Toyota Collection Opening März 2023 Motorsport-Tag mit Isolde Holderied<br>Quelle autodrom
Uhr

Toyota Collection: Tag des Motorsports mit legendären Racern und Experten-Runde

Deutschlands größte Toyota Sammlung feiert die faszinierende Vielfalt des Rennsports

Classic

Das Wichtigste in Kürze

  • Public Opening mit freiem Eintritt am Samstag, 4. März 2023, von 10 bis 14 Uhr
  • Stunde der Sieger: Isolde Holderied im Gespräch mit erfolgreichen Motorsport-Profis
  • Pure Emotionen: Die Toyota Collection zeigt sportliche Stars aus sieben Jahrzehnten

Impressionen

Köln. Spätestens mit dem meteorologischen Frühlingsanfang fiebert die Rennsport-Community dem Saisonstart auf Rundstrecken entgegen: Zeit für einen Motorsport-Tag in der Toyota Collection, der die ganze Vielfalt des Racing präsentiert. Die einzigartige Fahrzeugsammlung auf dem Gelände von Toyota Deutschland (Toyota Allee 2, 50858 Köln) öffnet dazu am Samstag, 4. März, von 10 bis 14 Uhr ihre Tore. Ob Trophy, Rallye oder Le Mans, adrenalinhaltige Spannung in der Toyota Collection ist garantiert. Denn dafür sorgen spektakuläre Boliden und zwei Motorsport-Gesprächsrunden, geleitet von der zweifachen Damen-Rallye-Weltmeisterin Isolde Holderied. Die Toyota Markenbotschafterin wird sich mit drei Motorsport-Profis an die sensationellen Toyota Rennsiege vergangener Jahrzehnte erinnern, aber auch die vielen aktuellen Toyota Sporterfolge thematisieren. Der Eintritt zum Motorsport-Tag ist frei.

Spannende Motorsporteinsätze sind der maximale Härtetest für Mensch und Maschine und treiben technische Entwicklungen voran. Genau deshalb engagiert sich Toyota schon seit 1957 erfolgreich im Rennsport, eine hochemotionale Beziehung, die von unzählig vielen Triumphen bestimmt wird. Ob bei der Rallye-Weltmeisterschaft, dem Langstreckensport, in der Formel 1 oder in Le Mans, bei der Dakar, auf dem Nürburgring und im Breitensport mit Trophy, Trial oder Slalom – wohl kaum ein Hersteller ist im Motorsport breiter aufgestellt als Toyota. Heute sind die globalen Rennaktivitäten bei Toyota Gazoo Racing (TGR) zusammengefasst, dies weiterhin mit dem Ziel, immer bessere Autos zu bauen und Fahrspaß für jeden auf der Straße erlebbar zu machen, ganz besonders in allen Toyota GR Sportwagen und in den Toyota Modellen mit GR SPORT Ausstattung.

Eine illustre Auswahl der legendärsten Toyota Rennwagen, Rallye-Fahrzeuge, Motorsport-Prototypen und Homologationsfahrzeuge sind beim Motorsport-Tag in der Toyota Collection hautnah zu erleben: Darunter etwa ein Toyota TS050 Hybrid Showcar aus der Langstrecken-Saison 2016/2017, ein Corolla WRC von 1997 oder ein klassischer Toyota Yaris Cup Racer. Dazu gibt es aber auch viele Serienfahrzeuge, die wie das Corolla Coupé GT AE86 oder der Toyota Starlet als Basisautos für Drift-Racer oder schnelle Amateursport-Rennwagen genutzt wurden. Nicht zu vergessen die beiden schon vor Serienstart im Renneinsatz erfolgreich getesteten, ikonischen Supersportwagen Toyota 2000GT aus dem Jahr 1967 und Lexus LFA aus dem Jahr 2010. Wer schon immer träumte, einmal ins Cockpit eines brachial starken Nürburgring-Supercars der Klasse des LFA zu klettern: Beim Public Opening der Toyota Collection kann dieser Wunsch erfüllt werden. Extreme Gegensätze zeichnen dagegen zwei Einzelstücke aus: Der 2,99 Meter kurze Kraftzwerg Toyota iQ Cup Car und der 5,11 Meter lange Lexus TS 650 von 2012 wurden beide bei der in Köln-Marsdorf ansässigen Toyota Gazoo Racing Europe GmbH (TGR-E) entwickelt. Der TGR-E Standort Köln – einst als Toyota Team Europe (TTE) bekannt – ist globales Forschungszentrum von Gazoo Racing.

Zwei Gesprächsrunden mit erfahrenen Motorsport-Profis setzen ein besonderes Highlight an diesem Motorsport-Tag in der Toyota Collection. Moderatorin und legendäre Toyota-Seriensiegerin Isolde Holderied wird von den Stationen aus ihrer eigenen Karriere berichten und gemeinsam mit den Gästen Ernst Kopp, Helmut Steiner und Florian Blumenthal eine Zeitreise durch vier Jahrzehnte Motorsport unternehmen. So kann der Mechaniker und spätere Werkstattleiter Ernst Kopp von den Anfängen beim Toyota Team Europe berichten, damals als TTE Anfang der 1980er unter dem Teamgründer Ove Andersson die ersten Erfolge erzielte. Aber auch in Le Mans und in der Formel 1 war Kopp dabei, dessen eigene Toyota Rennwagensammlung sogar das berüchtigte Biest Toyota MR2 222D umfasst. Helmut Steiner wiederum wurde von Ernst Kopp in die Testabteilung bei TTE geholt, ehe er dort als Mechaniker die Rallyeeinsätze des Toyota Corolla WRC mitbetreute. In der Saison 1999 krönte der Corolla WRC seine WM-Karriere mit dem Gewinn des Konstrukteurstitels für Toyota. Zu den Publikumsfavoriten in der Toyota Collection zählt der Yaris Cup-Racer. Aufgebaut und betreut bei Renneinsätzen wurde der Yaris von Florian Blumenthal, der sich ebenso wie die anderen Teilnehmer des Race-Talks über Fragen der Besucher freut.

Wer beim Public Opening der Toyota Collection lieber Benzingespräche über sportliche Straßenfahrzeuge und Oldtimer führen will, findet dazu ebenfalls Gelegenheiten. Etwa bei der beliebten kostenlosen Expertenführung zu den spektakulärsten Klassikern der Toyota Collection. Oder im Kreis der Community, die sich wieder mit Liebhaberautos auf dem Parkplatz vor der Ausstellungshalle treffen wird.

Aktuelle Informationen und Nachrichten über die Toyota Collection und die kommenden Public Openings gibt es auf facebook.com/ToyotaCollectionDeutschland/ und auf www.toyota-collection.de. Auf der Website ist auch die Anmeldung zum kostenlosen Newsletter möglich, der ebenfalls über Events und neue Exponate auf dem Laufenden hält.

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs