Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Werk in Valenciennes arbeitet ab Juni im Dreischichtbetrieb

Reaktion auf hohe Nachfrage nach Toyota Yaris und Yaris Hybrid

Der neue Toyota Yaris
  • Produktionsvolumen wird um 15 Prozent auf 220.000 Einheiten erhöht
  • Künftig laufen nahezu 1.100 Fahrzeuge pro Tag vom Band
  • Zahl der Mitarbeiter steigt auf über 4.000
Köln. Das Toyota Produktionswerk im französischen Valenciennes wird ab Juni 2014 im Dreischichtbetrieb arbeiten. Damit reagiert Toyota Motor Manufacturing France (TMMF) auf die steigende Nachfrage nach den beiden in Nordfrankreich gefertigten Modellen Toyota Yaris und Yaris Hybrid. Im Zuge der Ausweitung von zwei auf drei Schichten wird die Belegschaft am Standort um 500 Mitarbeiter erweitert. Damit sind künftig mehr als 4.000 Mitarbeiter bei TMMF beschäftigt. Bis zur Aufnahme des Dreischichtbetriebs wird das Werk zum Teil auch am Samstag produzieren, um der hohen Nachfrage nachzukommen.

„Aufgrund der Absatzprognosen haben wir unsere Produktionspläne für 2014 um rund 15 Prozent auf etwa 220.000 Einheiten erhöht“, bestätigt Koreatsu Aoki, Präsident von TMMF. Die zusätzlichen Mitarbeiter erhalten befristete Verträge. Zudem können Beschäftigte aus den zwei Tagschichten auf Wunsch die neue Nachtschicht verstärken.

„Im Dreischichtbetrieb steigt das Produktionsvolumen von derzeit 840 Fahrzeugen auf nahezu 1.100 Yaris pro Tag“, erläutert Luciano Biondo, Senior Vice President Manufacturing. „Dieser Schritt ist ein eindrucksvoller Beweis für den Erfolg des in Frankreich gefertigten Yaris in einem extrem wettbewerbsintensiven Segment.“

Bereits in der Vergangenheit hatte das Werk in Valenciennes mehrfach im Dreischichtbetrieb gearbeitet: 2004, von 2006 bis 2010 und erneut 2012. Das Werk erlaubt eine flexible Anpassung der Schichten an die jeweiligen Anforderungen des Marktes.
Download | 19,63 MB