen die verlängerte Motorhaube, die weiter nach hinten versetzte A-Säule und ein um 60 Millimeter verlängerter Radstand bei. Die charakteristische schwarze hintere Säule – das sogenannte „schwebende Dach“, das dem Fahrzeug eine Coupé-hafte Anmutung verleiht – wirkt nun dreidimensionaler, während die ansteigende untere Seitenlinie, die ausgestellten Radhäuser und die bis zu 21 Zoll großen Räder den RX noch dynamischer erscheinen lassen. Hierzu tragen auch der kürzere hintere Überhang, eine breitere hintere Spur (+ 45 mm) und der schwungvolle Übergang von den Kotflügeln zu den Rückleuchten bei. Eine Lichtleiste, die sich über die gesamte Fahrzeugbreite erstreckt, verstärkt den markanten Auftritt.

Für den RX stehen neun Außenfarben zur Wahl, darunter das neue Kupferrot. Die fortschrittliche Ultraschall-Lackierung sorgt für ein glänzenderes Finish mit tiefen Kontrasten.

Beleuchtung

Die je nach Ausstattung mit bis zu 3 Projektoren ausgestatteten LED-Scheinwerfer mit „Fade-in“- Funktion sind jetzt schlanker und schärfer gezeichnet und horizontaler positioniert. Bei der Luxury Line des RX 450h+ (Energieverbrauch (gewichtet, kombiniert): 1,2-1,1 l/100km, CO2-Emissionen (gewichtet, kombiniert): 26-24 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 65km. Werte gemäß WLTP- Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) und dem RX 500h F SPORT (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,3-8,0 l/km, CO2-Emissionen kombiniert: 189-182, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) kommt zusätzlich der adaptive Fernlichtassistent mit Blade-Scan-Technologie zum Einsatz. Diese sitzen über den L-förmigen Tagfahrleuchten und sorgen für einen kraftvollen, dreidimensionalen Look. Nebelscheinwerfer und Kurvenlicht sind dezent in den vorderen Stoßfänger eingelassen.

Am Heck unterstreicht die durchgehende Lichtleiste die ikonische Form des RX und betont den neuen LEXUS Schriftzug auf der Heckklappe.

Aerodynamik

Die ausgezeichnete Aerodynamik des RX ist ein weiteres Beispiel für die markentypische Kombination aus Form und Funktion. Hierfür verantwortlich zeichnen neben dem Heckflügel unter anderem eine bündig mit der Karosserie abschließende Leiste und eine zusätzliche Finne an der Unterkante des hinteren Stoßfängers, die Luftverwirbelungen hinter den Hinterrädern verringert.

Die Motorabdeckung unter dem Fahrzeug besitzt eine genoppte Oberfläche: Während der Fahrt erzeugt sie einen Luftstrom, der das Gefühl verstärkt, eng mit der Straße verbunden zu sein. Zu einem gleichmäßigeren Luftstrom tragen zudem die vergrößerte Unterbodenverkleidung und flache Wärmeisolatoren bei.

F SPORT Design

Mit F SPORT kennzeichnet Lexus seine dynamischsten Modelle: Das Flaggschiff RX 500h (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,3-8,0 l/km, CO2-Emissionen kombiniert: 189-182, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) ist exklusiv als F SPORT Modell erhältlich. Um den sportlichen Charakter zu unterstreichen, verfügen diese Varianten über spezielle Design- und Performance-Komponenten (siehe Kapitel „Antriebe und Performance“).

Neben mattschwarzen 21-Zoll-Leichtmetallrädern im speziellen Zehn-Speichen-Design fährt der RX F SPORT beispielsweise mit einer schwarzen Dachreling, schwarzen Außenspiegeln und einem Kühlergrill mit schwarzem Mesh-Einsatz vor. Weitere Akzente setzen spezielle Stoßfänger vorne und hinten und Schriftzüge am vorderen Kotflügel. Für den F SPORT werden sechs Außenfarben angeboten, darunter das neue Kupferrot.

Neben dem optischen Feinschliff gibt es auch aerodynamische Verbesserungen: Die neugestaltete Unterkante des vorderen Stoßfängers erzeugt einen höheren Abtrieb, während zusätzliche Radlaufleisten den Druck im Inneren des Stoßfängers abbauen und so den Luftstrom um die Vorderräder verringern.

Im Innenraum der F SPORT Modelle sind Lenkrad und Schalthebel mit perforiertem Leder bezogen. Sportpedale und Zierleisten aus Aluminium sowie Einstiegsleisten mit F SPORT Logo setzen weitere Akzente. Fahrer und Beifahrer nehmen Platz auf Sportsitzen mit Leder in Schwarz oder Indigorot. Applikationen in Aluminium erzeugen ein horizontales Muster und verleihen der Oberfläche mehr Schattierungen und Struktur.

Interieur

Das Interieur des RX drückt Luxus durch Schlichtheit aus. Dieser „Weniger ist mehr“-Ansatz verzichtet auf überflüssige Details zugunsten eines modernen Looks mit klaren, übersichtlichen Oberflächen. Dadurch entsteht ein Gefühl von Raum, Wohlbefinden, Raffinesse und Komfort.

Spezielle Elemente spiegeln dabei den Luxus der Takumi-Handwerksmeister wider und sprechen alle Sinne an. Hierfür haben die Lexus Entwickler sogar den beim Öffnen und Schließen der Türen entstehenden Klang genau unter die Lupe genommen.

Durch das neue elektronische Türentriegelungssystem E-Latch konnten zudem die Türgriffe nach unten versetzt werden. Das Armaturenbrett zieht sich nun über die gesamte Fahrzeugbreite bis in die Türen.

Das große optionale Panoramaglasdach, das im vorderen Bereich geöffnet werden kann, schafft einen lichtdurchfluteten Innenraum. Fondpassagiere genießen dank eines möglichst dünnen Rahmens noch bessere Sicht, ohne dass die Kollisionssicherheit leidet.

Tazuna-Cockpit

Das Thema Schlichtheit passt perfekt zum Tazuna-Cockpit von Lexus. Benannt nach dem japanischen Wort für „die Zügel eines Pferdes", ermöglicht dieser Ansatz eine direkte und intuitive Steuerung des Fahrzeugs und seiner Bedienelemente.

Das neue Multimediasystem trägt mit seinem 14 Zoll großen Touchscreen und den physischen Tasten für häufig genutzte Funktionen dazu bei, die Kopfbewegungen des Fahrers zu minimieren. Das modulare Design und die Positionierung der wichtigsten Informationsquellen – die Anzeigen, das Display in der Mittelkonsole und das optionale Head-up-Display – bedeuten, dass nur kleine Veränderungen in der Sichtlinie des Fahrers erforderlich sind, um die Informationen erfassen zu können.

SUV-Packaging

Als echtes SUV kombiniert der RX viel Platz mit der klassentypischen Funktionalität und Flexibilität. Die neue GA-K Plattform geht dabei mit einem niedrigeren Schwerpunkt (- 15 Millimeter) und einer breiteren Spur (vorne + 15 Millimeter, hinten + 45 Millimeter) einher. Bei einer unveränderten Länge von 4,89 Meter profitieren Insassen von einem auf 2,85 Meter verlängerten Radstand (+ 60 Millimeter).

