Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Peugeot Citroën Automobile (TPCA) baut Millionstes Auto

Steigerung der Produktion für 2009 geplant

Toyota Logo
Kolin. PSA Peugeot Citroën und die Toyota Motor Corporation (TMC) haben bekannt gegeben, dass im tschechischen Werk Kolin des Gemeinschaftsunternehmens TPCA das millionste Fahrzeug vom Fließband gerollt ist. Genau drei Jahre und neun Monate nach der Inbetriebnahme veranschaulicht diese Zahl die erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden Konzerne und die Beliebtheit der drei dort gebauten Kleinwagen.

Seit der Einführung der drei Modelle (Peugeot 107, Citroën C1 und Toyota Aygo) im Jahre 2005 steigt die Nachfrage nach den in Kolin produzierten Autos beständig. Die sparsamen und umweltfreundlichen Kleinwagen entsprechen dem gegenwärtigen Trend auf dem europäischen Automobilmarkt besonders gut, so gehört ihr Verbrauch und CO2 Ausstoß zu den niedrigsten im Markt.

Noch im Oktober kündigte TPCA an, die Produktion in 2009 um 20.000 Fahrzeuge auf voraussichtlich 340.000 Einheiten zu erhöhen, und dafür insgesamt 100 neue Mitarbeiter einzustellen - 50 davon noch in 2008. Das Investitionsvolumen für diesen Ausbau liegt bei rund 700.000 Euro. Die Hauptabsatzmärkte für die drei Modelle sind Italien, Frankreich, Großbritannien, Deutschland und die Niederlande.

Das Werk Kolin liegt 60 km von Prag entfernt und beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter. Die Produktionsprozesse umfassen Stanzen, Schweißen, Lackieren und Montage. PSA Peugeot Citroen und TMC haben insgesamt 1,3 Milliarden Euro in TPCA investiert.
Download | 17,47 kB