Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota und Deutsche Post machen fit für Leichtathletik-WM

Aktionen auf der AMI in Leipzig

Toyota Logo
Leipzig. Als Sponsoren der 12. IAAF Leichtathletik-Weltmeisterschaften berlin2009™ machen Toyota und die Deutsche Post gemeinsam Lust auf das größte Sportereignis des Jahres, das vom 15. bis 23. August 2009 in Berlin stattfindet. Der Auftakt der gemeinsamen Kampagne findet auf der Auto Mobil International AMI (28. März bis 5. April 2009) in Leipzig statt. Dort präsentieren die Partner einen informativen Aktionsstand, der im Frühjahr auf Deutschlandtour geht. Auf der AMI, der wichtigsten deutschen Automesse des Frühjahrs und einer wichtigen Plattform für die Region Leipzig und Ostdeutschland, werden rund 280.000 Besucher erwartet.

"Das ist eine hervorragende Gelegenheit, um schon jetzt die Vorfreude auf die berlin2009 anzufachen und unser gemeinsames Motto ‚Für die Umwelt am Start’ mit Leben zu füllen", erklärt Alain Uyttenhoven, Vize-Präsident Toyota Deutschland zum AMI-Auftritt. Der Aktionsstand auf der Freifläche hinter der Halle 4 bietet neben den vielen Informationen rund um das Sportfest in Berlin auch einen Einblick in Umweltprojekte der Sponsoren Toyota und Deutsche Post. Die Besucher haben darüber hinaus Mitmach-Möglichkeiten und Gewinnchancen, so dass ein Rundgang über den Stand in jedem Fall lohnt. An einem Eco-Drive-Fahrsimulator können Passanten etwa eine kraftstoffsparende Fahrweise erlernen oder sich an Wii-Spielekonsolen und Laufbändern in den Disziplinen der Leichtathletik-WM messen.

Die Partner nutzen die Roadshow auch, um gemeinsam die Klimaschutz-Initiative "Plant for the Planet" im Rahmen der UNEP "Billion Tree Campaign" voranzutreiben. Schüler in Deutschland wollen bis Ende 2009 eine Million Bäume pflanzen - weltweit sollen es sieben Milliarden werden. Toyota Deutschland ist Hauptsponsor der deutschen Initiative, der Toyota Fund for Europe ist offizieller Partner der weltweiten Aktion. Auch die Deutsche Post hat sich dem Programm als Förderer angeschlossen. "Die Deutsche Post hat mit GoGreen ein umfassendes Klimaschutzprogramm gestartet. Das Thema Umwelt gehört fest zu Produkten und Leistungen aus unserem Hause und diese Klimaschutz-Initiative passt hervorragend dazu", erklärt Ingo Bohlken, Chief Marketing Officer bei der Deutschen Post. Der Logistikkonzern hat sich im Rahmen von "GoGreen" feste Ziele gesetzt: Pro verschicktem Brief, pro transportiertem Container und genutztem Quadratmeter Fläche soll der CO2 Ausstoss bis 2020 um 30 Prozent gesenkt werden.

Toyota zeigt auf dem Aktionsstand die beiden neuen Modelle iQ und Avensis, die bereits als Shuttlefahrzeuge für das WM-Organisationskomitee BOC im Einsatz sind. Beide Modelle verfügen serienmäßig über das Eco-Konzept Toyota Optimal Drive - gebündelte technische Maßnahmen zur Senkung von Kraftstoffverbrauch und Emissionen bei gleichzeitiger Steigerung von Leistung und Fahrfreude. Durch das innovative Konzept Toyota Optimal Drive wird der Automobilhersteller bis Ende 2009 den Flottenausstoß seiner Fahrzeuge in Europa auf unter 140 g/km CO2 senken. Auch die Deutsche Post DHL, die weltweit rund 94.000 Fahrzeuge im Einsatz hat, setzt konsequent auf die Verbesserung der Umweltverträglichkeit ihrer Fahrzeug- und Flugzeugflotte. Dies zum Beispiel durch den Einsatz von Erdgasfahrzeugen, optimierte Routenplanung oder flächendeckende Fahrertrainings zum Spritsparen.

Während der Leichtathletik-WM werden 200 Toyota-Fahrzeuge, darunter 100 Prius als Shuttle im Einsatz sein. Die dritte Modellgeneration des Hybridmodells, das auch im reinen Elektromodus fahren kann, feiert in Leipzig ihre Deutschland Premiere. Während die Systemleistung des neuen Modells auf 136 PS gesteigert wurde, konnten die CO2-Emisionen des weltweit meistverkauften Hybridfahrzeugs auf nur 89 g/km reduziert werden. Der Kraftstoffverbrauch des neuen Prius liegt bei lediglich 3,9 Litern auf 100 Kilometern - ein Wert, der von keiner viertürigen Limousine mit Benzinmotor erreicht wird. Der Verkaufsstart für den neuen Prius wird kurz nach der WM sein. Als offizieller Logistikpartner setzt die Deutsche Post auch bei der WM Maßstäbe in klimaneutraler Logistik. Das DHL PLUSPÄCKCHEN etwa verbindet klimaneutralen Versand und Recycling-Karton mit günstigem Porto. Die während des Transports entstehenden CO2-Emissionen werden durch Investitionen in Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Zudem testet die Deutsche Post den Toyota Prius als umweltverträgliches Zustellfahrzeug. "Wir wollen mit unserem Engagement einen Beitrag zu einer erfolgreichen und nachhaltigen WM leisten", so Alain Uyttenhoven und Ingo Bohlken.

Ein Foto finden Sie ab dem 29.3.2009 auf www.toyota.de/news
Ihre Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Toyota Deutschland: Öffentlichkeitsarbeit & Presse
Petra Alefeld, Tel. (02234) 102-2233, E-Mail Petra.Alefeld@toyota.de

Deutsche Post DHL: Konzernkommunikation
Uwe Bensien, Tel: 0228 182 9944
E-Mail: pressestelle@deutschepost.de
Download | 39,91 kB