Das vergrößerte Sichtfeld des Fahrers verbessert Übersicht und Komfort. Hierzu trägt auch das ergonomische Design der vorderen Säulen bei, die die Sicht bei Kurvenfahrten optimieren. Durch die angehobene Vorderkante der Motorhaube kann der Fahrer zudem die Kurvenlage des Fahrzeugs besser einschätzen. Schmalere hintere Säulen erleichtern den Schulterblick und die Sicht nach hinten – ideal zum Beispiel an Autobahnauffahrten.

Fondpassagiere genießen mehr Kniefreiheit und ebenfalls eine bessere Sicht – sowohl zur Seite als auch nach vorne. Die niedrigere Gürtellinie und das größere Sichtfeld machen sich hier positiv bemerkbar. Die Easy Entry Funktion, bei der Lenkrad und Sitz beim Ein- und Aussteigen zurückfahren, wurde um eine Absenkfunktion erweitert, wodurch der Ein- und Ausstieg noch stressfreier gelingt.

Trotz eines kürzeren hinteren Überhangs bleibt das Ladevolumen unverändert: Dank cleverer Details wie einer dünneren Heckklappe und einer niedrigeren Ladekante beträgt das Kofferraumvolumen 612 Liter (nach VDA). Das ist genug Platz für vier 9,5-Zoll-Golfbags oder zwei 77-Liter- und zwei 63- Liter-Koffer. Unter dem Laderaumboden gibt es ein zusätzliches Staufach für Werkzeuge und kleinere Gegenstände, z.B. ein PHEV Ladekabel. Wer zusätzlichen Platz benötigt, kann sich für Dachträger entscheiden und obendrauf Dachboxen und Fahrräder transportieren – und das selbst mit dem optionalen Panoramaglasdach.

Sitze und Türverkleidungen

Als erstes Lexus Modell fährt der neue RX auf Wunsch mit tierfreiem Leder für Sitze, Lenkrad und Schalthebel vor. Je nach Ausstattung können Kunden aus Tahara Kunstleder in den Farben Samtschwarz, Alpakabraun, Havannabraun und Pergamonweiss mit Applikationen in Cosmosschwarz wählen. Diese Farben sind auch für die Lederbezüge der Executive Line und für das Semianilin-Leder der Luxury-Line erhältlich, die mit Echtholzapplikationen in Esche Sumischwarz oder Bambus ausgestattet sind.

Die Türverkleidungen und Sitzschultern sind je nach Ausstattungsvariante mit einem neuen L-Motiv versehen, das einen Schatteneffekt erzeugt und von der traditionellen japanischen Kageri-Ästhetik (dunkler Schatten) inspiriert ist.

Fahrleistungen & Lexus Driving Signature

Neuer RX macht großen Sprung bei Dynamik und Leistung

  • Lexus Driving Signature stärkt Verbindung zwischen Fahrer und Fahrzeug
  • Mehr Komfort, Kontrolle und Vertrauen in jeder Situation
  • Erhöhte Karosseriesteifigkeit, niedrigerer Schwerpunkt, geringeres Gewicht und verbesserte Trägheit begünstigen Handling und Reaktionsschnelligkeit

Die natürliche Verbindung zwischen Fahrer und Fahrzeug ist ein zentraler Bestandteil des Lexus RX: Das Premium-SUV reagiert unmittelbar auf die Wünsche des Fahrers und vermittelt dadurch maximales Vertrauen und volle Kontrolle. Die Eigenschaften und Antriebe der neuen Fahrzeuggeneration heben diese „Lexus Driving Signature“ – ein Merkmal aller neuen Lexus Modelle – im Lexus RX auf ein neues Niveau.

Der neue RX baut auf der neuen GA-K-Plattform auf: Sie bildet die Grundlage für einen niedrigeren Schwerpunkt, eine verbesserte Trägheit, ein geringeres Gewicht (bis zu 90 Kilogramm weniger im Vergleich zum aktuellen Modell) und eine höhere Karosseriesteifigkeit – Faktoren, die die fahrdynamischen Qualitäten weiter verbessern.

Höhere Karosseriesteifigkeit

Die Steifigkeit der GA-K-Plattform macht sich unmittelbar im Fahr- und Ansprechverhalten, im zuverlässigen und agilen Handling sowie im Komfort bemerkbar.

Die auch für den Lexus NX genutzte Fahrzeugarchitektur wurde für den Einsatz im RX grundlegend überarbeitet: So wurde beispielsweise der hintere Bereich komplett neugestaltet – nicht nur um den Radstand zu verlängern, sondern auch um zusätzliche Querträger und Streben für die Aufhängung unterzubringen und die Steifigkeit zu erhöhen. Dadurch war eine noch präzisere Abstimmung der Radaufhängung möglich – mit positiven Folgen für Leistungseigenschaften und Fahrkomfort.

Zur höheren Torsionssteifigkeit trägt auch ein nahtloser Ringrahmen am Heck bei. Die strukturellen Verbindungen wurden durch zusätzliche Klebeverbindungen (zusätzliche 2,6 Meter im Vergleich zum aktuellen RX), Laserpunkt- und weitere Schweißmethoden verstärkt, die Schweißnaht um 7,4 Meter verlängert. Die Verwendung von hochfestem Schaumstoff im Bereich der hinteren Türöffnung sorgt zudem für eine ebenso leichte wie effektive Verstärkung.

Wie schon der NX verfügt auch der RX über eine Doppelverriegelung für die Motorhaube, die dadurch maßgeblich zur Gesamtsteifigkeit insbesondere des vorderen Bereichs beiträgt. Gleichzeitig werden Geräusche und Vibrationen bei hoher Geschwindigkeit minimiert.

Geringeres Gewicht

Um das Gewicht des RX zu reduzieren, verwendet Lexus neue Materialien, ohne Kompromisse bei der strukturellen Integrität und Leistungsfähigkeit einzugehen. Neben dem Einsatz hochfesten und warmumgeformten Stahls für bestimmte Komponenten wie der mittleren Säule wurde beispielsweise die Dicke der Längsträger und Türen verringert.

Der vordere Kotflügel besteht nun aus Aluminium statt Stahl – eine Maßnahme, die nicht nur das Gewicht verringert, sondern auch die Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse optimiert. Lexus achtet auch auf Details: Die Tankklappe sowie die Ladeklappe im RX 450h+ (Energieverbrauch (gewichtet, kombiniert): 1,2-1,1 l/100km, CO2-Emissionen (gewichtet, kombiniert): 26-24 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 65km. Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) bestehen aus Kunststoff statt aus Stahl, um weitere Gramm einzusparen.

