Uhr

Toyota spendet vier Fahrzeuge an Bildungseinrichtungen

Übergabe der Autos im Kölner Trainingscenter

Unternehmen
Toyota spendet vier Fahrzeuge an Bildungseinrichtungen
Toyota spendet vier Fahrzeuge an Bildungseinrichtungen
Köln. Vier Toyota- und Lexus-Fahrzeuge im Gesamtwert von rund 140.000 Euro wurden jetzt von Toyota Deutschland an die Kfz-Innungen bzw. berufsbildenden Schulen von Aachen, Düsseldorf, Leipzig und Offenbach übergeben. Damit setzt Toyota Deutschland seine Tradition fort, einen aktiven Beitrag zur Ausbildung des Kfz-Nachwuches zu leisten. Seit Ende der 80-er Jahre wurden mittlerweile mehr als 50 komplette und fahrtüchtige Fahrzeuge sowie weitere rund 80 Experimentier- und Übungseinheiten für die Aus- und Weiterbildung der Kraftfahrzeugmechaniker zur Verfügung gestellt.

Zur Übergabe zweier Lexus RX 300, eines Toyota Avensis Verso 2,0 und eines Toyota Yaris Verso 1,4 D-4D im Gesamtwert von rund 140.000 Euro hießen Toyota Deutschland-Geschäftsführer Hans Halbach und der Leiter Training bei Toyota, Volker Knippscheer, die Innungsobermeister bzw. Schulleiter im Trainingcenter des Unternehmens in Köln-Marsdorf willkommen. Halbach betonte die Bedeutung einer fundierten Ausbildung im Kfz-Gewerbe und die Verpflichtung der Automobilhersteller, ihren Beitrag hierfür zu leisten. Die Toyota Motor Corporation hat aus diesem Grund bereits Anfang der 80-er Jahre das Toyota Technical Education Program (T-TEP) ins Leben gerufen, das in 60 Ländern Bestandteil der Aus- und Weiterbildung von Kfz- und insbesondere Toyota-Mechanikern ist.

Auch das duale Ausbildungssystem in Deutschland ist zur Erfüllung seines Bildungsauftrags auf die Unterstützung durch die Industrie angewiesen. Toyota Deutschland pflegt mittlerweile mit rund 40 Fachschulen im gesamten Bundesgebiet einen Dialog auf der fachlichen Ebene. Das bedeutet, dass auch nach der Übergabe einer Sachspende in Form eines Fahrzeugs, einer Experimentier- und Übungseinheit oder eines Motorständers die technische Betreuung gewährleistet wird. Halbach: „Unsere Trainingsabteilung stellt nicht nur kostenlos Ersatzteile und Literatur, sondern auch ihr Fachwissen zur Verfügung.“

Heinz Steegemann, Geschäftsführer der Kfz-Innung Leipzig, der 660 Betriebe angehören, freut sich über die Spende aus Köln, die direkt dem Beruflichen Schulzentrum 4 in Leipzig zuguten kommt: „Gerade Neufahrzeuge schaffen in den Schulen ideale Voraussetzungen für eine fundierte Wissensvermittlung auf dem Gebiet der Fahrzeugelektronik.“ Auch für Helmut Kolbe, Abteilungsleiter Kraftfahrzeugtechnik an der Mies-van-der-Rohe-Schule (Berufskolleg für Technik) in Aachen, ist diese Fahrzeugspende ein wichtiger Bestandteil einer ordentlichen Aus- und Weiterbildung im Kfz-Handwerk. „Wir baten diesmal gezielt um ein Fahrzeug mit Euro OBD (Onboard-Diagnose) und erhielten nun einen Avensis Verso. Wir werden ihn genauso oft einsetzen, wie wir das schon mit dem Camry-Modell taten, dass uns Toyota vor einigen Jahren vermachte.“