Uhr

Toyota plant Motorenproduktion in Polen

Neues Getriebewerk wird erweitert

Unternehmen
Toyota plant Motorenproduktion in Polen
Toyota plant Motorenproduktion in Polen
Walbrzych/Köln. Die Toyota Motor Corporation wird ab 2004 in Polen auch Motoren bauen. Hierzu wird das neue Getriebewerk der Toyota Motor Manufacturing Poland (TMMP) in Walbrzych (Waldenburg) erweitert, das im April 2002 erstmals seinen Betrieb aufnimmt. Ab Ende 2004 werden dort 1,0-Liter-Benzin-Motoren für die europäische Fahrzeugproduktion gefertigt. Die Aggregate sind für den neuen Kleinwagen vorgesehen, der ab 2005 in einem Joint Venture Montagewerk mit der PSA Peugeot Citroen Gruppe in Kolin (Tschechische Republik) entsteht.

Doch die Neuinvestition bezieht sich nicht allein auf die Motoren-Fertigung. Auch die Kapazität für die Getriebeproduktion wird bereits ausgedehnt. Sind zunächst 250.000 manuelle Getriebe pro Jahr vorgesehen, werden bis Ende 2004 jährlich 550.000 Stück gefertigt.

Toyotas Gesamtinvestition in seine polnische Produktionsstätte erhöht sich durch diese beiden Maßnahmen um 300 Millionen auf 400 Millionen Euro. Zusätzlich werden 700 neue Arbeitsplätze geschaffen, so dass ab 2005 in Walbrzych etwa 1.000 Menschen für Toyota arbeiten werden.

TMMP, angesiedelt in der Provinz Dolnoslakie, 500 Kilometer südlich von Warschau, liefert manuelle Getriebe für die Toyota-Produktion europäischer Herkunft, also für den in Frankreich gebauten Yaris, die Avensis und den Corolla aus England sowie der Türkei.