Verringertes Geräusch- und Vibrationsniveau

Ein komfortabler und leiser Fahrgastraum war eines der primären Entwicklungsziele für den neuen RX. Das Lexus Team hat dabei drei wichtige Punkte ausgemacht: den Klang der ins Schloss fallenden Türen, die Geräusch- und Vibrationsentwicklung im Leerlauf und die Übertragung von Fahrbahngeräuschen – insbesondere bei wechselnden Oberflächen.

Für ein möglichst angenehmes Schließen der Türen wurden unerwünschte hochfrequente Geräusche durch detaillierte Konstruktionsänderungen und hochdämmende Materialien eliminiert. Weitere Maßnahmen wirken Vibrationen an Windschutzscheibe und hinteren Türen entgegen, während eine Dichtungsmasse an Dach und seitlichen Türverkleidungen die ins Fahrzeuginnere dringenden Straßengeräusche minimiert.

Dämmende Materialen absorbieren und isolieren Schall und schaffen so ein ruhiges Interieur, in dem sich Insassen während der Fahrt problemlos unterhalten können. Modifikationen an A-Säulen und Außenspiegeln verringen zudem die Windgeräusche.

Aufhängung

Das Fahrwerk ist auf ein direktes Lenkgefühl und eine hohe Stabilität ausgelegt, zu dem auch der niedrige Schwerpunkt und die leicht geduckte Fahrzeughaltung beitragen. Die MacPherson- Vorderachse reagiert komfortabel und linear auf die Lenkbefehle des Fahrers und absorbiert Stöße und Vibrationen unebener Straßenbeläge jetzt noch besser. Hierfür wurden alle wichtigen Komponenten umfassend überarbeitet – einschließlich der Anordnung und der Leistungsmerkmale von Querlenkern, Buchsen und Stoßdämpfern.

Die neue Mehrlenker-Hinterradaufhängung verbessert unter anderem die Stabilität bei Kurvenfahrten und verhindert Nickbewegungen des Aufbaus. Sie kann höhere Drehmomente bewältigen und reduziert Geräusche und Vibrationen erheblich.

Adaptives variables Fahrwerk

Das adaptive variable Fahrwerk (AVS), das bei der Luxury Line und im F SPORT Modell zum Serienumfang gehört, bietet eine unabhängige Dämpfungsregelung an jedem Rad. Die Folgen sind noch mehr Fahrkomfort auf unebenem Untergrund, eine höhere Dämpfungskraft beim Einlenken und maximale Fahrstabilität.

Im Vergleich zum vorherigen System kann das aktualisierte AVS besser auf Unebenheiten reagieren. Die feinere Einstellung der Dämpfungskraft ermöglicht dabei ein ebenso sanftes wie schnelles Ansprechen, was zu einer besseren Kontrolle und einer Verringerung der Wankneigung führt.

Der Fahrer kann zwischen zwei Modi wählen: „Normal“ bietet ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Lenkreaktion und Fahrkomfort, während „Sport“ das Ansprechverhalten der Lenkung und Fahrdynamik in den Vordergrund rückt – inklusive sportlicherer Federung.

Bremsen

Für optimale Verzögerung ist das Bremssystem mit der neuen elektronisch gesteuerten Bremskraftverteilung AHB-G ausgestattet. Sie garantiert ein natürliches Bremsgefühl, höchste Kontrolle und ein direktes Ansprechverhalten.

Die vordere und hintere Bremskraftverteilung wird durch eine unabhängige Druckregelung gesteuert, was die Stabilität verbessert. Das Bremspedal spricht sanft und präzise an.

Die F SPORT Variante ist mit 400 Millimeter großen, belüfteten Bremsscheiben und schwarz lackierten, gegenüberliegenden Sechs-Kolben-Aluminium-Monoblock-Bremssätteln mit Lexus Logo ausgestattet. Die größere Fläche der Bremsbeläge bietet einen gleichmäßigen Druck, was zu einem linearen, direkten und stabilen Bremsverhalten sowie zur fading-resistenten Leistung beiträgt.

Vehicle Braking Posture Control

Die Vehicle Braking Posture Control ist eine Weltneuheit von Lexus: Sie sorgt für ein lineares Bremsgefühl und vermittelt dem Fahrer mehr Sicherheit und Kontrolle. Die Bremskraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterrädern wird in Abhängigkeit vom Pedaldruck und den vertikalen Bewegungen der Radaufhängung variiert. Auf diese Weise werden Nickbewegungen der Karosserie minimiert und die Stabilität des Fahrzeugs beim Bremsen maximiert. Beim RX 500h (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,3-8,0 l/km, CO2-Emissionen kombiniert: 189-182, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) kommt zusätzlich das Allradsystem DIRECT4 zum Einsatz.

Lexus Dynamic Handling

Der RX 500h F SPORT (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,3-8,0 l/km, CO2-Emissionen kombiniert: 189-182, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) verfügt über das Lexus Dynamic Handling System: Anhand der Fahrgeschwindigkeit, des tatsächlichen Lenkwinkels und des Lenkradeinschlags berechnet das System die optimale Stellung jedes einzelnen Rades.

Der maximale Einschlagwinkel der Hinterräder wurde auf vier Grad erhöht, um bei niedrigen Geschwindigkeiten die Manövrierfähigkeit zu verbessern und bei höherem Tempo die Stabilität zu erhalten. Bei niedrigen und mittleren Geschwindigkeiten werden die Hinterräder entgegengesetzt zu den Vorderrädern eingeschlagen, während sie sich bei hohen Geschwindigkeiten im Gleichklang mit der Vorderachse bewegen. Der DRS-Winkel wird dabei vom integrierten Vehicle Dynamics Integrated Management (VDIM) optimal gesteuert.

Trail-Modus

Der erstmals im Lexus RX angebotene Trail-Modus verbindet die Steuerung des Allradantriebs, der Bremsen und der Antriebskraft, um ein Durchdrehen der Räder auf rutschigen oder unebenen Straßen zu verhindern. So steht stets die maximale Antriebskraft zur Verfügung.

Antriebe und Performance

Elektrifizierte Vielfalt für das Premium-SUV

  • Lexus RX 500h mit dem ersten Turbo-Hybrid und DIRECT4-Allradantrieb
  • Lexus RX 450h+ mit dem ersten Plug-in-Hybridantrieb in dieser Modellreihe
  • Lexus RX 350h als neuer Einstieg in die Familie

(RX 450h+ Energieverbrauch (gewichtet, kombiniert): 1,2-1,1 l/100km, CO2-Emissionen (gewichtet, kombiniert): 26-24 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 65km; RX 350h Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,6-6,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 149-142 g/km; RX 500h Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,3-8,0 l/km, CO2-Emissionen kombiniert: 189-182, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet)

Der Lexus RX elektrisiert: Die Neuauflage des Premium-SUV bietet so viele elektrifizierte Antriebe wie nie zuvor. Neben dem klassischen Vollhybrid als Einstiegsmodell offeriert die Premium-Marke den ersten Plug-in-Hybrid in dieser Baureihe sowie einen neuen Performance-Hybrid, der Kundenwünsche nach noch mehr Dynamik erfüllt. Lexus schöpft dabei aus mehr als 15 Jahren Erfahrung bei der Antriebselektrifizierung. Gemeinsam mit dem neuen, rein batterieelektrischen Modell RZ 450e (Stromverbrauch kombiniert: 18,1 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 400 km. Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet erfüllt die erweiterte Antriebspalette alle Bedürfnisse nach elektrifiziertem Vortrieb.

