Uhr

Toyota Zulassungsziel für 2005 liegt bei 130.000 Einheiten

Vize-Präsident Markus Schrick: Wir nehmen den Fuß nicht vom Gas

Unternehmen
Köln. Mit 15,2 Prozent Wachstum und einem KBA-Zulassungsergebnis von 127.019 Pkw (Toyota und Lexus) schrieb Toyota Deutschland in 2004 das beste Jahr in der Geschichte des Unternehmens. Toyota steht nun erstmals auf Platz 2 der Importeure in Deutschland und hält einen Marktanteil von 3,9 Prozent. Das sind 0,5 Prozent mehr als noch vor Jahresfrist und ist ebenfalls eine neue Rekordmarke. Die Neuzulassungen der Lexus-Modelle legte in 2004 um 8,5 Prozent auf 2.593 zu. In einer Pressekonferenz vor Wirtschaftsmedien erklärte Vize-Präsident Markus Schrick: "Wir sind sehr zufrieden mit dem Erreichten. In 2005 wollen wir 130.000 Zulassungen erzielen und befinden uns damit voll im Plan für das Ziel 200.000 Zulassungen in 2010." Der Manager weiter: "Wir werden in diesem Jahr unsere intensive, emotionale Kundenansprache fortsetzen, das Erreichte konsolidieren und uns auf das Jahr 2006 vorbereiten, in dem zwei unserer Volumenmodelle komplett erneuert werden."

Die verkaufsstärksten Modelle in 2004 waren der Corolla (28.225), der Avensis (27.133), der Yaris (22.536), der RAV 4 (18.348) und der Corolla Verso (13.623). Schrick: "Unser Konzept der fünf Produktpfeiler ist aufgegangen. Noch vor drei Jahren hatten wir lediglich drei Volumenmodelle." Damit ist das Unternehmen für die Zukunft breit aufgestellt. Produkt-Höhepunkt bei Toyota wird in diesem Jahr die Einführung des neuen Einstiegsmodells Aygo im Juli, das eine junge Zielgruppe ansprechen soll.

Besonders wachsen wird in diesem Jahr die Marke Lexus. Schrick: "Wir führen drei neue Modelle ein und werden um 20 Prozent auf 3.000 Zulassungen wachsen." Im April kommt der neue GS, der RX 400h – der erste SUV mit Hybrid-Antrieb – folgt im Juni, und das Einstiegsmodell IS im November. Gleichzeitig wird eine neue Kommunikations-Kampagne mit dem neuen Markenclaim "Lexus - Streben nach Vollendung" eingeführt und das Händlernetz qualitativ weiter ausgebaut.