Uhr

Toyota startet Produktion eines neuen Motors in Polen

1,0-Liter-Benzin-Aggregat für Kleinwagen aus TMC/PSA Joint Venture

Unternehmen
Am Freitag, 21. Januar, fiel bei Toyota Motor Manufacturing Polen (TMMP) der offizielle Startschuss für die Produktion eines neuen Benzinmotors und eines Schaltgetriebes, die beide in den Kleinwagen aus der gemeinsamen Produktion von Toyota und PSA Peugeot Citroën Verwendung finden. Die jährliche Produktionskapazität für den 1,0-Liter-Motor soll bei 250.000 liegen, die des Getriebes bei 300.000 Stück. Mit der bestehenden Produktion der manuellen Getriebe für 1,3- bis 1,8-Liter Motoren, steigt nun die TMMP-Kapazität an Getrieben auf 550.000. Die Produktionserweiterung in dem Werk in Walbrzych nahe Breslau schafft bis Ende 2005 rund 700 neue Arbeitsplätze.

Ab 2005 betreibt Toyota acht Produktionsstätten in sechs Ländern: Großbritannien, Frankreich, Polen, Türkei, Portugal und Tschechische Republik. Shinichi Sasaki, Präsident und CEO von Toyota Motor Engineering & Manufacturing Europe (TMEM), die die Europaproduktion leitet, betonte die Bedeutung des Standorts Polen für Toyota: "Neben der Produktionserweiterung bei TMMP steht in diesem Jahr auch noch der Startschuss für einen Dieselmotor in unserem zweiten Motorenwerk TMIP an." TMIP (Jelcz-Laskowice) steht vor seiner Inbetriebnahme und wird mit 700 Mitarbeitern jährlich 150.000 Motoren herstellen.

Toyota hat im achten Jahr in Folge in Europa einen Verkaufsrekord geschrieben. 915.966 Fahrzeuge – 24.913 Lexus und 891.053 Toyota – stellen ein Plus von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr dar. Der Gesamtmarkt wuchs in dieser Zeit um zwei Prozent. Toyota hält nun in Europa einen neuen Rekordmarktanteil von 5,0 Prozent. 2004 wurden 582.695 Toyota-Fahrzeuge in Europa gebaut, ebenso 494.635 Motoren und 195.163 Getriebe. In 2005 rechnet Toyota mit 980.000 Fahrzeug-Verkäufen in Europa.