Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota präsentiert den Venza auf der Detroit Motor Show

Sportlicher Crossover mit neuen Motoren und hohem Komfort

Toyota präsentiert den Venza auf der Detroit Motor Show
Detroit. Mit dem Venza präsentiert Toyota auf der 2008 North America International Auto Show (NAIAS) in Detroit ein brandneues Crossover-Modell. Es verbindet die Sportlichkeit, den Komfort und die Dynamik einer Limousine mit der Flexibilität und dem Raumgefühl eines SUV. Das speziell für den nordamerikanischen Markt entwickelte Modell soll vor allem junge Familien und freizeitaktive Menschen ansprechen, die vorher eine Limousine oder einen SUV gefahren haben. Der Venza wurde im Toyota Technical Center in Ann Arbor/Michigan entwickelt, das Design entstand in den Toyota Calty Studios in Newport Beach/Kalifornien. Gebaut wird der ab Ende 2008 erhältliche Crossover im Toyota Werk in Georgetown/Kentucky.

Für den Antrieb stellt Toyota zwei besonders durchzugsstarke und sparsame Benzinmotoren zur Verfügung. Der 3,5-Liter-Sechszylindermotor leistet 268 PS bei 6.200 U/min und entwickelt sein maximales Drehmoment von 246 Newtonmetern bei 4.700 U/min. Die exakten Leistungsdaten des völlig neu entwickelten 2,7-Liter-Benzinmotors stehen noch nicht fest. Beide Motoren werden serienmäßig mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe kombiniert. Während der Vierzylinder stets auf 19-Zoll-Aluminium-Rädern steht, wird die Sechszylinder-Version mit 20-Zöllern ausgeliefert.

Sowohl bei der Komfort- wie auch bei der Sicherheitsausstattung setzt Toyota Maßstäbe auf dem nordamerikanischen Markt. So gehören unter anderem eine Klimaautomatik, ein Sechsfach-CD-Wechsler, ein automatisch abblendender Innenspiegel, ein Tempomat, eine akustische Einparkhilfe sowie ein Multiinformations-Display zum Serienstandard. Ebenfalls ohne Aufpreis verfügt der Venza über ein schlüsselloses Zugangssystem und Privacy Glas. Zu den Optionen zählen ein elektrisch zu betätigendes Panoramadach, ein Navigationssystem, ein Fond-Entertainment-System, Rückfahrkamera und als Premiere eine Abblendlichtautomatik. Der Venza wird sowohl mit Frontantrieb als auch mit Allradantrieb angeboten werden.

Auch in Sachen Sicherheit geht Toyota keine Kompromisse ein. Das Fahrzeug ist serienmäßig mit ABS, Traktionskontrolle, elektronischer Bremskraftverteilung, Bremsassistent elektronischer Stabilitätskontrolle ausgerüstet. Zu den weiteren Sicherheitsfeatures zählen sieben Airbags inklusive Knieairbag für den Fahrer sowie durchgehende curtain shields und aktive Kopfstützen.
Download | 4,27 MB