Uhr

Zehn Jahre England-Produktion von Toyota

1,32 Millionen Avensis- und Corolla-Modelle gefertigt

Unternehmen
Zehn Jahre England-Produktion von Toyota
Zehn Jahre England-Produktion von Toyota
Die Toyota Motor Manufacturing (UK) Ltd., kurz TMUK, hat jetzt den zehnten Jahrestag ihrer Betriebsaufnahme gefeiert. Der 16. Dezember 1992 markierte den Beginn der Europa-Produktion von Toyota. Im englischen Burnaston liefen damals die ersten Carina E vom Band, während im Motorenwerk von Deeside Benzin-Aggregate für die Europa-Modelle entstanden. In zehn Jahren wurden in England rund 1,32 Millionen Toyota-Fahrzeuge – mittlerweile Avensis und Corolla – und etwa 1,1 Millionen Toyota-Motoren gebaut. In dieser Zeit haben sich die England-Investitionen des drittgrößten Automobilherstellers der Welt auf rund 2,64 Milliarden Euro summiert. Im abgelaufenen Jahr bauten die rund 4.370 Mitarbeiter in Burnaston und Deeside 220.000 Avensis- und Corolla-Fahrzeuge sowie 330.000 VVT-i-Benzinmotoren.

Toyota erweitert kontinuierlich seine Produktionskapazitäten in Europa. Ab 2004 werden die Werke in Frankreich, England und der Türkei über 500.000 Fahrzeuge für den europäischen Markt fertigen können. Die Motorenwerke in England, Frankreich und Polen haben dann die Kapazitäten für 830.000 Aggregate, das Getriebewerk in Polen wird zudem 550.000 Schaltgetriebe für Europa zur Verfügung stellen. Ab 2005 wird die Joint Venture-Produktionsstätte von Toyota und PSA Peugeot Citroen in der tschechischen Republik in Betrieb gehen. Dort entstehen dann jährlich 300.000 Kleinstwagen, von denen 100.000 unter dem Markennamen Toyota vertrieben werden.