RX 500h: Performance-Hybrid mit DIRECT4

  • 2,4-Liter-Turbo-Hybridmotor mit Sechsgang-Automatik und DIRECT4
  • 273 kW (371 PS) Leistung
  • 0-100 km/h in 6,2 Sekunden*
  • CO2-Emissionenkombiniert: 189-182 g/km*
  • Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,3-8,0 l/100 km *

(Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet)

Der neue RX 500h markiert einen Meilenstein in der Hybridtechnologie: Der Performance-Hybrid ist der erste Lexus Hybrid mit Turbolader und wurde für Kunden entwickelt, die sich elektrifizierte High- End-Leistung wünschen.

Diese Leistung wird von einer neuen Parallelhybrid-Architektur geliefert, die aus einem 2,4-Liter- Turbomotor, einem integrierten Frontmotor und einem 76-kW-Elektromotor an der Hinterachse eine Systemleistung von 273 kW (371 PS) und 550 Nm Drehmoment entwickelt. Begeisternde Beschleunigung ist damit garantiert: In 6,2 Sekunden wird der Sprint von null auf 100 km/h absolviert. (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,3-8,0 l/km, CO2-Emissionen kombiniert: 189-182, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet)

Paralleles Hybridsystem

Der vordere Elektromotor ist zwischen dem Verbrennungsmotor und dem Sechsgang-Getriebe positioniert und verfügt auf beiden Seiten über eine Kupplung, was eine hohe Flexibilität bei der Leistungsabgabe ermöglicht. Im EV-Modus ist das Fahrzeug rein elektrisch unterwegs.

Das Hybrid-Steuerungssystem wechselt je nach Fahrsituation automatisch zwischen dem Parallel- und dem Elektromodus und sorgt so für eine kraftvolle Beschleunigung und hohe Effizienz. Während die Leistung auf dem Niveau eines 3,0-Liter-V6-Benziners liegt, kann das Hybridsystem des RX 500h den Kraftstoffverbrauch um etwa 20 Prozent senken.

Der Fahrer erlebt eine kraftvolle Leistung und ein Fahrverhalten, das sich durch ein direktes, „drehmomentstarkes“ Gefühl mit minimaler Verzögerung zwischen dem Betätigen des Gaspedals und der Übertragung der Antriebskraft auf alle vier Räder auszeichnet.

Batterietechnik

Der RX 500h verwendet eine neue Nickel-Metallhydrid-Batterie (Ni-MH) mit geringem Widerstand: Sie hat eine bipolare Struktur und nutzt neue Hochleistungskomponenten, was eine hohe Leistung bei niedrigem Verbrauch garantiert. Platzsparend unter dem Rücksitz des Fahrzeugs eingebaut, gehen weder Bewegungsfreiheit im Interieur noch Laderaum verloren. Ein verbessertes Luftkühlungssystem sorgt zudem für einen leisen Betrieb.

DIRECT4 Allradsystem

Die Leistungsentfaltung wird von DIRECT4 geregelt, einer exklusiven neuen Lexus Allradsteuerung, die auch im vollelektrischen RZ 450e (Stromverbrauch kombiniert: 18,1 kWh/100 km, CO2- Emissionen kombiniert: 0 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 400 km. Werte gemäß WLTP- Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) eingeführt wird. Das intelligente System nutzt einen separaten Elektromotor sowie einen separaten Inverter, um Leistung und Drehmoment zwischen Vorder- und Hinterachse in jeder Fahrsituation konstant auszugleichen. Die Kraft wird dabei automatisch und nahtlos in Millisekunden zwischen den beiden Achsen verteilt – schneller und präziser als bei jedem mechanischen System.

DIRECT4 verbessert das Gefühl zwischen Lenkung und Straße, optimiert die Handling-Stabilität und bietet eine hervorragende Fahrdynamik bei hohen Geschwindigkeiten. Wichtig für den RX 500h ist, dass das System auch dabei hilft, die Karosseriebewegungen zu kontrollieren, und damit den Fahrkomfort erhöht.

Die Vorteile des Allradsystems zeigen sich in verschiedenen Fahrszenarien:

  • Anfahren: Die Antriebskraft wird sicher auf alle vier Räder übertragen
  • Geradeausfahrt: Das Fahrzeug liegt stabil auf der Straße
  • Einfahren in eine Kurve: Der Richtungswechsel erfolgt sanft
  • Einlenken in die Kurve: Die Lenkung gibt gute Rückmeldung
  • Herausbeschleunigen aus einer Kurve: Der Fahrer kann leicht einer Linie folgen
  • Ausfahren aus einer Kurve: souveräne, direkte Beschleunigung

Für möglichst ideale Leistung wird das vordere und hintere Antriebsmoment angepasst, die Verteilung variiert dabei je nach Fahrsituation zwischen 100:0 und 20:80. Beim Anfahren und auf der Geraden regelt das System das Verhältnis zwischen 60:40 und 40:60, um Nickbewegungen zu unterdrücken und eine direkte Beschleunigung zu ermöglichen. Bei Kurvenfahrten nutzt das System Informationen wie Fahrzeuggeschwindigkeit und Lenkwinkel, um die Antriebskraftverteilung zu bestimmen und Fahrstabilität zu sichern. Die Antriebskraft wird zu Beginn einer Kurve primär an die Vorderachse (70:30 bis 50:50) und am Kurvenausgang an die Hinterachse (50:50 bis 20:80) geleitet, um gute Traktion und Stabilität zu gewährleisten.

RX 450h+: Der erste RX mit Plug-in-Hybridantrieb

  • 2,5-Liter-Plug-Hybridantrieb
  • 227 kW (309 PS) Leistung
  • 0-100 km/h in 6,5 Sekunden *
  • CO2-Emissionen(gewichtet, kombiniert): 26-24 g/km
  • Energieverbrauch (gewichtet, kombiniert): 1,2-1,1 l/100 km *

(Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet)

Der RX 450h+ fährt mit dem gleichen Plug-in-Hybridsystem vor, das schon im NX erfolgreich eingeführt wurde. Es kombiniert einen im Atkinson-Zyklus arbeitenden 2,5-Liter-Vierzylinder- Hybridmotor mit einer 18,1 kWh großen Lithium-Ionen-Batterie. Ein zusätzlicher Elektromotor hinten ermöglicht den permanenten Lexus E-Four Allradantrieb.

Das Plug-in-System produziert eine Leistung von 227 kW (309 PS) und ermöglicht eine Beschleunigung von 0-100 km/h in 6,5 Sekunden. Insgesamt liegt die Leistung ungefähr auf dem Niveau des bisherigen RX 450h (Kraftstoffverbrauch: 8,0-7,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 183-172 g/km), aber mit mehr Drehmoment und einer schnelleren Beschleunigung.

