Uhr

Verbesserung der Ersatzteilversorgung

Toyota konzentriert Teilelogistik in Köln

Unternehmen
Verbesserung der Ersatzteilversorgung
Verbesserung der Ersatzteilversorgung
Köln. Die Toyota Deutschland GmbH reorganisiert ihre Ersatzteil-versorgung und -distribution in Deutschland. In diesem Zuge werden die beiden regionalen Teiledepots in Langenhagen bei Hannover und in Maisach bei München bis Mitte 2002 in das Lager Köln integriert, das zu einem zentralen Teile-Logistikzentrum für die Versorgung der deutschen Toyota- und Lexus-Händler ausgebaut wird.

Durch diese Konzentration und die synchronisierte Zulieferung von Teilen aus dem europäischen Zentrallager im belgischen Diest wird die Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Zubehör für den Handel weiter verbessert und beschleunigt. Die Umstrukturierung stellt sicher, dass künftig alle der derzeit rund 800 Handelsbetriebe ihre Teilebestellung am nächsten Tag erhalten.

Mit dem Ausbau des Kölner Zentrallagers wird auch die Zahl der Arbeitsplätze von derzeit 66 auf circa 90 erhöht. Abhängig von der Entwicklung der Neuwagenverkäufe kann diese Zahl noch weiter steigen. Diese neuen Arbeitsplätze werden in erster Linie den insgesamt 55 festangestellen Mitarbeitern aus Maisach und Langenhagen angeboten. Darüber hinaus hat das Unternehmen bereits Gespräche mit dem Betriebsrat aufgenommen, um für die Mitarbeiter, die ihren Arbeitsplatz bei Toyota verlieren, einen fairen Sozialplan auszuarbeiten.