Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota wächst in Deutschland zweistellig

13 Prozent Plus im August

Toyota Logo
  • 6.836 Pkw-Neuzulassungen für Deutschlands beliebteste japanische Marke
  • Hybridanteil erreicht 55 Prozent
  • Kräftiger Zuwachs für Hybrid-Kleinwagen

Köln. Zweistelliger Zuwachs: Toyota hat in Deutschland im August 2018 ein deutliches Zulassungsplus eingefahren. Gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres legte der japanische Automobilhersteller um 13 Prozent auf 6.836 Einheiten zu und erzielte damit einen Marktanteil von 2,2 Prozent.

Nach den ersten acht Monaten des Jahres liegt Toyota damit um sieben Prozent über dem Niveau von 2017: Bisher wurden 58.570 Pkw neu zugelassen, was einem Marktanteil von 2,4 Prozent entspricht.

„Sowohl im August als auch im bisherigen Jahresverlauf ist Toyota die mit Abstand beliebteste japanische Marke auf dem deutschen Automobilmarkt“, sagt Alain Uyttenhoven, Präsident der Toyota Deutschland GmbH. „Dies verdanken wir vor allem der weiterhin steigenden Kundennachfrage nach effizienten und sauberen Antriebstechnologien: 55 Prozent der im August neu zugelassenen Fahrzeuge sind mit Hybridantrieb ausgerüstet, bei den bereits abgeschlossenen Kaufverträgen liegen wir sogar leicht darüber.“

Beispielhaft für die Popularität der Hybridtechnik steht der Yaris Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 75 g/km), der zwischen Januar und September 2018 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 23 Prozent auf 9.447 Neuzulassungen zugelegt hat. Zu den Erfolgsmodellen in der Toyota Flotte gehört aber auch die Transporter-Baureihe Proace (Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2-5,0 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 163-133 g/km): Während der Kastenwagen im bisherigen Jahresverlauf einen Zuwachs von 45 Prozent auf 1.126 Einheiten verzeichnete, erzielte die Pkw-Variante Proace Verso einen Zuwachs von 41 Prozent auf 1.781 Neuzulassungen.

Download | 302,37 kB