(RX 450h+ Energieverbrauch (gewichtet, kombiniert): 1,2-1,1 l/100km, CO2-Emissionen (gewichtet, kombiniert): 26-24 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 65km, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet)

Da ein größerer Teil der Leistung von den Elektromotoren stammt, fühlt sich das Fahren mühelos und kultiviert an. Auch Kraftstoffverbrauch und Emissionen werden deutlich niedriger ausfallen. Lexus erwartet sehr wettbewerbsfähige CO2-Emissionen (WLTP-Zyklus) von weniger als 26 g/km und einen Kraftstoffverbrauch von unter 1,2 l/100 km. Rund 65 Kilometer kann der RX 450h+ rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei zurücklegen, die elektrische Höchstgeschwindigkeit ist auf 130 km/h begrenzt.

Mit dem Lexus Plug-in-Hybridsystem hat der RX 450h+ einen entscheidenden Vorteil gegenüber seinen Wettbewerbern: Ist die Batterie leer, wechselt das Fahrzeug nahtlos in den selbstaufladenden Hybridmodus – und bietet so seine hohe Kraftstoff- und Emissionseffizienz bei ausgezeichneter Reichweite. Damit unterscheidet sich das Lexus System von denen der meisten anderen Hersteller, die bei leerer Batterie allein auf den Verbrennungsmotor umschalten.

Fahrmodi des Hybridsystems

Der vollelektrische EV-Betrieb ist die Standardeinstellung: Der RX 450h+ fährt immer vollelektrisch an und nutzt die verfügbare Reichweite – unabhängig davon, wie stark der Fahrer das Gaspedal betätigt. Die größere Lithium-Ionen-Batterie und die kraftvolleren Elektromotoren liefern ein müheloses und kultiviertes Fahrgefühl.

Alternativ kann der Fahrer den Auto EV/HV-Modus aktivieren: Der Hybridmotor wird automatisch zugeschaltet, wenn zusätzliche Leistung benötigt wird, um unmittelbar danach in den EV-Betrieb zurückzukehren. Der Fahrer kann auch den HV-Modus wählen, um den aktuellen Ladestand der Batterie zu bewahren und damit die vollelektrische Reichweite für einen späteren Zeitpunkt aufzusparen.

Im Batterielade-Modus lädt der Motor den Hybridakku. Dadurch wird sichergestellt, dass mehr Reichweite zur Verfügung steht, wenn EV-Fahrten erforderlich sind – zum Beispiel vor der Einfahrt in eine Umweltzone.

Sequenzieller Shiftmatic Schaltmodus

Zum sportlichen Fahrgefühl trägt auch der mit Schaltwippen am Lenkrad bedienbare „Shiftmatic“- Schaltmodus bei. Dabei erzeugt die in sechs Schritten abgestufte Schaltsequenz ein Fahrgefühl wie bei einem manuellen Getriebe. Die präzise Steuerung der Motordrehzahl sorgt für ein direktes Ansprechverhalten und steigert den Fahrspaß. Aktiviert wird der Modus, indem der Fahrer den Wählhebel in die Position „S“ bringt.

Komponenten des Hybridsystems

Das Plug-in-Hybridsystem verwendet ein neues Getriebe, das ein optimales Gleichgewicht zwischen Kraftstoffverbrauch und Fahrleistung herstellt. Das hintere Transaxle mit E-Four-Allradantrieb sorgt für ein stabiles Fahrverhalten im täglichen Einsatz und stärkt so das Vertrauen des Fahrers.

Dank einer mehrachsigen Konstruktion, bei der die Elektromotoren/Generatoren nebeneinander statt in einer Reihe angeordnet sind, ist das vordere Transaxle äußerst kompakt. Das hintere Transaxle ist ein dreiachsiges, zweistufiges Untersetzungssystem, das Gewicht und Betriebsverluste reduziert. Das Getriebe arbeitet geräuschärmer und sorgt auch auf glatten Straßen mit geringer Reibung für ein gutes Anfahr- und Beschleunigungsverhalten.

Die Leistungssteuerungseinheit (PCU) ist ebenfalls neu und so konzipiert, dass sie die höhere Leistung des PHEV-Systems bewältigen kann und gleichzeitig einen niedrigen Kraftstoffverbrauch unterstützt. Auf die gleiche Weise montiert wie im Vollhybridsystem des RX 350h (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,6-6,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 149-142 g/km, Werte gemäß WLTP- Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet), ist sie nur geringfügig größer dimensioniert. Sie enthält einen Aufwärtswandler; der DC/DC-Wandler wurde unter den Rücksitz verlegt.

Die neue, hochkapazitive Lithium-Ionen-Batterie ist kompakt und unter dem Kabinenboden untergebracht, sodass sie weder Innen- noch Laderaum beeinträchtigt. Basierend auf der langjährigen Erfahrung von Lexus in der Batterietechnologie, bietet sie eine hohe und langlebige Leistung und Kapazität, was entscheidend für eine konstant hohe elektrische Reichweite ist. Ein Boost-Konverter erhöht die Spannung, sodass das Hybridsystem mehr Leistung aus der Batterie ziehen kann.

Der RX 450h+ ist serienmäßig mit einem 6,6 kW On-Board-Ladegerät ausgestattet. An einer öffentlichen 22kW AC Ladesäule oder der heimischen Wallbox kann die Batterie in unter 3 Stunden voll aufgeladen werden.

RX 350h: Effizienter Hybrid der vierten Generation

  • Selbstladender 2,5-Liter-Hybridmotor
  • 184 kW (250 PS) Leistung
  • 0-100 km/h in 7,9 Sekunden *
  • CO2-Emissionenkombiniert: 149-142 g/km
  • Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,6-6,3 l/100 km *

(Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet)

Mit der Einführung des selbstladenden Lexus Hybridantriebs der vierten Generation im neuen RX 350h verbessern sich Laufruhe und Effizienz weiter. Der 2,5-Liter-Benzinmotor entwickelt eine Leistung von 184 kW (250 PS) und ermöglicht eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 7,9 Sekunden, was mit dem aktuellen RX 450h (Kraftstoffverbrauch: 8,0-7,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 183-172 g/km) vergleichbar ist – bei geringeren Emissionen.

Der Vollhybrid profitiert dabei von den verbesserten Hybridkomponenten, die auch im RX 450h+ (Energieverbrauch (gewichtet, kombiniert): 1,2-1,1 l/100km, CO2-Emissionen (gewichtet, kombiniert): 26-24 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 65km, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) zum Einsatz kommen – allen voran das neue Hybridgetriebe mit kompakterem Design, geringerem Gewicht (rund 22 Prozent weniger) und reduzierten Reibungsverlusten sowie die rund neun Prozent kleinere und effizientere PCU. Das System ist serienmäßig mit dem elektrischen Allradantrieb E-Four kombiniert.

Der RX 350h ist eine Alternative zu Dieselfahrzeugen mit kleinem Hubraum: ideal für Kunden, die Wert auf Komfort und Effizienz legen.

