Uhr

Der neue Lexus RX 300

Lexus-Luxus und Fahrkultur definieren die Maßstäbe des Segments neu

Lexus

Impressionen

-Luftfederung für ein Höchstmaß an Fahrkomfort und gesteigerte Variabilität
-Völlig neuartige Technologien optimieren aktive und passive Sicherheit
-Intelligentes Adaptives Lichtsystem steigert aktive Sicherheit
-Einparkhilfe Lexus Parking Assist Monitor für mehr Komfort
-Elektrisch betätigte Heckklappe erhöht Komfort und Funktionalität
-Die Revolution im Luxus-SUV-Segment: Innovative Hybrid-Version

Auf der Leipziger Automobil International 2003 stellt Lexus den neuen RX300 erstmals in Deutschland der Öffentlichkeit vor. Die neue Generation stellt in allen Details eine Weiterentwicklung des Vorgängers dar, der mit über 500.000 Einheiten zu den erfolgreichsten Premium-SUV zählt. Revolutionäre Fortschritte in punkto Fahrdynamik, Sicherheit und Fahrkultur tragen dazu bei, den neuen RX300 noch entscheidender von seinen Mitbewerbern im Luxus-SUV-Segment abzuheben.

Im Gegensatz zum RX330, der auf der Detroit Auto Show 2003 für den nordamerikanischen Markt vorgestellt wurde, berücksichtigte Lexus beim neuen RX300 insbesondere europäische Anforderungen. So behielt man den 3,0-l-Motor des Vorläufers seiner geringen Schadstoff-Emissionen und seines sparsamen Umgangs mit Kraftstoff wegen für Europa bei. Überarbeitete Details an Ansaug- und Auslasstrakt steigern die Leistung des vorn quer eingebauten Hochleistungs-V6 auf 150 kW (204 PS).

Ergänzend zum überarbeiteten Motor kommt ein geänderter Antriebsstrang zum Einsatz: Der neue RX300 verfügt über eine Fünfstufen-Automatik mit sequenzieller Schaltung, und die Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterrädern erfolgt beim neuen Modell elektronisch durch die Traktionskontrolle TRC. Eine aerodynamisch nochmals optimierte Karosserie und leistungsfähigere Reifen erlauben die Anhebung der Spitzengeschwindigkeit von 180 km/h auf 200 km/h. Zugleich konnte der Verbrauch im Drittelmix von den 13,0 Litern je 100 Kilometer des Vorgängers auf nunmehr 12,2 Liter auf 100 Kilometer gesenkt werden. Dieses Kraftwerk erfüllt darüber hinaus bereits heute die ab 2005 geltende Abgasnorm EURO IV.

Yukihiro Okane, Chefingenieur des optimierten RX300, erklärt: „Wir wollten mit dem neuen Lexus RX300 in erster Linie ein Fahrzeug bauen, das ein ausgezeichnetes dynamisches Fahrerlebnis bietet, insbesondere in punkto Handling-Eigenschaften, Federungskomfort, Fahrkultur und Bremsleistung. Von Anfang an stand fest, dass wir mit dem neuen RX300 ein modernes Styling, ein unerreichtes Level an Sicherheitsausstattungen und zahlreiche innovative Ideen verwirklichen wollten.“

Das neue Image: Dynamische High Performance

Der neue Lexus RX300 räumt mit festgefahrenen Ansichten darüber auf, wie ein SUV aussehen sollte. Er unterscheidet sich von seinem Vorläufer durch eine kühne Linienführung, die moderne SUV-Stylingelemente mit einem sportlich-dynamischen Image verbindet. Der RX300 übernimmt Stylingelemente anderer Lexus-Modelle wie des IS SportCross, beispielsweise das unverkennbare Design der C-Säule. Auch der Frontgrill und die Scheinwerfereinheiten verstärken diese Markenidentität und unterstreichen zugleich die Eigenständigkeit des aktuellen Modells.

Die Kombination aus intelligenter Raumnutzung und einer modernen und eigenständigen Form ergibt einen Fahrgastraum, der größer und geräumiger ist als bei den meisten Mitbewerbern in diesem Segment. Mit 4.740 Millimetern Länge ist der neue Lexus RX300 rund 160 Millimeter länger und 35 Millimeter breiter als sein Vorgänger. Durch die optimierte Raumaufteilung konnten der Radstand und damit auch der Gepäckraum um 100 mm verlängert werden. Trotz der größeren Länge bleibt der Wendekreis mit kompakten 11,4 Metern unverändert.

Weitere Lexus-typische Stylingelemente ergänzen das bekannte Styling des Lexus-Frontgrills. Zu ihnen zählen moderne Klarglas-Leuchteinheiten vorn und hinten, kraftvoll gezeichnete Radläufe und eine keilförmige Fensterlinie. 18 Zoll große Leichtmetallräder im 5-Speichen-Design geben dem Fahrzeug optisch Gewicht, während die nach hinten geneigte A-Säule und die C-Säule als optisches Gegenstück einen vorwärts drängenden Eindruck hervorrufen, der der überragenden Fahrdynamik des RX300 in jeder Hinsicht entspricht. Die Frontpartie des neuen RX wird von der gewölbten Motorhaube dominiert, die sich über den Scheinwerfern nach vorn verjüngt und um den Kühlergrill herum bis zum vorderen Stoßfänger mit seiner aerodynamischen Verkleidung heruntergezogen ist.

Die markante sechseckige Heckscheibe akzentuiert das Styling des Fahrzeughecks, ergänzt durch einen integrierten Dachspoiler und Heckleuchten in zeitgemäßer LED-Technologie. Diese sparen nicht nur Energie (und senken so den Verbrauch immerhin um ein Prozent), sondern tragen sogar zur aktiven Sicherheit des Fahrzeugs bei. LEDs leuchten im Mittel etwa zehn Mal schneller auf als konventionelle Glühlampen, also innerhalb von 2 bis 15 Millisekunden statt 150 bis 200 Millisekunden. Das entspricht bei 100 km/h einer Reaktionsstrecke von 6 Metern.