Toyota Collection Opening März 2023 Motorsport-Tag mit Isolde Holderied Gesprächsrunde<br>Quelle autodrom
Uhr

Toyota Collection: Über 1.000 Besucher beim adrenalinhaltigen Motorsport-Tag

Kirschblütenfest mit „Mister Two“: Das April-Opening feiert den Kultsportwagen MR2

Classic

Das Wichtigste in Kürze

  • Treffen der Gipfelstürmer: Die Toyota Collection präsentierte Racer aller Klassen  
  • Leben am Limit: Weltmeisterin Isolde Holderied diskutierte mit Motorsport-Profis
  • Alles über den Toyota MR2 beim Kirschblütenfest am Samstag, 1. April 2023

Impressionen

Köln. Rennsportfieber in der Toyota Collection: Mehr als 1.000 Gäste besuchten am vergangenen Samstag den Tag des Motorsports in Deutschlands größter Toyota Sammlung (Toyota Allee 2, 50858 Köln). Die zweifache Damen-Rallye-Weltmeisterin Isolde Holderied diskutierte in zwei Gesprächsrunden mit langjährigen Motorsportprofis über das aufregende Leben im Grenzbereich, dazu vermittelten spektakuläre Toyota Rennsportmodelle für Rundstrecken, Rallyes, Cup und Trophy Einblicke in die faszinierende Vielfalt des Racing. Das nächste Public Opening der Toyota Collection wird am Samstag, 1. April 2023, stattfinden, dies passend zum japanischen Kirschblütenfest und mit einem Treffen der Toyota MR2 Community. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei.

Herausforderung und Härtetest Motorsport: Seit dem erfolgreichen Start eines Toyopet Crown bei der extremen Round Australia Rallye im Jahr 1957 sind Toyota Racer weltweit ein Synonym für Dynamik und Zuverlässigkeit, vor allem aber natürlich für Siege in Serie. Allein in der letzten Saison konnte Toyota insgesamt fünf Weltmeistertitel gewinnen und auch im Jahr 2023 setzt Toyota den Erfolgskurs fort, wie etwa der Gewinn der Rallye Dakar zeigt. Das starke Feld legendärer Wettbewerbsfahrzeuge, das sich letztes Wochenende in der Toyota Collection versammelte, spiegelt die beeindruckende Bandbreite der Rennserien, in denen sich Toyota engagiert: Historische Sportgeräte wie ein Corolla WRC von 1997, das 2,99 Meter kurze Toyota iQ Cup Car, der brachial starke Lexus TS 650 von 2012 oder ein Toyota TS050 Hybrid Showcar aus der Langstrecken-Saison 2016/2017 waren ebenso vertreten wie zahlreiche Cup- und Trophy-Rennwagen, die von der Racing-Community vorgestellt wurden und die den Besuchern jede Menge Stoff für gepflegte Kurvendiskussionen boten.

Auch ein GT86 CS-Cup-Fahrzeug des Rennteams „TMG United“ zeigte stolz die Narben von Tür-an-Tür-Duellen auf dem Nürburgring. Das Racingteam „TMG United“ setzt sich aus Mitarbeitern der in Köln ansässigen, heutigen Toyota Gazoo Racing Europe (TGR-E) zusammen, die aus purem Enthusiasmus auch ihre Freizeit dem Rennsport widmen. Bei TGR sind die globalen Rennaktivitäten von Toyota konzentriert, dies mit der Mission, immer bessere Autos zu bauen, die Fahrspaß für jeden auf der Straße erlebbar machen, ganz besonders in den Toyota GR Sportwagen.  

Der Toyota GR Supra (Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,8-7,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 198-161 g/km, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren) stand deshalb beim Public Opening ebenso bereit wie das neueste Sportcoupé Toyota GR86 (Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,8-8,7 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 200-198 g/km, Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren). Einsteigen erlaubt, hieß es aber auch bei fast allen klassischen Toyota Sportlern, und die meisten Besucher der Toyota Collection hatten sichtlich Spaß daran, einmal in das Cockpit ihres persönlichen Traumsportwagens zu klettern oder unter die Motorhaube zu schauen. Aufregende Einblicke in einst bahnbrechenden technologischen Fortschritt für neue Bestwerte auf Strecke und Straße boten dabei der erste japanische Supersportwagen Toyota 2000GT von 1967 und das Nürburing-Supercar Lexus LFA aus dem Jahr 2010. Scharfe und vergleichsweise erschwingliche Sportgeräte repräsentierten dagegen die von der Community mitgebrachten Klassiker, wie Toyota Corolla Coupé E20 (ab 1973), Corolla E11 (ab 1997) oder der erste Yaris GRMN („Gazoo Racing Meister of Nürburgring“, XP13).

Noch mehr Emotionen lieferten zwei Gesprächsrunden mit erfahrenen Motorsport-Profis unter der Moderation von Isolde Holderied. Gemeinsam mit den Gästen Ernst Kopp, Helmut Steiner und Florian Blumenthal unternahm die Toyota Markenbotschafterin eine Reise durch über 50 Jahre Rennsport. Dabei erzählte Ernst Kopp von den Anfängen beim Toyota Team Europe (TTE), der Keimzelle für Toyota Gazoo Racing Europe, und frühen Rallyeerfolgen. Auch in Le Mans und in der Formel 1 war Kopp als Werkstattleiter dabei. Helmut Steiner betreute als Mechaniker u.a. die Rallyeeinsätze des legendären Toyota Corolla WRC, der seine WM-Karriere 1999 mit dem Herstellertitel für Toyota zelebrierte. Dagegen baute Florian Blumenthal den in der Toyota Collection präsentierten Yaris Cup-Racer auf. Rennatmosphäre vermittelten die Motorsportprofis zudem durch Fotoalben, in denen die Fans berühmt-berüchtigte Rallyes erlebten, wie Bandama, Safari, Bohemia oder Elfenbeinküste. Events, bei denen ikonische Toyota Modelle wie Supra und Celica brillierten.   

Sportlich geht es auch beim nächsten Public Opening der Toyota Collection zu: Im Rahmen des traditionellen japanischen Kirschblütenfests wird am Samstag, 1. April 2023, von 10 bis 14 Uhr der einzigartige Mittelmotor-Zweisitzer Toyota MR2 gefeiert. Ein Event, zu dem sich auch die MR2 Community treffen wird. Mit „Mister Two“, wie Fans die von 1984 bis 2007 gebaute Fahrspaßmaschine nennen, machte Toyota sportliche Träume wahr. Detaillierte Informationen und Nachrichten dazu und über die Toyota Collection gibt es auf facebook.com/ToyotaCollectionDeutschland/ und auf www.toyota-collection.de. Auf der Website ist auch die Anmeldung zum kostenlosen Newsletter möglich, der zusätzlich über Events und neue Exponate auf dem Laufenden hält.

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs