Uhr

Toyota zeigt neues Brennstoffzellen-Konzeptauto

Sportlicher Viersitzer "Fine-S" mit Allradantrieb

Unternehmen
Toyota zeigt neues Brennstoffzellen-Konzeptauto
Toyota zeigt neues Brennstoffzellen-Konzeptauto
Köln/Genf. Toyota zeigt auf dem diesjährigen Genfer Autosalon erstmals in Europa die Studie „Fine-S“, ein sportliches Konzeptfahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb. „Fine-S“ weist einen möglichen Weg, den die Entwicklung wasserstoffgetriebener Fahrzeuge in der Zukunft nehmen könnte.

Die Studie „Fine-S“ ist ein weiteres Beispiel für Toyotas konsequenten Einsatz, die Verwendung von umweltfreundlicher Technologie auf verschiedene Fahrzeugtypen auszudehnen. Das futuristische Design des 4.410 Millimeter langen „Fine-S“ vermittelt einen Eindruck hoher Leistungsfähigkeit und zeigt gleichzeitig auf, welches Potenzial in der Gestaltung von Brennstoffzellenfahrzeugen steckt. Der viersitzige „Fine-S“ verfügt über einen langen Radstand mit kurzen Überhängen vorne und hinten sowie über ein ausgesprochen windschlüpfriges Karosseriedesign. Ein niedriger Fahrzeugschwerpunkt und der Allradantrieb sorgen für ausgezeichnetes Handling.

Die Anpassungsfähigkeit der Toyota Brennstoffzellen-Systemkomponenten ermöglicht den Einbau dieser Technologie in eine Vielzahl von Fahrzeugtypen, -größen und -formen. Diese modulare Einbauweise versetzt Toyotas Ingenieure in die Lage, zukünftige Brennstoffzellenfahrzeuge mit separatem elektrischen Antrieb für alle vier Räder auszustatten.