Batterietechnik

Wie der RX 500h (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,3-8,0 l/km, CO2-Emissionen kombiniert: 189- 182, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet)

verfügt auch der RX 350h (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,6-6,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 149-142 g/km, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) über eine neue, widerstandsarme Nickel-Metallhydrid-Batterie, die gute Fahreigenschaften mit hoher Leistung und Effizienz kombiniert. Im Vergleich zum Vorgängermodell RX 450h (Kraftstoffverbrauch: 8,0-7,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 183-172 g/km) weist die unter der Rückbank platzierte Batterie weniger Zellen (216 statt 240) auf, liefert aber die gleiche Leistung. Die Zellen sind in einer kompakteren, integrierten Einheit angeordnet, die die bisherige dreiteilige Einheit ersetzt.

Multimedia und Konnektivität

Bestens vernetzt im Lexus RX

  • Neues Lexus Link Multimedia-System mit 14-Zoll-Touchscreen
  • Mark Levinson Premium-Surround-Sound-System mit 21 Lautsprechern
  • Datennutzung für vier Jahre inklusive

Die fortschrittliche Konnektivität des neuen RX ist schneller und stabiler und umfasst neueste Multimedia-Technologien, „always connected“-Dienste und komfortable Over-the-Air-Updates. Über Smartphone, Navigation, Fahrzeugsteuerung, Multimedia-Funktionen und Cloud-Konnektivität stehen dem Fahrer rund 100 verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, mit dem neuen RX zu interagieren.

Das serienmäßige 14-Zoll-Touchscreen gehört zu den größten in seiner Klasse. Die HD-Grafik sorgt für hervorragende Ablesbarkeit bei allen Lichtverhältnissen, ohne dass es zu Blendungen durch Sonneneinstrahlungen kommt. Die Prozessoreinheit arbeitet 3,6-mal schneller als beim Vorgängersystem, was sich in der zügigeren Reaktion auf Benutzereingaben widerspiegelt.

Zusätzliche Tasten ermöglichen zudem einen schnellen und intuitiven Zugriff auf die am häufigsten verwendeten Funktionen.

Das serienmäßige Navigationssystem bietet über das integrierte Datenkommunikationsmodul (DCM) Zugriff auf Echtzeit-Informationen zu Verkehrslage, Staus und Unfällen. Die mobilen Daten sind für die ersten vier Jahre im Preis inbegriffen – es fallen keinerlei zusätzlichen Gebühren an. Auch eine Telefonkopplung ist für die Cloud-basierten Dienste nicht erforderlich.

Das DCM erlaubt zudem drahtlose Software-Updates over the air: Multimedia- und Sicherheitssysteme lassen sich so auch nach Auslieferung jederzeit aktualisieren, ein separater Servicetermin ist nicht erforderlich.

Audiosystem

Bereits das serienmäßige Audiosystem des RX wartet mit zwölf hochwertigen Lautsprechern auf. Mit sanften, resonanten Höhen und satten, knackigen Tiefen schaffen sie eine realistische Live- Atmosphäre.

Seitlich im Kofferraum findet sich ein 20-cm-Subwoofer. Der Verstärker ermöglicht die Wiedergabe hochauflösender Klangquellen, die mehr Audioinformationen enthalten als eine herkömmliche CD. Komprimierte Tonquellen werden umgewandelt, um eine hochauflösende Wiedergabequalität zu erreichen.

Mark Levinson Surround-Sound-System

Die Luxury Line ist serienmäßig mit dem neuen Mark Levinson Premium Surround System mit 21 Lautsprechern ausgestattet. Das speziell für den RX entwickelte System ist perfekt auf die Fahrzeugarchitektur abgestimmt und berücksichtigt jegliche Übertragung von Außengeräuschen, die während der Fahrt auftreten.

Das System nutzt das Pure-Play-Konzept von Mark Levinson, um ein präzises, volles Klangbild mit einer möglichst originalgetreuen Klangwiedergabe zu erzeugen. Die Lautsprecher befinden sich möglichst nah an den Ohren der Zuhörer, um den Klangfluss so wenig wie möglich zu behindern.

Smartphone-Konnektivität

Smartphones können via Android Auto oder kabellos per Apple Car Play mit dem Bordsystem verbunden werden. Die kabellose Ladeschale bietet ein um 50 Prozent schnelleres Laden.

USB-Anschlüsse

Für die hochauflösende Audiowiedergabe steht ein USB-A-Anschluss an der vorderen Mittelkonsole zur Verfügung, der sogar beleuchtet ist. Daneben gibt es jeweils zwei USB-C-Ladeanschlüsse vorne und hinten und einen weiteren in der Konsolenbox.

Bevorzugte Einstellungen

Das Fahrzeug kann bis zu drei Nutzerprofile im Multimediasystem speichern. Neben Audio- und Navigationsfunktionen werden auch die bevorzugten Einstellungen für Fahrersitz, Innenraumbeleuchtung sowie die Anzeigen und die Funktionen des Lexus Safety System + hinterlegt

Lexus Link App

Über die Lexus Link App können RX Fahrer per Smartphone einige Funktionen aus der Ferne steuern. Die App ermöglicht auch das Ver- und Entriegeln des Fahrzeugs, das Vorwärmen oder Kühlen des Innenraums vor Fahrtantritt und das Öffnen der Heckklappe – praktisch, wenn das Fahrzeug zum Beispiel für eine Lieferung genutzt werden soll.

Zusätzlich zu den bewährten Funktionen wie Fahrstilanalyse, Hybrid-Coaching, Überwachung des Kraftstoffstands und „Mein Fahrzeug finden“-Funktion sind für den RX 450h+ weitere Funktionen verfügbar: eine Überwachung des Batterieladestands, Planung des Ladevorgangs und ein Lade-Timer.

Interieur und Anzeigen

Komfort und Benutzerfreundlichkeit auf höchstem Niveau

  • RX verkörpert Omotenashi-Prinzip der Gastfreundschaft
  • Intuitiv bedienbare Instrumente dank Tazuna-Cockpit
  • Ruhiger und komfortabler Innenraum

Im neuen RX halten zahlreiche fortschrittliche Technologien Einzug, die den Geist der Omotenashi- Gastfreundschaft verkörpern und den Komfort und das Leben an Bord verbessern. Eine Beleuchtungssequenz heißt den Fahrer willkommen, sobald er sich dem Fahrzeug nähert. Im Fahrzeug begrüßen ihn Animationsgrafiken auf den Multimedia- und Multi-Informations-Displays – auf Wunsch auch mit dem Namen des Fahrers, sobald sein Schlüssel einmal im System registriert ist.

Individuell anpassbare Anzeigen

Die Anzeigen des RX – beispielsweise Drehzahlmesser, Tacho und die Anzeige des Hybridsystems – lassen sich an die persönlichen Wünsche und Vorlieben anpassen. Das Design ändert sich auch in Abhängigkeit vom gewählten Fahrmodus (Normal, Eco oder Sport). Die F SPORT Varianten verfügen über exklusive Anzeigen im Rennsport-Design, die den leistungsorientierten Charakter des Modells unterstreichen.

