Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Verkaufszahlen 2008 in Deutschland und Europa

Produktoffensive in 2009 stimmt optimistisch

Toyota Logo
Köln/Brüssel. Toyota Motor Europe (TME) hat im zurückliegenden Kalenderjahr 1.119.521 Neufahrzeuge verkauft, zehn Prozent weniger als 2007. Von Januar bis Dezember fanden europaweit 1.074.281 Toyota (- 9 %) und 45.240 Lexus-Fahrzeuge (-16%) einen Käufer. Das entspricht einem Marktanteil von 5,3% (-0,3 %). Der Absatz von Hybridmodellen von Toyota und Lexus wuchs in 2008 um 18 Prozent auf 57.819 Einheiten. 2008 wurden in Europa 694.921 Toyota-Fahrzeuge (-14%), 797.917 Motoren (-8%) und 581.487 Getriebe (-0.3%) produziert. Für 2009 strebt TME einen Zuwachs des Marktanteils um 0,7 auf 6,0 Prozent an.

In Deutschland zählte das KBA im vergangenen Jahr 96.781 Neuzulassungen der Marken Toyota und Lexus (- 27%), davon fielen 3.695 Einheiten auf Lexus (- 21,6%). Beide Marken erzielten einen Marktanteil von 3,1 Prozent nach 4,2 Prozent im Vorjahr. Meistverkauftes Fahrzeug in Deutschland war der Yaris mit 27.674 Einheiten (-4,8%). Die vier Hybridfahrzeuge der Marken Toyota und Lexus verkauften sich 5.345 Mal.

Toyota Vize-Präsident Alain Uyttenhoven kommentierte das Ergebnis: "2008 war ein Vorbereitungsjahr auf das Premierenjahr 2009, das schon im Januar unter anderem mit der Einführung des neuen Avensis und des neuen Kleinwagens iQ beginnt. Unsere Händler haben ihre Bestände deutlich abgebaut, so dass sie bestens auf das Modellfeuerwerk in diesem Jahr vorbereitet sind. Wir erwarten eine kleine Sonderkonjunktur für Toyota."

Innerhalb Europas war Russland der größte Markt in 2008 mit 204.849 verkauften Fahrzeugen (+ 30%). Auch der Marktanteil wuchs um 0,8 auf nunmehr 7,0 Prozent. Zweitgrößter Markt war Großbritannien (125.519; -13%) und Italien (113.172; -22%).

Das meistverkaufte Toyota-Modell in Europa war der Yaris mit 239.155 Einheiten (-10%). Die Prius-Verkäufe wuchsen um 29 Prozent auf 41.495 Einheiten an, so dass per Ende 2008 insgesamt mehr als 175.000 Toyota- und Lexus-Hybridfahrzeuge auf europäischen Straßen unterwegs sind. Bei Lexus ist inzwischen jedes dritte verkaufte Fahrzeug ein Hybridmodell, angeführt vom RX 400h, der im abgelaufenen Jahr 11.923 Abnehmer fand (-10%). Durch die Einführung des neuen Prius und des neuen Lexus RX in diesem Jahr wird ein weiterer Anstieg der Nachfrage nach Fahrzeugen mit Hybridantrieb bei beiden Marken erwartet.

"Es war von Anfang an klar, dass 2008 ein schwieriges Jahr für Toyota and Lexus werden würde, da es kaum Modelleinführungen gab. Unser Produktions- und Verkaufsvolumen wurde dann noch zusätzlich durch den Markteinbruch der letzten Monate beeinträchtigt," so Tadashi Arashima, Präsident und CEO von TME.

"Die Zeiten sind zwar schwierig, aber wir freuen uns auf zwölf Toyota- and vier Lexus-Einführungen in diesem Jahr, die Bestnoten in Sachen Umwelt und Fahreigenschaften bekommen. Durch die Hybridtechnologie und die Emissionseinsparungen durch "Toyota Optimal Drive" bei konventionellen Benzin- und Dieselmotoren wird unser Flottenausstoß die 140 Gramm CO2/km-Marke nach unten durchbrechen”, so Arashima weiter. "Die Qualität dieser einmaligen Produktoffensive wird uns dabei helfen, den Marktanteil in 2009 wieder zu steigern und die Grundlage für langfristiges, nachhaltiges Wachstum bilden."

Das Produktionsvolumen wurde 2008 dem Verkaufsvolumen entsprechend reduziert. Durch längere Taktzeiten, kürzere Schichten, einzelne Schließtage und Ein-Schicht-Betrieb an einigen Bändern passt TME die Produktion sehr flexibel den jeweiligen Anforderungen an und hält so die Effizienz in den Fabriken hoch. Alle Anstrengungen haben das Ziel, die Arbeitsplätze der festangestellten Mitarbeiter in Europa zu erhalten.
Download | 19,65 kB