Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota und Microsoft vereinbaren Zusammenarbeit

Aufbau einer globalen Plattform für Telematik-Dienste

Toyota und Microsoft vereinbaren Zusammenarbeit
  • Neue Anwendungen auf Grundlage der Cloud-Technologie Windows Azure
  • Erster Einsatz ab 2012 in Elektro- und Hybridfahrzeugen
  • Gemeinsame Investition in Toyota Media Service
Tokio. Die Toyota Motor Corporation (TMC) und Microsoft haben den Grundstein für eine strategische Zusammenarbeit gelegt. Die beiden Unternehmen planen den gemeinsamen Aufbau einer globalen Plattform für Toyota Telematik-Dienste der nächsten Generation. Die Grundlage dafür bildet die Cloud-Technologie Windows Azure von Microsoft.

Als Teil der Partnerschaft planen Toyota und der Softwarehersteller die Investition von einer Milliarde Yen (umgerechnet rund acht Millionen Euro) in die Toyota Media Service Co. Dabei handelt es sich um ein Tochterunternehmen der Toyota Motor Corporation, das digitale Informationsdienste für Automobilkunden von Toyota bereitstellt.

Die neuen Telematik-Anwendungen nutzen die Cloud-Technologie Windows Azure. Das bedeutet: Die Daten werden nicht beim Anwender oder im Fahrzeug gespeichert, sondern auf einem externen Server, der über das Internet erreichbar ist. Der erste Einsatz der neuen Anwendungen soll 2012 in Elektro- und Hybridfahrzeugen von Toyota erfolgen. Toyota beabsichtigt, bis 2015 eine komplette Cloud-Plattform einzurichten, die den Automobilkunden auf der ganzen Welt bezahlbare und fortschrittliche Telematik-Dienste zur Verfügung stellt.

"Die neue Partnerschaft zwischen Microsoft und Toyota ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg in die Zukunft der Mobilität und des Energiemanagements für Kunden in der ganzen Welt. Durch die Entwicklung von noch effizienteren und umweltfreundlicheren Produkten leisten wir unseren gesellschaftlichen Beitrag", sagte TMC Präsident Akio Toyoda. "Dabei kommt es darauf an, Fahrzeuge, Menschen und die intelligenten Energiemanagement-Systeme der Toyota Smart Center zu vernetzen."

Das Toyota Smart Center ist ein Pilotprojekt von Toyota in Japan und hat das Ziel, durch eine solche Vernetzung den Energieverbrauch intelligent zu steuern und beispielsweise den Anteil des elektrischen Fahranteils von Plug-in Hybridfahrzeugen zu optimieren. Toyota ist überzeugt, dass solche Systeme im Zuge der weiteren Verbreitung von Elektro- und Hybridfahrzeugen immer stärker auf Telematik-Dienste zurückgreifen werden, um ein optimales Energiemanagement zu gewährleisten.

Microsoft besitzt eine umfangreiche Erfahrung bei der Bereitstellung von Plattformen und Dienstleistungen für den Automobilbereich. Dazu zählen Fahrzeug-Infotainment-Systeme auf Basis der Windows Embedded Automotive Plattform, der Kartendienst Bing, die Sprachanwendung Microsoft Tellme und viele andere Kundenanwendungen.

Weitere Informationen zur gemeinsamen Pressekonferenz finden Sie auch auf:
http://pressroom.toyota.com/article_display.cfm?article_id=2961
Download | 1,10 MB