Zum Einsatz im RX kommen auch die erstmals mit dem Lexus NX präsentierten berührungsempfindlichen Bedienelemente auf dem Lenkrad: Sie lassen sich mit bevorzugten Funktionen belegen und erlauben so eine intuitive Steuerung, ohne dass der Fahrer den Blick von der Straße abwenden muss – damit sind sie ein Beispiel für das Tazuna-Konzept. Obwohl sie über berührungsempfindliche Sensoren verfügen, geben die Tasten dabei auch eine haptische „Klick“- Rückmeldung.

Das farbige Head-up-Display bietet drei Modi, in denen unterschiedliche Informationen angezeigt werden: Im Standardmodus werden die wichtigsten Informationen am unteren Rand des Displays zusammengefasst, während der Vollmodus über den Status der Sicherheits- und Assistenzsysteme des Lexus Safety System + informiert. Im Minimalmodus wird nur die Geschwindigkeit angezeigt. Der Fahrer kann Position, Drehung und Helligkeit einstellen – und auf Wunsch auch speichern, sodass das Display automatisch die bevorzugte Einstellung wieder aufgreift.

Heizung und Belüftung

Eine neue Klimaanlage schafft Wohlfühlatmosphäre an Bord. Sie ist energieeffizienter, kompakter und leichter und trägt damit entscheidend zur schlankeren Instrumententafel bei. Der RX 450h+ (Energieverbrauch (gewichtet, kombiniert): 1,2-1,1 l/100km, CO2-Emissionen (gewichtet, kombiniert): 26-24 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 65km, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren. Das Fahrzeug wurde noch nicht final homologiert, die finalen Verbrauchswerte werden zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 erwartet) verwendet eine energiesparende Wärmepumpe, die Wärme aus der Außenluft bezieht, um den Innenraum zu beheizen. Die Nutzung der Klimaanlage wirkt sich dadurch weniger stark auf die Reichweite des Fahrzeugs aus. Ein Feuchtigkeitssensor verhindert zudem ein Beschlagen der Windschutzscheibe.

Der serienmäßige Klima-Concierge garantiert die ideale Temperatur auf jedem Platz. Das System koordiniert die vordere Sitzheizung, das beheizbare Lenkrad und die Dreizonen-Klimaautomatik. Die S-Flow Funktion erkennt dabei, welche Sitze belegt sind, und passt die Leistung der Klimaanlage entsprechend an.

Mit der Lexus Link-App lässt sich die Klimatisierung auch aus der Ferne steuern, sodass das Fahrzeug vor Fahrtantritt aufgewärmt bzw. abgekühlt wird.

Sitze

Die neu gestalteten Vordersitze, die je nach Ausstattung beheizt und belüftet werden können, bieten einen einfachen Zugang und hervorragenden Halt. Die neu konstruierte Sitzpolsterung und ein neuer Sitzrahmen verbessern die Körperhaltung, die konkaven Seiten stützen die Taille des Sitzenden noch besser. Das ebenfalls überarbeitete Sitzkissen bietet jetzt noch mehr Komfort unabhängig von Größe und Form der Passagiere.

Die Easy Entry Funktion, bei der Lenkrad und Sitz beim Ein- und Austeigen zurückfahren, wurde um eine Absenkfunktion erweitert, wodurch der Ein- und Ausstieg noch stressfreier gelingt.

Nutzer finden nicht nur schneller die richtige Position, sondern vermeiden auch unangenehme Folgen wie die kurzzeitige Stauchung des Oberkörpers oder Knie-Kontakt.

Die Rücksitze lassen sich je nach Ausstattungsniveau manuell oder elektrisch einstellen und umklappen, Sitzheizung und -belüftung sind bei der Luxury Line im Serienumfang enthalten und für die F SPORT Versionen als Option verfügbar.

Ambientebeleuchtung

Als Ausdruck des Omotenashi-Prinzips der Gastfreundschaft verfügt der RX über eine Ambientebeleuchtung, die sich individuell anpassen lässt. 64 Farben und 14 maßgeschneiderte Themen stehen zur Wahl, die unterschiedliche Emotionen und Atmosphären hervorrufen. Die indirekte Beleuchtung setzt Instrumententafel, Schalter und Türtaschen sowie den Fußraum in Szene und sorgt für ein angenehmes Gefühl bei Nachtfahrten.

Sicherheits- und Assistenzsysteme

Auf der sicheren Seite

  • Neueste Generation des Lexus Safety System + vermeidet noch mehr Risiken
  • Erweitertes Sicherheitspaket mit Spurwechsel-, vorderem Querverkehr- und aktivem Lenkassistenten
  • Lexus E-Latch und Safe Exit Assist garantieren sicheren Ausstieg

Der neue RX profitiert von den aktiven Sicherheits- und Fahrerassistenzsystemen der neuesten Generation des Lexus Safety System +. Verbesserte und erweiterte Funktionen ermöglichen ein Erkennen und Vermeiden von noch mehr Unfallrisiken. Drahtlose Over-the-Air-Updates halten den Funktionsumfang der Systeme zudem jederzeit auf dem neuesten Stand – und das ohne Werkstatttermin.

Pre-Crash Safety System

Das optimierte Lexus Pre-Crash Safety System (PCS) reagiert jetzt schneller und erkennt nun auch Motorräder und andere Objekte. Ein neuer Kreuzungs-Assistent verhindert beim Abbiegen Kollisionen mit entgegenkommenden Fahrzeugen und kreuzenden Fußgängern. Ein Notfall- Lenkassistent hilft beim sicheren Ausweichen von Hindernissen: Hierfür stellt das System zusätzliches Lenkmoment zur Verfügung, um die Fahrzeugstabilität aufrechtzuerhalten und ein unbeabsichtigtes Verlassen der Fahrspur zu verhindern.

Adaptive Geschwindigkeitsregelung

Verbessert wurde auch die adaptive Geschwindigkeitsregelung: Das System erkennt nun noch schneller den vorausfahrenden Verkehr und ermöglicht in Verbindung mit dem verbesserten Spurführungsassistenten natürlichere Kurvenfahrten. Das System erkennt zudem mehr Zeichen als bisher, darunter auch Warn- und STOP-Schilder.

Proaktiver Fahrassistent

Der proaktive Fahrassistent (PDA) erhöht die Sicherheit und entlastet den Fahrer insbesondere im Stadtverkehr. Er kombiniert drei Funktionen: Hinderniserkennung, Verzögerung und Lenkung.

Mit Hilfe der Frontkamera des Fahrzeugs erkennt das System Hindernisse wie parkende Autos, Radfahrer oder Fußgänger, die die Straße überqueren wollen oder am Straßenrand gehen. Besteht die Gefahr einer Kollision, bremst und lenkt der Assistent, um dem Hindernis auszuweichen, ohne dabei die Fahrspur zu verlassen. Im Vergleich zum Pre-Crash Safety System des RX erkennt der Assistent eine mögliche Gefahr noch früher, was das Unfallrisiko minimiert.

