Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota verstärkt Engagement in Indonesien

Grundstein für zweites Motorenwerk gelegt

Karawang Engine Plant
  • Produktion startet voraussichtlich 2016
  • 600 neue Jobs im Motorenwerk
  • Neues Schulungszentrum bereitet auf Produktion vor
Köln. Die Toyota Motor Corporation (TMC) weitet ihr Engagement in Indonesien aus. Das TMC Tochterunternehmen PT. Toyota Motor Manufacturing Indonesia (TMMIN) hat jetzt den Grundstein für ein neues Motorenwerk in Karawang gelegt. Unweit der Produktionsstätte, die 2016 ihren Betrieb aufnimmt, entsteht zudem ein neues Schulungszentrum.

Das neue Motorenwerk, in dem 600 neue Jobs entstehen, befindet sich in der Nähe der beiden Fahrzeugproduktionsstätten in Karawang. Toyota investiert umgerechnet etwa 175 Millionen Euro in den Bau der Anlage und stärkt damit die Rolle Indonesiens als zentrale Produktions- und Teilebasis. Bis zu 216.000 Pkw-Motoren jährlich sollen vor Ort vom Band laufen, rund die Hälfte geht in den Export.

In dem geplanten Schulungszentrum werden Toyota Mitarbeiter, lokale Zulieferer und andere Beteiligte gezielt auf die Produktion vor Ort qualifiziert. Es ist bereits das dritte seiner Art von TMMIN in Indonesien.

Im indonesischen Jakarta produziert TMMIN bereits Motoren für die sogenannte IMV-Serie (Innovative Multipurpose Vehicle), zu der Mehrzweckfahrzeuge wie der Pick-up Hilux, der Van Innova und das SUV Fortuner zählen. Im vergangenen Jahr wurden 40 Prozent der Triebwerke exportiert, vorwiegend nach Asien, Lateinamerika und Afrika.


Eine Übersicht über PT. Toyota Motor Manufacturing Indonesia (TMMIN) und eine über die Werke von PT. Toyota Motor Manufacturing Indonesia finden Sie in den angehängten Dokumenten.
Download | 256,58 kB