Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota präsentiert drei Weltpremieren in Shanghai

Chinesische Version des Toyota Yaris enthüllt

Toyota Yaris Blue
  • Kleinwagen-Produktion startet noch 2013
  • Zwei Hybridkonzepte für den chinesischen Markt vorgestellt
  • Toyota seit fast 50 Jahren in China aktiv
Köln. Drei Weltpremieren präsentiert Toyota derzeit auf der Auto Shanghai (bis 29. April). Im Mittelpunkt des Messestandes steht die chinesische Version des Toyota Yaris. Er trägt den gleichen Namen und basiert auf der gleichen Plattform wie der hierzulande angebotene Kleinwagen, trägt jedoch ein verändertes Blechkleid. Es orientiert sich am Design des im Vorjahr auf der Beijing Motor Show vorgestellten Konzeptfahrzeugs Dear Qin. Charakteristisch ist der große Kühlergrill; durch schwarze B- und C-Säulen scheint das Dach außerdem zu schweben. Die Produktion und der Verkauf des lokalen Toyota Yaris sind in China für Ende des Jahres geplant.

Erstmals ins Licht der Öffentlichkeit blicken außerdem zwei Studien: Der Toyota Yundong Shuangqing II ist eine Weiterentwicklung der 2012 erstmals vorgestellten Mittelklasse-Hybridlimousine speziell für den chinesischen Markt. Der Hybridantrieb wurde von Toyota im und für das Reich der Mitte entwickelt. Auch der Toyota FT-HAT Yuejia ist ein Hybridkonzept. Der Sechssitzer richtet sich insbesondere an die jüngere Generation von Chinesen.

Toyota präsentiert in Shanghai insgesamt 52 Fahrzeuge. Mit rund 4.600 Quadratmetern ist der Messestand so groß wie noch nie. Das Unternehmen ist seit nunmehr fast 50 Jahren in China aktiv, 1964 wurde der erste Toyota Crown ins Reich der Mitte exportiert. „Auch in den nächsten 50 Jahren werden wir eng mit den Chinesen zusammenarbeiten und unser Bestes für die Entwicklung der chinesischen Gesellschaft sowie für unsere Kunden tun“, sagte Takeshi Uchiyamada, Vice Chairman bei der Toyota Motor Corporation.
Download | 6,59 MB