Der Verzögerungsassistent unterstützt das sanfte Abbremsen des Fahrzeugs, wenn der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt – beispielsweise aufgrund eines vorausfahrenden Fahrzeugs oder vor einer nahenden Kurve (bei Geschwindigkeiten über 20 km/h). Reicht die normale Motorbremsung nicht aus, um das Fahrzeug genügend zu verlangsamen, wird eine zusätzliche Bremsung durchgeführt.

Der Lenkassistent hilft, das Fahrzeug beim Durchfahren einer Kurve in der Fahrspur zu halten. Das System erkennt Fahrbahnmarkierungen in Kurven, berechnet den Radius und passt die Lenkunterstützung für eine korrekte Linie an. Bei unzureichendem Einschlag wird zusätzliches Lenkmoment bereitgestellt, damit der Fahrer das Lenkrad einfacher in die richtige Richtung drehen kann. Bei Geradeausfahrten reduziert das System die Lenkunterstützung.

Fahrer-Monitor

Der Fahrer-Monitor nutzt eine über dem Lenkrad angebrachte Kamera, um die Aufmerksamkeit des Fahrers zu kontrollieren. Bei Anzeichen für Müdigkeit oder Ablenkung wird der Fahrer gewarnt. Sollte er nicht reagieren, ist das System sogar in der Lage, das Fahrzeug zu verlangsamen oder anzuhalten.

Weitere Features des Lexus Safety System +

Komplettiert wird das Lexus Safety System + unter anderem von einem automatischen bzw. adaptiven Fernlicht-Assistenten, einem Spurhalteassistenten, einem Spurverlassenswarner und einer Verkehrszeichenerkennung.

Erweitertes Sicherheitspaket

Das Lexus Safety System + gehört zur Serienausstattung eines jeden RX. Für höhere Ausstattungslinien wird als Option ein erweitertes Sicherheitspaket angeboten, mit dem weitere Assistenzsysteme in das Premium-SUV einziehen.

Der Spurwechselassistent (LCA) beispielsweise wechselt automatisch die Fahrspur, sobald auf der Autobahn der Blinker gesetzt wird.

Ein vorderer Querverkehrs-Assistent überwacht mittels Radar die Umgebung und warnt den Fahrer etwa an schlecht einsehbaren Ausfahrten vor Verkehrsteilnehmern, die sich von den Seiten nähern. Eine Animation zeigt dabei im Head-up-Display an, aus welcher Richtung die mögliche Gefahr kommt. Reagiert der Fahrer nicht, warnt das System optisch und akustisch.

Zum Vermeiden von Kollisionen trägt zudem ein neuer aktiver Lenk-Assistent bei. Er unterstützt den Fahrer bei einer drohenden Kollision mit einem Fußgänger oder einem Objekt. Das System kommt dann zum Einsatz, wenn ein Aufprall allein durch Bremsen wahrscheinlich nicht mehr verhindert werden kann, durch Ausweichen aber vermieden werden könnte.

Safe Exit Assist

Die exklusive Funktion Safe Exit Assist verbindet die elektromechanische Türöffnung E-Latch mit dem Totwinkel-Assistenten. Erkennt dieser einen Fahrradfahrer oder motorisierte Verkehrsteilnehmer, die sich von hinten nähern, wird eine optische und akustische Warnung ausgelöst und ein Entriegeln der Türen verhindert. Das System kann dazu beitragen, 95 Prozent der Unfälle zu verhindern, die durch das Öffnen von Fahrzeugtüren verursacht werden.

Fortschrittliche Assistenzsysteme

Lexus führt im neuen RX viele fortschrittliche, auf den Menschen ausgerichtete Technologien ein: Sie erhöhen den Komfort an Bord und sind ein weiteres Beispiel für den Omotenashi-Gedanken der Gastfreundschaft.

Der in höheren Ausstattungsvarianten verfügbare digitale Rückspiegel bietet mit Hilfe von Echtzeitbildern der Rückfahrkamera ein klares, ungehindertes Sichtfeld, das nicht durch Kopfstützen oder Gepäckstücke beeinträchtigt wird.

Für einfacheres Manövrieren auf engstem Raum bietet der digitale Panoramamonitor eine 360- Grad-Live-Ansicht um das Fahrzeug herum und eine zuvor aufgezeichnete Ansicht unter dem Fahrzeug. Sie stammt von Kameras, die jetzt automatisch gereinigt werden können. Außerdem wird eine virtuelle 3D-Ansicht des RX erstellt, die das Fahrzeug aus der Vogelperspektive zeigt.

Erhältlich ist außerdem ein vollautomatisches Einparksystem, das auch in der Luxuslimousine Lexus LS zum Einsatz kommt. Es steuert Lenkung, Getriebe und Bremse – und bietet damit alles, was für ein sicheres und präzises Einparkmanöver erforderlich ist. Das System nutzt vier Kameras und zwölf Ultraschallsensoren, um sich ein umfassendes Bild von der Umgebung des Fahrzeugs zu machen. Außerdem verfügt es über eine Speicherfunktion für bis zu drei regelmäßig genutzte Parkplätze.

Passive Sicherheit

Der RX verfügt über ein komplettes System von SRS-Airbags, einschließlich eines Mittelairbags zwischen den Vordersitzen.

Die robuste Fahrzeugstruktur absorbiert und kanalisiert die bei einer Kollision wirkenden Aufprallkräfte, ohne die Integrität der Fahrgastzelle zu beeinträchtigen. Hierzu tragen auch der vergrößerte vordere Längsträger, ein zweiter Träger unter den Längsträgern und ein neuer Querträger im Boden bei, der die Mittelsäule und den Getriebetunnel verbindet. Der neue Rahmen aus hochfestem Stahl am Heck verbessert das Verhalten bei einem Heckaufprall.

TECHNISCHE DATEN

Abmessungen

Neuer RX

Differenz gegenüber aktuellem RX

Gesamtlänge (mm)

4.890

0

Gesamtbreite (mm)

1.920

+ 25

Gesamthöhe (mm)

1.695

0

Radstand (mm)

2.850

+ 60

Spurweite vorn (mm)

1.655

+ 15

Spurweite hinten (mm)

1.695

+ 45

Überhang vorn (mm)

1.080

0

Überhang hinten (mm)

960

- 60

 

Modell

RX 350h

RX 450h+

RX 500h

Typ

HEV

PHEV

HEV

Motor

2,5-Liter

2,5-Liter

2,4-Liter- Turbomotor

Batterie

Ni-MH

Lithium-Ionen

Ni-MH

Max. Leistung (kW/PS)

184/250

227/309

273/371

Getriebe

CVT

CVT

Sechsgang- Automatik

Antrieb

E-FOUR

E-FOUR

DIRECT4

Beschleunigung

0-100 km/h (Sek.)

7,9

6,5

6,2

CO2

(WLTP kombiniert - g/km)

149-142

26-24

189-182

Kraftstoffverbrauch

(WLTP kombiniert - l/100km)

6,6-6,3

1,2-1,1 *

8,3-8,0

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs