Toyota Collection Opening Februar 2023 Technik-Tag mit Toyota Mirai Schnittmodell<br>Quelle autodrom
Uhr

Toyota Collection: Viel besuchter Technik-Tag informierte über innovative Antriebe

Adrenalinhaltiges März-Opening: Die Toyota Collection feiert Tag des Motorsports

Classic

Das Wichtigste in Kürze

  • Rund 600 Besucher entdeckten die große Vielfalt effizienter Antriebe bei Toyota
  • Experten erklärten, welcher Antrieb zum persönlichen Nutzungsverhalten passt
  • Alles über Motorsport bei Toyota: Thementag am Samstag, 4. März 2023

Impressionen

Köln. Einen so erfolgreichen Technik-Tag gab es lange nicht in der Toyota Collection: Am vergangenen Samstag informierten sich rund 600 Besucher in Deutschlands größter Toyota Sammlung (Toyota Allee 2, 50858 Köln) über den Multi-Technologieansatz, mit dem Toyota auf dem Weg in eine emissionsfreie Mobilität ist. Neben Hybrid-, Plug-in-Hybrid, Elektro- und Brennstoffzahlenfahrzeugen bietet Toyota auch effiziente Benzin- und Diesel-Modelle an, für die alternative Kraftstoffe in Entwicklung sind. In Expertenvorträgen und Fragerunden erfuhren die Gäste des Technik-Tages, welche zukunftsweisende Antriebsart am besten zu ihrem persönlichen Nutzungsverhalten passt. Am Samstag, 4. März 2023, findet das nächste Public Opening der Toyota Collection statt, dann als Thementag rund um den Rennsport. Ob Rundstrecke, Rallye oder Trial, alles ist dabei. Der Eintritt ist wie immer frei.

Dieser Technik-Tag zeigte auch, dass zukunftsweisende Antriebe bei Toyota und Lexus eine große Vergangenheit haben, denn viele der 85 Klassiker in der Toyota Collection fuhren ihrer Zeit weit voraus. Sitzproben in den Cockpits der Game Changer von gestern und vor allem Blicke unter die Motorhauben der ikonischen Technologieträger lohnten sich: So präsentiert der Toyota 2000GT von 1967 einen damals bahnbrechend modernen und effizienten 2,0-Liter-Sechszylinder, der gut war für Rennsiege und Geschwindigkeitsrekorde, während die meisten europäischen Supercars noch auf V8 und V12 vertrauten. Als moderner Nachfolger des Toyota 2000GT fuhr der furios schnelle Lexus LFA ab 2010 ungebremst in Richtung Zukunft, in der Toyota Collection gewährt ein Schnittmodell des Boliden Einblicke in die Details der karbonfaserverstärkten Karosserie und den damals revolutionären 4,8-Liter-V10-Saugmotor. Aber auch bezahlbare Sportler und Familienfahrzeuge sind bei Toyota Technologieträger: Dafür steht der erste asiatische Hochdrehzahl-16-Ventil-Motor, der 1983 im legendären Corolla Coupé GT AE86 debütierte und viele weitere Toyota-Modelle antrieb.

Wie sich der schon 1997 mit dem Toyota Prius in Großserie gebrachte Hybridantrieb als effizientere Alternative zu konventionellen Antrieben etablierte und sogar Toyota Le-Mans-Rennwagen siegfähig machte, gab es beim Public Opening anhand von Schnittmodellen und technischen Exponaten wie Motoren, Generatoren und Invertern ebenso zu erfahren wie Details zur Funktionsweise der Brennstoffzellentechnik im Toyota Mirai (Kraftstoffverbrauch nach WLTP: Wasserstoff kombiniert 0,89-0,79 kg/100 km; Stromverbrauch kombiniert 0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km).

Den Technik-Tag feierte die Klassiker-Ausstellung aber auch mit weiteren wichtigen Modellen aus dem aktuellen Programm, alle mit hocheffizienten, aber unterschiedlichen Antrieben. Anschauliche Beispiele dafür, dass Toyota für jeden Einsatzzweck den passenden Antrieb bietet, liefern der Toyota bZ4X (Stromverbrauch [kombiniert]: 18,0-14,4 kWh/100 km; elektrische Reichweite bei voller Batterie: 415-513 km; CO2-Emissionen in g/km: 0 [Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren]) als erstes eigenständiges Elektrofahrzeug von Toyota, der Toyota RAV4 Plug-in-Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,2 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 26 g/km – nach NEFZ, Stromverbrauch kombiniert 16,6 kWh/100 km – nach WLTP) als erster Plug-in-Hybrid des seit 1994 gebauten Kompakt-SUV-Pioniers und der neue Toyota Corolla Cross Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,4-5,1 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 122-114 g/km – nach WLTP) mit Toyota Hybridantrieb der 5. Generation. Als preiswerter Cityflitzer beeindruckt der Toyota Aygo X (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,0-4,8 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 114-108 g/km – nach WLTP) dagegen mit einem sparsamen Benziner.

Welcher effiziente Antrieb zu welchem Fahrprofil passt, wie es mit Wartungskosten, Förderungen und Zuverlässigkeit bei elektrifizierten Antriebsarten aussieht – auf alles gab es Antworten. Wer dagegen Benzingespräche über Oldtimer führen wollte, fand dazu ebenfalls Gelegenheiten. Etwa bei der beliebten kostenlosen Expertenführung zu den spektakulärsten Klassikern der Toyota Collection. Oder im Kreis der Community, die sich wieder mit Liebhaberautos auf dem Parkplatz vor der Ausstellungshalle traf.

Vielversprechend und schon jetzt zum Vormerken ist das adrenalinhaltige Programm beim nächsten Public Opening: Der Tag des Motorsports wird am Samstag, 4. März 2023, von 10 bis 14 Uhr die faszinierende Welt des Motorsports in die Toyota Collection bringen mit tempogeladenen Toyota-Rennern für Trophy, Rallye, Bergrennen, Drift-Challenge, Slalom oder Trial. Stargast ist die zweifache Damen-Rallye-Weltmeisterin und Toyota Markenbotschafterin Isolde Holderied, die aus ihrer erfolgreichen Motorsportkarriere berichten wird und Nachwuchsfahrern wertvolle Tipps geben kann.

Detaillierte Informationen und Nachrichten dazu und über die Toyota Collection gibt es auf facebook.com/ToyotaCollectionDeutschland/ und auf www.toyota-collection.de. Auf der Website ist auch die Anmeldung zum kostenlosen Newsletter möglich, der zusätzlich über Events und neue Exponate auf dem Laufenden hält.

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs