Toyota Celica in der Toyota Collection, Quelle autodrom
Uhr

Die Schönen und die Schnellen: Großer Celica Thementag in der Toyota Collection

Public Opening in einzigartiger Toyota Sammlung feiert Japans erfolgreichstes Sportcoupé

Classic

Das Wichtigste in Kürze

  • Toyota Celica Day mit freiem Eintritt am Samstag, 2. Juli 2022, von 10 bis 14 Uhr
  • Ikonische Coupés, Cabrios und Rallyechampions aus sieben Generationen Celica
  • Treffen der „86DACH“-Community mit Kultsportwagen Toyota AE86/GT 86/GR86

Impressionen

Köln. Mit einem Fest für die himmlisch schöne Celica – der Modellname leitet sich vom spanischen „celestial“ für „himmlisch“ ab – startet die Toyota Collection in den Hochsommer.  Am Samstag, 2. Juli 2022, steht Deutschlands spektakulärste Sammlung klassischer Toyota Modelle (Toyota Allee 2, 50858 Köln) von 10 bis 14 Uhr ganz im Zeichen dieses in sieben Generationen gebauten und mit über 4,1 Millionen Einheiten meistverkauften asiatischen Sportcoupés und siegreichen Rallyestars. Damit nicht genug: Auch die Fans der sportlichen Fahrspaßgaranten mit dem legendären Toyota-Modellcode 86 können sich freuen, denn die „86DACH“-Community trifft sich erstmals vor der Toyota Collection. Eintritt und Parkplatz sind beim Public Opening natürlich kostenfrei.

Mit der rassigen Celica brachte Toyota 1970 die ersten familientauglichen und preiswerten japanischen Pulsbeschleuniger in Großserie und gut ein Jahr später zählten die formvollendeten Coupés auch zum Startaufgebot von Toyota in Deutschland. Von Beginn an begeisterte die Celica auch mit aufwändiger Fahrwerkstechnik. Dies anfangs im klassischen Sportwagenlayout mit Hinterradantrieb, mit dem die Celica 1600 GT (TA22) schon 1972 ihren ersten großen Rallye-Sieg erzielte. Es war der der Beginn einer sensationellen Erfolgsserie, auf dem Höhepunkt mit Allradantrieb (Celica GT-Four T160 bzw. T180). Auf den Rallyepisten etablierte sich das Toyota Coupé jetzt endgültig als nahezu unschlagbare Größe, das von 1992 bis 1994 die damals unglaubliche Zahl von drei WRC-Fahrer-Weltmeisterschaften und zwei WRC-Weltmeistertiteln in der Herstellerwertung verbuchte.

Dagegen trafen die Straßenversionen der Celica den sportlichen Nerv der Zeit durch immer neue, damals aufregende Karosseriekonzepte: Vom schicken Hardtop-Coupé (TA22), über die Celica Liftback (ab TA23) in den Konturen eines Kombicoupés, Cabriolet-Umbauten aus den Manufakturen renommierter Karossiers (ab Celica TA40), coolen Klappscheinwerfer-Typen bis hin zur keilförmigen finalen Celica (T230), die schon im Stand sprungbereit und schnell wirkte, war alles dabei. Sogar die Wurzeln des weltweit ersten von TOYOTA GAZOO Racing produzierten GR Modells, des Toyota GR Supra (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,5-6,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 170-143 g/km), gehen zurück auf die Celica. Die zum Modelljahr 1978 vorgestellte Celica (TA40) überraschte in Japan und Nordamerika mit dem Sechszylinder-Überflieger Celica Supra, vier Jahre vor dem Start des ersten Celica Supra 2.8i (MA60) in Deutschland. Hautnah zu erleben sind die Höhepunkte der Celica Geschichte beim Public Opening der Toyota Collection: Einsteigen ist dann erlaubt, denn nur so ist eine emotionale Zeitreise möglich. Führungen und Vorträge vermitteln überdies spannende Hintergrundinfos zu allen Exponaten.

Aber nicht nur der aktuelle Toyota GR Supra trägt die Fahrspaß-Gene der Celica, dies gilt für alle GR-Sportwagen wie den neuen Toyota GR86 (Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,8-8,7 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert nach WLTP 200-198 g/km). „86“, diese Zahl genießt in Japan einen ikonenhaften Ruf, seit 1983 das sportive Duo aus Toyota Corolla Coupé GT (AE86) bzw. Levin und Toyota Sprinter Trueno mit drehfreudigem Vierzylinder und eigens konstruiertem Hinterradantrieb zum König der Driftszene avancierte. Genau diese von Fans „Hachi-Roku“ genannten AE86-Modelle zitierte später das Sportcoupé Toyota GT86 im Namen sowie das exklusive FT-86 Concept Car. Heute ist es der GR86, der den Spirit der leichtgewichtigen „Hachi-Roku“ (jap. für 86) mit Hinterradantrieb und temperamentvollem Saugmotor in die Zukunft führt. Beim „86 Meet“ der Community vor der Toyota Collection gibt es Gelegenheit, die ganze Ahnengalerie der „Hachi-Roku“-Sportler kennenzulernen.

Eine hochkarätige Sportschau hat auch die TOYOTA GAZOO Racing Europe GmbH (TGR-E), verantwortlich für die Rennsportaktivitäten des japanischen Automobilkonzerns, zu bieten: Wer sich frühzeitig eins der limitierten Tickets sicherte, kann an einer Guided Tour durch das Museum legendärer Le-Mans-Boliden, WRC-Sieger oder Prototypen teilnehmen. Eine weitere Chance auf Tickets gibt es im Rahmen des nächsten Public Openings der Toyota Collection am Samstag, 6. August 2022.

Wie bei jedem Public Opening zählt natürlich auch die eigentliche Sammlung der Toyota Collection mit insgesamt 75 legendären Toyota und Lexus Modellen aus sechs Jahrzehnten zu den Publikumsattraktionen. Frische Energie gibt es bei einem Foodtruck, der süße und herzhafte Snacks sowie Getränke offeriert. Ersatzteile für klassische Toyota oder Fachliteratur bietet dagegen wieder der Stand von Toyota Classic Parts an.

Alle aktuellen Informationen über die Toyota Collection und Public Openings gibt es auf facebook.com/ToyotaCollectionDeutschland/ und auf www.toyota-collection.de. Auf der Website ist auch die Anmeldung zum kostenlosen Newsletter möglich, der zusätzlich über Events und neue Exponate auf dem Laufenden hält.

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs