Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Stiftung fördert 2011 wieder neue soziale Projekte

Scheckübergabe bei Toyota Stiftungsfeier

Toyota Stiftungsfeier 2011 - die prämierten Organisationen und Projekte
  • Toyota Deutschland Stiftung fördert 2011 fünf gemeinnützige Projekte
  • Unterstützung in den Bereichen Umwelt und Soziales
  • Projekte von Toyota Mitarbeitern ausgewählt
Köln. Auch in diesem Jahr fördert die Toyota Deutschland Stiftung wieder eine Reihe von gemeinnützigen Projekten. Fünf deutsche Organisationen, die Projekte in den Bereichen Umwelterziehung und karitative Hilfe durchführen, dürfen sich über Unterstützung freuen. Insgesamt vergibt die Stiftung 2011 eine Fördersumme in Höhe von 33.500 Euro. Die diesjährige Förderung geht an den "Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst" des Hospizvereins Erftstadt, an das "Grüne Klassenzimmer" des Fördervereins Daalerschule in Leer, an die "Stadtwaldschule" des Kölner Vereins Querwaldein, an das Projekt "Küstenschutz" der Jugendhilfe Ostwestfalen-Lippe, eine Organisation der der Bodelschwinghschen Stiftung Bethel, sowie an das Projekt "Reiten als Sport für Menschen mit Behinderung" des Kölner Reit-Therapiezentrums Weißer Bogen.

Im Rahmen einer Stiftungsfeier übergab der Vorsitzende der Toyota Deutschland Stiftung und Geschäftsführer von Toyota Deutschland, Lothar Feuser, symbolische Schecks mit den Fördersummen an die Vertreter der fünf gemeinnützigen Organisationen.
Ehrengast der Veranstaltung war die Kölner Dezernentin für Soziales, Integration und Umwelt, Henriette Reker, die die Projekte und ihre Förderung würdigte.
Lothar Feuser dankte den Vertretern der Organisationen für ihre "großartige und so wichtige Arbeit. Dadurch leisten Sie einen wertvollen Beitrag, um unsere Gesellschaft ein Stück menschlicher, und damit ein Stück besser zu machen".
Eine Besonderheit der Stiftung ist die Auswahl der zu fördernden Projekte durch die Toyota Mitarbeiter. Lothar Feuser dankte auch ihnen für ihr beispielhaftes soziales Engagement.

Toyota Deutschland verfügt seit 1994 über die Toyota Deutschland Stiftung. In Übereinstimmung mit dem Toyota Leitbild der Verantwortung des Unternehmens gegenüber Gesellschaft und Umwelt fördert sie gemeinnützige Projekte zugunsten von Mensch und Umwelt. Seit 1994 hat die Stiftung rund 500.000 Euro für über 60 Projekte gestiftet. Seit 2005 sind die Mitarbeiter aktiv in das Auswahlverfahren eingebunden. "Wir sind stolz auf das, was wir in diesen 17 Jahren gemeinsam erreicht haben", sagte Lothar Feuser.
Download | 11,47 MB