Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota zieht positive Halbjahresbilanz

6,5 Prozent Zuwachs auf dem deutschen Pkw-Markt

Toyota Logo
  • Hybridabsatz weiter auf hohem Niveau
  • Erfolgsmodell C-HR mit über 80 Prozent Hybridanteil
  • Proace und Prius Plug-in Hybrid sind Gewinner im Flottenmarkt

Köln. Toyota zieht in Deutschland eine positive Halbjahresbilanz: In den ersten sechs Monaten des Jahres hat der japanische Automobilhersteller auf dem deutschen Markt 44.711 Fahrzeuge verkauft (gemäß Kraftfahrt-Bundesamt, PKW). Damit verzeichnet das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Zuwachs um 6,5 Prozent und erzielt einen Marktanteil von 2,4 Prozent. Im Juni ist die Zahl der Pkw-Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,7 Prozent auf 7.603 Einheiten gestiegen.

Der Anteil der Hybridverkäufe in den einzelnen Modellreihen erreicht immer neue Höhen. Beim kompakten Crossover Toyota C-HR lag der Hybridanteil bei über 80 Prozent und von dem SUV-Pionier RAV4 wurden im ersten Halbjahr über 90 Prozent der neu zugelassenen Fahrzeug mit Hybridantrieb ausgeliefert (Kraftstoffverbrauch C-HR Hybrid kombiniert 3,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 86 g/km; Kraftstoffverbrauch RAV4 Hybrid kombiniert: 4,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 115 g/km). Beim Kompaktmodell Auris beläuft sich der Anteil der Hybridfahrzeuge (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 79 g/km) an den Neuzulassungen auf rund 75 Prozent, während selbst beim Yaris im besonders preissensiblen Kleinwagensegment mehr als jedes zweite Fahrzeug mit Hybridantrieb verkauft wird (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 75 g/km).  

„Mit unserer breiten Hybridpalette, die nahezu alle Modellreihen umfasst, haben wir in Deutschland eine einzigartige Marktposition“, sagt Udo Brandenburger, Direktor Vertrieb und Händlerentwicklung. „Zum Erfolg unserer Hybridmodelle leisten auch unsere Vertriebspartner einen wesentlichen Beitrag, wie zuletzt das herausragende Abschneiden der Toyota Autohäuser beim Automobilwoche Award Autohandel gezeigt hat. Bei versteckten Testkäufen haben die Mitarbeiter der Betriebe ihre große Kompetenz und Beratungsqualität gerade auch im Bereich alternative Antriebe unter Beweis gestellt.“

Auch unter Gewerbekunden steigt die Nachfrage nach effizienten Toyota Hybridmodellen. Gefragt war im ersten Halbjahr 2018 insbesondere der Toyota Prius Plug-in Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 7,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 22 g/km), der die Vorzüge einer größeren elektrischen Reichweite mit uneingeschränkter Alltagstauglichkeit verbindet. Kräftige Zuwachse auf dem Flottenmarkt verzeichnete außerdem der Transporter Proace (Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2-5,0 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 163-133 g/km) mit einem kräftigen Plus im ersten Halbjahr 2018.

Download | 313,33 kB